TrueCrypt unter OpenSuse11.1?

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Bongo², 18. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Januar 2009
    Nabnd RR

    ich hab mal wieda nen Problem, diesmal (bin Linux Newbie) will ich True Crypt 6 unter OpenSuse11.1 zum laufen kriegen, die installation scheint geklappt zu haben, das standard True Crypt Fenster öffnet sich, allerdings hängt sich das Programm beim mounten, nach Eingabe des Passwords immer auf. Beim Beenden des Programms kommt immer diese Meldung:
    Deleted stale lock file ´/home/Benutzername/.Truecrypt-lock-Benutzername´/.
    Ich sollte vielleicht noch dazu sagen das im Arbeitsplatz keine der zu mountenden Festplatten angezeigt wird. Aber die Festplatten existieren in der Konsole und werden natürlich auch bei TrueCrypt angezeigt.

    Danke schon mal für Antworten
    BW is keine Frage
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Januar 2009
    AW: TrueCrypt unter OpenSuse11.1?

    Guten morgen.

    Die Frage ist wo du dein Laufwerk hinmountest.

    nur mal ein test. erstelle in deinem home verzeichniss (/home/deinname/) einen ordner meinetwegen ABC.

    Dann öffnest du deine konsole und gibst folgendes ein(wie es mit der gui von truecrypt geht, kann ich dir nicht sagen dazu benutze ich sie zu selten)

    truecrypt /pfad/zum/truecrypt/container /home/deinname/ABC

    solltest du an deinem container .tc angehängt haben, muss du da natürlich mit reinschreiben.

    dieses delte stale lock file kannst du laute truecrypt forum ignorieren, dort geht es nur um das saubere beenden.

    mfg
     
  4. #3 18. Januar 2009
    AW: TrueCrypt unter OpenSuse11.1?

    Danke für deinem Post. Ich habs versucht über die Konsole wie du es meintest und auch noch über truecrypt mit Optionen. Der Punkt wo es reingemountet werden sollte ist jetz scheinbar klar, allerdings hängt sich das Programm nach Passwordeingabe immernoch auf. Was kann man noch tun und Versuchen? Bringt es etwas das ganze nochmal mit älteren Truecryptversionen auszuprobieren? Wenn ja wie kommt man noch an die alten 4er Versionen drann, hab über die für Linux ja nur gutes gehört.
     
  5. #4 21. Januar 2009
    AW: TrueCrypt unter OpenSuse11.1?

    Oder könnte es daran liegen das die Verschlüsselten Inhalte im NTFS Dateisystem darliegen? Die eine Festplatte ist vom Typ HPFS/NTFS und besitzt keinen FS-Typ, die andere Platte ist auch vom Typ HPFS/NTFS und der FS-Typ ist NTFS.
     
  6. #5 22. Januar 2009
    AW: TrueCrypt unter OpenSuse11.1?

    Ein Danke an die Leute die sich mein Problemfall durchgelesen haben und sich evtl. Gedanken gemacht haben. Ich bin nun zu einer Lösung gekommen. Das Problem lag anscheinend an dem NTFS Typ und auch zum Teil an OpenSuse 11.1.
    Um das ganze zum laufen zu kriegen muss NTFS-3g, das Standartmäßig bei OS11.1 dabei ist, deinstalliert und ntfs-3g-1.5130-2.1.i586.rpm installiert werden. Zwar hat man dann noch keine schreiberechte, aba das sollte dann irgentwie leicht zu schaffen sein...hoffentlich^^. Vielleicht ist dieser Link noch für Leute mit dem selben Problem hilfreich: TrueCrypt Forums ::.

    mfg Bongo²
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - TrueCrypt OpenSuse11
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.569
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.247
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.173
  4. Antworten:
    22
    Aufrufe:
    14.845
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.198