Tschetschenische Rebellen geben auf

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von z3Ro-sHu, 15. Juli 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Juli 2006
    Link:

    Die Rebellen in der abtrünnigen Kaukasus-Republik Tschetschenien sind nach Angaben ihres Sprechers Achmed Sakajew bereit, die Forderung nach Unabhängigkeit aufzugeben. Dies nachdem Rebellenführer Bassajew getötet worden war.

    Sie glaubten nicht mehr daran, dass ein Krieg den Konflikt mit Russland lösen können, erklärte Sakajew heute in einer überraschenden Stellungnahme auf einer pro-tschetschenischen Website.

    «Wenn es in Übereinstimmung mit internationalem Recht eine andere Möglichkeit gibt, das Friedensproblem mit dem Russen zu lösen, dann sind wir bereit zu den notwendigen Verhandlungen», erklärte Sakajew in seinem überraschenden Statement.

    Es müsse anerkannt werden, dass die Fortsetzung des bewaffneten Kampfes nicht zu einer Lösung des Konfliktes führe. Daher sollten Verhandlungen mit Russland ohne Vorbedingungen von beiden Seiten aufgenommen werden, sagte Sakajew, der im Exil in London lebt.

    In Tschetschenien, wo die russische Armee erstmals 1994 einmarschiert war, kämpfen Rebellen bis heute für die Unabhängigkeit von Moskau. In dem Konflikt starben schätzungsweise 100 000 Zivilisten.

    Die russische Armee hatte Anfang Woche den Rebellenführer Schamil Bassajew getötet. Russlands Staatsfeind Nummer eins war Drahtzieher des Geiseldramas von Beslan.
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. Juli 2006
    hmmm nur weil einer sagt der wiederstand hörrt auf heißt das noch lange nicht das es wirklich zu einem ende kommt.....
    es wird immer leute geben die ein unabhängiges land haben wolllen und solange wird weitergekämpft...
     
  4. #3 16. Juli 2006
    Schließ mich auch der Meinung an. Es gibt immer irgendwelche Fanatisten die auf Rache aus sind...ich denke in diesem konflikt bzw. Krieg sind zuviele Menschen zu tode gekommen um von jetzt auf gleich Frieden zu erreichen.. Tschetschenien liegt in trümmern...hab letztens noch eine reportage drüber gesehen und ich denke, das viele durch die Zerstörung und das Leid das ihnen angetan worden ist, berreit sind für ihr Land mit Gewalt zu kämpfen und Rache an den Besetzern zu üben.

    Auf der anderen Seite glaub ich, das der Krieg schon eine Jahre dauert und die Rebellen und das Volk Kriegsmüde sind und darum keinen Widerstand mehr leisten wollen.

    MFG Diggi
     
  5. #4 16. Juli 2006
    Bezweifel ich auch, die werden weiter Kämpfen...

    Sie haben ja schon einmal den Krieg gegen Russland gewonnen, aber der Wiederstand heutzutage ist eh nutzlos, ich glaube sie bewirken nix damit, nur nochmehr tote Zivilisten.
     
  6. #5 19. Juli 2006
    Der Tod ihres grössten militärischen Führers hat sein übriges dazu getan. Es ist schon interessant wie immer wieder einzelne fanatische Idioten ein ganzes Volk verführen.
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...