TrueCrypt

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von M@ST€R, 17. Juli 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Juli 2006
    Hallo

    Ich habe grad mit Partition Magic von meiner 250 gb platte eine weitere Partition erstellen lassen 80 GB und die Partition mit TrueCrypt verschlüsselt.

    Wenn ich jetzt die platte dismounte und versuche auf die Platte zuzugreifen steht da wollen sie die platte formatieren ........... usw.

    Das kann ja wegmachen indem mann von Datenträgerverwaltung aus die Laufwerksbuchstabe entfernt , so das hab ich gemacht..

    Nun mene Frage wenn ich mein PC formatiere :)C) und später dann wieder TrueCrypt instaliere kann ich noch auf die verschlüsselte Partiton zugreifen?
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. Juli 2006
    truecrypt verschlüsselung benötigt zwei dinge

    1. den schlüssel,

    dies ist eine datei, die du bei der erstellung des containers irgendwo hast speichern müssen.
    sie ist ungemein wichtig und gehört auf eine diskette, die du sicher verstaust.
    fern von allen möglichen magnetischen wellen ... ... ...

    2. dein passwort.

    wenn du jetzt den pc formatierst, und treucrypt neu installierst kannst du im programm den bestehenden schlüssel angegeben und mit dem passwort zusammen die daten wieder lesbar machen.

    wenn du jedoch den schlüssel verloren gebracht hast, sind die daten futsch.

    mfg
     
  4. #3 17. Juli 2006
    Ja das problem ist hab garkein Schllüssel.
    Hab einfach die 80 gb partition ausgewahlt und die dann verschlüsselt aber Schlüssel oder so hab ich nciht.. Wie muss ich jetzt vorgehen?

    Damit ich nie probleme abe wenn ich formaiere oder so.

    Danke für deine Hilfe.
     
  5. #4 18. Juli 2006
    Hi ,
    Ich habe auch eine Partition die mit TrueCrypt verschlüsselt ist und hab dabei auch keinen Schlüssel erstellt oda etwas ähnliches.
    Wenn du Windows formatierst und anschließend Truecrypt installierst und dein Passwort eingibts sollte es gehen.
    Damit dus sicherstellen kannst würd ich die Festplatte ausbauen und in ein andern PC einbauen und dann dort mal mit TrueCrypt mounten obs klappt.

    Sollte aber 100% gehn , hoffe dir geholfen zu haben
     
  6. #5 18. Juli 2006
    mal eben ne frage auch von mir...

    also ohne das pw soll es wirklich unmöglich sein wieder an die daten rannzukommen ?
    aber glaubt ihr nich das unsere helfer und freunde sowas eh nicht benötigen werden da sie 100% andere tools verwenden un somit überall rannkommen wo sie auch wollen ?
     
  7. #6 18. Juli 2006
    Den Schlüssel in der Datei speichern is zwar möglich, aber nicht notwendig (hab ich auch nie gemacht). PW reicht, da muss man nix speichern.

    @Topic:
    Ja, deine Volumes gehen nach nem Formatieren ohne Probs. Sie laufen auch an komplett anderen Rechnern. Dui brauchst wirklich nur Truecrypt und das Passwort

    PS: TrueCrypt muss auch nicht installiert werden, du kannst das einfach so starten

    @sfx Da solche Verschlüsselungsmethoden auch von den US-Behörden für Top-Secret Angelegenheiten benutzt werden denk ich mir mal schon, dass sie safe sind. Steht glaube bei Wiki -> AES
    Und zur Not, falls du trotzdem schiss hast, mach halt n Hidden Volume
     
  8. #7 18. Juli 2006
    also passwort "und" oder "oder" keyfile

    ich empfehle beides

    @SFX

    wenn du glaubst, dass es so einfach ist, warum schaffen es die normalsterblichen wie ich nicht, auch wenn wir uns mit dieser materie befassen?
    glaubst du ein normaler polizeiexperte der polizei würde nicht vlt ein wneig tratschen?
    glaubst du wirklich, eine ganze organisation wie die deutsche polizei könnte ein geheimnis für sich behalten?

    ich denke, dass es zwar möglich ist eine starke verschlüsselung zu knacken, aber dies nur durch gesunden menschenverstaand (man rät das passwort) odre durch glück und viel schweiß (brute force angriff) und letzterer kann doch sehr lange dauern.

    mfg
     
  9. #8 18. Juli 2006
    alles klar vielen dank.
    Ich habe es aber nciht mit AES verschlüsselt sondern Twofish reicht das auch?
     
  10. #9 18. Juli 2006
    Twofish sollte auch reichen. Hauptsache das PW ist lang genug und du hast groß/kleinschreibung, Zahlen und Sonderzeichen bentutz. Am besten was generiertes, das steht in keinem Wörterbuch.
     
  11. #10 22. Juli 2006
    Keiner der momentan in Truecrypt integrierten Algos sind so ohne weiteres zu knacken. Bis jetzt weist keiner eine theoretische Lücke auf und ist somit nur durch Glück (schlechtes PW) oder Brute Force zu knacken.

    Es gibt immer wieder interessant wie Leute befürchten die deutschen Behörden könnten auch nur annähernd irgendwas knacken oder entschlüsseln. Entweder es reichen die Daten die Windoof in irgendeinem Temp Verzeichnis gespeichert hat (Hauptgrund warum teilweise Verschlüssung bei wichtigem Zeug nutzlos ist) oder man kann sich sicher sein, dass nie im Leben was passieren wird. Selbst wenn man als Passwort nur den eigenen Vornamen gewählt hat peilen die nix, da sie theoretisch gar nicht wissen können dass auf dem unformatierten teil der Platte etwas ist (außer bei so schlauen Leuten die TC auch noch fest installiert haben und sich eine verknüpfung auf dem Desk mit fertig eingetragenem PW gemacht haben). Bei läppischem Verdacht auf Raupkopien bauen die dir die Platte aus und sie verschwindet im Archiv wo sie bis zu ihrem ende unangetastet vergammelt. Die Frage von Kosten und Nutzen ist entscheidend.
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...