Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von raid-rush, 16. Juli 2016 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Juli 2016
    Erdogan erklärt den Putsch für beendet. Unterdessen normalisiert sich die Lage in Istanbul wieder.

    Hört sich alles schön und gut an, aber wie sieht es langfristig wirklich aus. Welche Folgen wird die jetzt gestärkte Politik von Erdogan für den Nahosten und Europa haben.

    Aufstand in der Türkei: Erdogan: "Der Präsident hat die Kontrolle" - heute-Nachrichten


    Für die NATO ein kurzer Schock, denn die Türkei ist wichtigster Stützpunkt zur Sicherung am schwarzen Meer und Zugang zum Nahosten.
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Bist Du jetzt Pro oder Contra eines Putsches von Erdogan?
     
  4. #3 16. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Schwer zu sagen. Zumal ich das Militär dort nicht einschätzen kann und welche "Mächte" da wirklich dahinter stehen. Historisch ist es zumindest dann immer gut gelaufen.

    Es ist wohl eine wichtig Schlüsselposition auch in Zukunft für die Ölsicherung.

    Den eines ist klar, dieser ganze Ökosprit und Elektromobilität ist bisher in keiner weise auch nur annährend daran die Ölabhängigkeit zu beenden. Das sollen alle glauben aber in Wahrheit werden wir ohne technische Evolution im "Energietanken" noch lange am Öl hängen.
     
  5. #4 17. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Es wird zu einem Militär Einsatz gegen die Türkei kommen, das ist die einzige Möglichkeit die Grenzen für Flüchltinge richtig Dicht zu machen, weil dann mit Schießbefehl. Es wird natürlich keinen richtigen Krieg geben, nur soviel wie nötig. Was die Mächte angeht die da hinterstehen, das sind auf jeden Fall Leute die eine gute Show zu schätzen wissen.
     
  6. #5 17. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Türkei: Für Erdogan ist der Putsch ein Geschenk Allahs - DIE WELT
     
  7. #6 17. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Und was hat die Türkei mit Öl(versorgung) zu tun?

    Nene, wirds nicht. Dir Türkei hat mit den Flüchtlingen das Ass im Ärmel und kann so Deals zu ihren Vorteilen wenden und die Türkei kann mit ihren halb Autokratischen Mittelchen Flüchtlinge am besten "Abwehren". Also alles entspannt für EU - die Verantwortung wird weiter delegiert.


    Jetzt können alle weiteren unbeliebten Personen entsorgt werden, die sich schon nicht durch den Putsch enttarnt haben.

    Erdogan hat sehr gutes Krisenmanagement betrieben. Zudem ist die Türkische Bevölkerung so fortschrittlich, dass einfache Fußsoldaten nicht mehr dem Marschbefehl eines Vorgesetzten folgen, dazu blieb der Flächenbrand einer Revolution aus. Erdogan hat in der Vergangenheit viel gutes Angestellt, dass wird ihm nicht so schnell vergessen.

    Ein erfolgreicher Putsch hätte die gesamte Region weiter aus den Fugen gebracht. Und lieber Machthaber wie Erdogan, Gaddafi oder Assad und co als ISIS oder anarchistische zustände in Libyen.
     
  8. #7 17. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Merkt ihr eigentlich, daß ihr Erdogan eine False Flag unterstellt und damit eine Verschwörungstheorie kreiert?

    In Libyen herrscht keine Anarchie, sondern Anomie.
     
  9. #8 17. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Dann Quote mal die Flase-Flag Unterstellung.

    Wie verdammt Verantwortungs los es ist, die Bevölkerung noch am gleichen Abend auf die Plätze zu schicken. Hätten augenscheinlich nicht gerade gemäßigte den Putsch vorrangetrieben, hätte die Todeszahl auch in die Tausende gehen könnnen. Erdogan wird zumindest seinen nutzen daraus ziehen und das ist Sicherlich ganz großes Kino für ein Staat, im Sinne wie ihn einst ein Kemal Pascha hatte. Im Augenblick ist aber auch eine Destabilisierung der Türkei alles andere wünschenswert, vor allem unter den Gesichtspunkten was "malwiederimmernocchfürimmer" in Nahost abgeht.
     
  10. #9 17. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Ich bin gespannt, wo er da eine VT zwischen den Zeilen herausziehen möchte.
    PS: ich bin nicht der Meinung, dass das ein abgekartetes Spiel war.

    Oder sogar beides; im Endeffekt ist dies das Paradebeispiel für destabilisierung.
     
  11. #10 17. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Am Anfang dachte ich wie ebenfalls das alles von der Regierung gespielt geworden ist, aber dies ist wirklich nicht der Fall gewesen, habe mich seit Freitag darüber viel informiert.
    Und diejenigen die das waren, waren Gülen-Anhänger
     
  12. #11 18. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Naja ob das ein "inside-job" war, keine ahnung. Aber die direkten Folgen aus dem ganzen sind ja wohl ein schlechter witz. >2500 richter abgesetzt, 8.000 polizisten weg. was haben denn zum beispiel die richter damit zutun? woher wissen die innerhalb von stunden, welche 2500 richter dran beteiligt waren, wenn sie von dem (versuchten) putsch nichts wussten? was soll der quatsch mit der Todesstrafe?

    das ganze wird gnadenlos ausgeschlachtet und zwar in einer art und weise, die uns veranlassen sollte auf riesigen abstand zu den türken zu gehen.
     
  13. #12 19. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Vermutlich weiß man es nicht, sondern versucht sich so seiner (politischen) Gegner zu entledigen. Eine bessere Gelegenheit gibt es wohl kaum.
     
  14. #13 19. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    so wie ich verstanden habe ist die begründung, dass du den putschisten keinen prozess machen kannst, wenn du richter aus der gülen-bewegung da sitzen hast. wenn keine beteiligung nachgewiesen werden kann, dürfen sie zurück in ihr amt. (Fatih Zingal bei Anne Will)
     
  15. #14 19. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    So, hier kommt meine kleine (Verschwörungstheorie):

    PS: Kann sie nicht beweisen und will meine Meinung auch keinem Aufzwängen.

    Der Türkische (Militär)Geheimdienst hat Kenntnis über einen möglichen Putschversuch erlangt:
    --> Erdogan hatte die Wahl zwischen:
    • die mutmaßlichen Personen sofort festnehmen und anklagen (schwierige Beweislage & nur wenige Personen)
    • warten bis geputscht wird: so rennen die Putschisten selber ins Verderben, man kann sich in der "Säuberungsaktion" noch anderer Probleme entledigen sowie die eigene (Macht)Darstellung, im In- und Ausland, aufpolieren. Natürlich mit einem gewissen Restrisiko verbunden.

    --> Die Putschisten mussten handeln, ihr Putschversuch war evtl. aufgedeckt und "Angriff ist die beste Verteidigung" - selbst wenn der Plan überstürzt und damit zum scheitern verurteilt war:
    • die Polizei war so gut wie nicht eingeweiht (und hat Erdogan die treue gehalten)
    • der wichtigste Teil des Militärs (stationiert in Istanbul - darunter die Elitesoldaten der TR) waren nicht eingeweiht (und haben Erdogan die treue gehalten)
    • es gab keinen nennenswerten Versuch, Erdogan festzunehmen oder ähnliches
    • (staatliche) Medien wurden nicht unter Kontrolle gebracht, somit konnte das legendäre Facetime Gespräch gezeigt werden.
    Die einzige Hoffnung war die Bevölkerung, dass diese mit auf der Revolutionswelle mitsurft.
    Hat sie nicht, die Folgen sind bekannt.
    [HR][/HR]

    Mal schaun, was und vorallem welche Informationen noch öffentlich werden. Bestimmt kommt das meiste erst in Jahrzehnten ans Licht, wie bei Pinochet und wie alle Juntas von damals hießen.
     
  16. #15 19. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    Die Theorie ist nicht schlecht, weil die Regierung wusste schon länger um die Probleme der Unterwanderung nur gab es nicht viele legale Mittel dagegen. Und das bis dahin grenzwertige vorgehen lies sich demokratisch wenig decken. Es wurden auch schon vorher bedenken bezüglich eines möglichen Putschversuchs geäußert und es ist nicht das erste mal in der Amtszeit, dass hohe Generäle verhaftet wurden deswegen.

    Deshalb hat Erdogan den Putschversuch als "Geschenk Gottes" bezeichnet. Jetzt hat er eine demokratisch gedeckte Handhabe um gegen die Unterwanderung vorzugehen.

    Es kann gut sein das die Erdogan Politik nach der Reinigung besser wird, weil er jetzt nicht mehr so viel Islamismus braucht um die Mehrheit zu halten. Denn die stärkste Konkurrenz sind Rechtsradikale und Islamisten. Würde Erdogan eine zu liberale Politik fahren hätte er sicherlich Probleme an der Macht zu bleiben.

    Es kann aber auch das Gegenteil kommen, das es noch viel schlimmer wird und die Türkei am zunehmendem Islamismus zerbricht.
     
  17. #16 20. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    wenn dem so ist machts das aber kein stück besser. sollen sie "befangene" richter halt nicht für die einsetzen oder meinetwegen beurlauben. aber jemanden seines amtes dauerhaft entheben weil sie sich politisch/gesellschaftlich eher an einer figur orientieren, die nicht mal nachweislich hinter dem putsch steckt?
     
  18. #17 20. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2016
    AW: Türkei: gescheiterter Putsch gegen Erdogan

    ich steck da auch nicht so drin, aber ich empfehle mal den artikel: Fethullah Gülen – Wikipedia

    natürlich wird das jetzt genutzt um die schwarze liste abzuarbeiten und die gülen anhänger rauszuwerfen. dementsprechend ist wohl auch das "geschenk gottes" zu interpretieren. aus deutscher sicht sollte man da nicht so schnell seine schlüsse ziehen. bin heute abend bei ner türkin und ihrem kurdischen mann zum essen eingeladen. mal schauen was die so zu sagen. andere türken/deutschtürken, die ich kenne haben einen "bruch" zu ihrem "heimat"land erlitten - nicht die türkei wie früher und wie sie sie bisher erlebt haben - als liberal und tolerant (natürlich nicht in jeder hinsicht). gülen wird sehr kritisch gesehen - kein wunder. erdogan wurde teils kritisch gesehen, vor allem von aleviten (laizisten/kemalisten) und akademikern. andere lobten natürlich stets den fortschritt und die florierende wirtschaft unter erdogan.

    // prinzipiell nichts neues. die denken, dass erdogan zumindest über den putschversuch informiert war und ihn zugelassen hat um die opposition zu demaskieren und seine macht zu stärken. außerdem sind sie überzeugt, dass ein großteil des militärs nicht wusste, was da gerade passiert
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Türkei gescheiterter Putsch
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    783
  2. Türkei: Side oder Lara?

    HKZonda , 2. September 2015 , im Forum: Urlaub und Reisen
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.106
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.508
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.338
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.692