Truecrypt

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von jason3k, 30. Januar 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Januar 2008
    Und zwar wollte ich nachfragen, ob man einen Container von Truecrypt kleiner anzeigen lassen kann als er ist oder ist dies nicht zu realisieren?! Habe hier nämlich ne *.txt Datei mit ca. 50gb ^^.

    Fällt schon ein bisschen auf wa?

    Und noch eine Frage: Ist das sogut wie nicht machbar an die Dateien zu kommen, auch wenn da Spezis am werk sind, die dort irgendwie an der Fp rumdoktorn?

    MfG Iucifer
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. Januar 2008
    AW: Truecrypt

    Es ist egal wer deine Festplatte in Händen hält, solange dein Passwort lang und kompliziert genug ist.
     
  4. #3 30. Januar 2008
    AW: Truecrypt

    Du kannst deiner Datei auch den endnamen *.ihrbullenseit:poop:undkönntnetaufmeinewarez zugreifen geben ^^

    ironie off

    Nee, mir ist nicht bekannt dass du die Dateigröße so mnaipulieren kannst, dass falls die Festplatte wo anders eingebaut wird, die das nicht sehen,


    greeZ kuhjunge
     
  5. #4 30. Januar 2008
    AW: Truecrypt

    gib der datei einfach keine endung ;)
    dann fällts auch net soo sehr auf ;)

    Greetz
     
  6. #5 30. Januar 2008
    AW: Truecrypt

    wenn ich sage: öffnen des volumens nur mit keyfile und die das 100% von mir nicht bekommen, dann können sie erst recht nicht ran oder?
     
  7. #6 30. Januar 2008
    AW: Truecrypt

    wieso überhaupt nen keyfile, wenns passwörter gibt. und letzere kann mensch dummerweise auch vergessen, wenn die cops vor der türen stehen sollten ^^

    zum thread: geht nicht, soweit ich weiss.
     
  8. #7 30. Januar 2008
    AW: Truecrypt


    vieleicht wegen der Sicherheit?!
     
  9. #8 31. Januar 2008
    AW: Truecrypt

    ich hab meine festplatten auch mit keyfile UND passwort verschlüsselt... doppelt hält besser wenn die bullen klingeln und ich sitzt vor dem pc dann überschreib ich zufällig das keyfile 24mal und dann brauch ich mir überhaupt gar keine gedanken mehr um die festplatte zu machen... obwohl das passwort allein sicher genug wäre...

    äh ja und deine filme heissen mamas_bilder.jpg oder was? glaubst du die bullen sind so dumm und schauen auf die dateinamen/dateiendung bzw. können nicht rausfinden was das für eine datei ist? höchstwahrscheinlich booten sie nichtmal deine PC/festplatte bzw. windows/linux sondern scannen die komplette festplatte einfach ab und da ist die dateiendung sowas von scheiss egal...
     
  10. #9 31. Januar 2008
    AW: Truecrypt

    die bullen scannen die festplatte ab mit speziellen programmen arbeitskollege von mir hatte mal besuch angeblich wegen kinderponographie der hatte allerdings nichts verschlüsselt und es wurden nichts wegen musik gesagt

    ich meine die haben durch dieses scan programm so eine art abbild von der festplatte erstellt gehabt und mitgenommen bin mir aber in der sache jetzt nicht ganz sicher
     
  11. #10 31. Januar 2008
    AW: Truecrypt

    Es ist durchaus logisch, das sich die Bullen eine 1:1 Kopie der Festplatte machen, somit werden alle evtl. Manipulationen durch Software umgangen bzw. können dann in Ruhe zersemmelt werden...

    Größen einer Datei zu ändern wäre wenn dann sowieso nur "optischer" Natur, da die Formatierungsabhängig ist. Wenn die Polizei eh die Rohdaten bekommt, hilft das nicht viel.
    Nenn die Dateien doch einfach backup.dat oder Urlaubsfotos_und_Filme.rar!
    Umbenennen geht jederzeit, das beeinflusst Truecrypt nicht.
    Da sind 50 GB dann auch nicht unüblich.

    Wenn du die Filesize aber trotzdem verändern willst, dann musst du evtl. mit einer höheren Header-Crash Gefahr rechnen!
     
  12. #11 31. Januar 2008
    AW: Truecrypt

    Sicher machen die ne 1:1 Kopie, weil die bestimmt net an deine originalen Daten rangehen werden...
    sonst kannst du später behaupten dass die wichtige Daten gelöscht hätten und Schadensersatz fordern.

    Zum Container-File: Also nen 50GB großes MeineFreundin.jpg ist wirklich sehr unrealistisch ;) Da die Polizei net ganz auf den Kopf gefallen ist und mittlerweile auch spezielle Abteilungen dafür haben werden sie logischerweise erstmal nach den größten Dateien auf der HDD suchen. Entweder finden se Filme / vob's - dann ist es schön einfach für sie...
    Oder sie finden halt ne XX GB große Datei, z.B. backup.dump .... mit dieser Datei werden sie allerdings wenig anfangen können, da du denen ja bestimmt nicht sagst womit du verschlüsselt hast und mit welcher Methode ...
    und bruteforcen machen die net weil die selbst genau wissen das das sehr sehr lange dauern kann (10^127 Jahre sind durchaus üblich hehe).
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...