"Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Master_P, 24. Januar 2009 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Januar 2009
    Q

    will damit jetzt niemand angreifen, aber diese studie bestätigt meinen eindruck den ich von den meisten türken hier gewinne, wenn ich sie auf der straße sehe, oder sehe, wie sich sich gegenüber anderen menschen verhalten. da wundern micht solche zahlen nicht.

    was sagt ihr dazu?
     

  2. Anzeige
  3. #2 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Diese Studie bestätigt viele Vorurteile - aber was will man machen?
    Man kann jetzt groß mit Abschiebung tönen etc., aber ich denke das ist auch keine gescheite Lösung. Einfach weiter versuchen, dass die Leute sich integrieren. Wenn man bei den Kindern ansetzt, kann man das evtl. wieder abwenden..
     
  4. #3 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    In welcher Stadt lebste denn?

    Also ich bin selbst Türke. Habe zwar nen deutschen Pass, aber meine Eltern kommen aus der Türkei.
    Ich kenn diese Gruppen auch. Kein bock auf Schule und am besten den ganzen Tag chillen.
    Ich persöhnlich habe mit denen nichts am Hut.
    Ich selbst hab mein Fachabi in der Tasche und eine Ausbildung als Informationstechnischer Assistent. Im moment gehe ich Studieren. Da ich mich selbst nicht zu den Leuten zähle hänge ich auch nicht mit denen ab. Ich wurde schon oft gefragt ob ich ma mitkomme hier und da ma ne Party starten. Habe aber immer abgelehnt.

    Warum das alles passiert ist einfach eine Sache der Erziehung. Die meisten Eltern (jetzt auf alle Menschen bezogen) lassen ihre Kinder frei und die können machen was sie wollen. Drogen über Drogen. Bauen imme nur :poop: und wollen den ganzen Tag mit Freunden unterwegs sein und chillen.
    Auf der anderen Seite liegt es auch an den Schulen. In meiner Schule war es zum Beispiel so, das die Lehrer wussten das ich Türke bin und deshalb haben die versucht mich immer runterzumachen. Die meisten Leute lassen das nunmal mit sich machen. Aber als ich zurückgeschlagen habe, wurde ich auf einmal der Liebling aller Lehrer.
    Die Lehrer sollen mal nicht so rassistisch sein. Es heißt immer das die halbe Erziehung in der Schule abläuft. Dann sollen die mal offen für alle sein und nicht nur für die deutschen.

    Kuzr gesagt liegt es an der Erziehung und dadran das sie meistens als schlecht gesehen werden und danach haben die auch keine Lust mehr irgendwas zu tun.
     
  5. #4 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Ich denke, das liegt nicht an den Türken, sondern an der Größte dieser Gruppe. Je kleiner eine Gruppe ist, desto schneller passt sich diese an, um keine Mindeheit zu sein. Wenn es jedoch eine so große Gruppe wie die der Türken ist, gibt es keinen Grund mehr, sich anzupassen, da man überall, wo diese Gruppe vertreten ist, auf Akzeptanz trifft.
    Griechen oder Italiener würden sich wahrscheinlich genauso schwer anpassen, wenn ihre Gruppe so stark wäre. Daher behaupt ich zu sagen, dass es nicht an den Türken als Volk liegt, sondern an ihrer großen Zahl.
     
  6. #5 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Das ist ja nun die grösste Frechheit
    Gerade in München und solchen Städten gehen die meisten türkischen Kids in die Hauptschule
     
  7. #6 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Sicher gibt es auch gut integrierte Türken, auch ausserhalb einer Dönerbude. Aber machen wir uns nichts vor, im Gegensatz zu Spanieren,Griechen oder Italienern, sind sie nicht wirklich gut integriert. Man sieht es ja in manchen Städten wo sie sich mehr oder weniger abschotten, es teilweise sogar verweigen sich Deutsch zu fühlen und wenn ich dann noch den Regierungschef der Türkei höre, das man sich nicht integrieren darf, da platzt mir der Kragen. Wenn man in die USA emmigrieren will, dann freut man sich endlich einen Amerikanischen Pass in der Hand zu halten und trällert fröhlich die Hymne.
    Aber in Deutschland, da wird gemeckert sich abgeschottet und am Ende noch der Deutsche Pass verweigert. Wenn ich in ein Land gehe , dann integriere ich mich auch und passe mich den Gegenbenheiten an und schotte mich nicht ab. Dann kauf ich mir keine Schüssel um die türkischen Sender zu empfangen, sondern schau auch mal Tagesschau. Das war ja früher auch mal so, das sich die Gastarbeiter angepasst haben, aber heute?
    Ich will keinem Türken zu nahe kommen mit meiner Aussage. Aber ich finde einige sollten sich mal an die eigene Nase fassen und überlegen was sie für Deutschland tun können und nicht umgekehrt.
    Wenn sie sich gut integrieren, dann haben sie auch mehr Chancen.
     
  8. #7 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    das trifft es genau auf den punkt
    wenn sie sich nicht integrieren brauchen dann tun sies auch nicht
    und dagegen kann schäuble und die cdu herzlich wenig machen
     
  9. #8 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Integration geht nur, wenn die türkischen Mitbürger es wollen. Es geht hier nichts ums können sonder um das nicht wollen. Solange es keine annäherungsversuche der Migraten kommt, so geht jeder Versuch des Staates daneben.

    Gruß
     
  10. #9 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Da kann ich dir nur zustimmen.Es wird so viel für leute getan die in unserem land leben wollen aber wenn sie diese hilfen usw nicht annehmen wollen dann soll sie in ein anderes land auswandern und nicht hier rummeckern alles sei :poop:.Wer nicht will der hat schon.Und sie sind auch selbst schuld das so viele voruteile entsehen sie lassen es ja zu und versuchen nicht sich zu bessern
     
  11. #10 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    das mit der großen zahl an türken spielt auf jeden fall eine rolle. nur bietet man ihnen teilweise auch an so zu handeln, siehe z.b. die fahrbögen auf türkisch usw.

    das mit dem elternhaus wie xtreme es sagt ist in den meisten fälle auch zutreffend. die eltern schotten sich zuhause ab und lassen ihre kinder halt einach machen und gucken nicht, dass die mal was gescheites lernen oder ne ausbildung anfangen, dennen isses einfach egal.

    wenn ich mir jetzt vorstelle, dass z.b. deutsche in die türkei auswandern und sich dann dort so verhalten wie die türken hier, würden wir dort denke ich nicht akzeptiert werden, deswegen empfinde ich es einfach als eine frechheit von solchen leuten einfach hier her zu kommen und sich ein schönes leben auf unsere kosten machen.
     
  12. #11 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Zitat:
    Zitat von fashfish Beitrag anzeigen
    Ich denke, das liegt nicht an den Türken, sondern an der Größte dieser Gruppe. Je kleiner eine Gruppe ist, desto schneller passt sich diese an, um keine Mindeheit zu sein. Wenn es jedoch eine so große Gruppe wie die der Türken ist, gibt es keinen Grund mehr, sich anzupassen, da man überall, wo diese Gruppe vertreten ist, auf Akzeptanz trifft.
    Griechen oder Italiener würden sich wahrscheinlich genauso schwer anpassen, wenn ihre Gruppe so stark wäre. Daher behaupt ich zu sagen, dass es nicht an den Türken als Volk liegt, sondern an ihrer großen Zahl.
    das trifft es genau auf den punkt
    wenn sie sich nicht integrieren brauchen dann tun sies auch nicht
    und dagegen kann schäuble und die cdu herzlich wenig machen
    Bewerte diesen Beitrag von maha.rishi Beitrag melden maha.rishi ist gerade online Mit Zitat antworten

    Da macht man es den Türken aber wieder ziemlich einfach- auch wenn sicherlich einiges an der Aussage richtig ist, die Unschuldslämmer sind die Türken nun wirklich nicht. Ich will betonen dass es sicher auch Positivbeispiele wie z.B. Mr.Xtreme gibt (obwohl ich seine Aussage über die "rassistischen Lehrer eigentlich verurteile, weil das mir viel zu sehr pauschalisiert ist"), wie es die Statistik ja aber zeigt ist das eben nur ein kleiner Teil. Für mich sind es größtenteils die religiösen und kulturellen Hintergründe des türkischen Volkes, die für solche Integrationsprobleme sorgen. Die Eltern vermitteln den Kinder nicht die Werte, auf die die deutsache Gesellschaft aufbaut. Ich muss da svigo voll und ganz Recht geben. Integration ist nicht nur die Sache des Gastgebers sondern viel mehr noch die des Ausländers.
     
  13. #12 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    so könnt ich es unterschreiben
     
  14. #13 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"


    sehe ich genauso. kleine minderheiten haben nicht die möglichkeit, in ihrem "eigenen land" zu leben, wie eben die türken. manche stadtteile bestehen fast nur aus türkisch-stämmigen bürgern. es gibt türkische cafes und restaurants, türkische Einkaufsläden ect. so haben sie die möglichkeit, sich nahezu ohne deutsche sprache in ihrem leben gut zurechtzufinden. kann ihnen auch zunächst keiner verübeln denke ich. wenn man als deutscher z.b. die möglichkeit hätte in einem land X ind einem stadtteil Y zu leben, wo 99% nur deutsch sprechen, deutsche geschäfte, bars, etc. wären, würde man es wahrscheinlich auch nicht für unbedingt nötig halten, die sprache des landes X zu erlernen.
    dennoch ist dies der falsche weg. wenn jmd in deutschland für längere zeit bzw. für immer leben will, hat er die deutsche sprache in ansprechenden niveau zu erlernen und auch die deutsche kultur, sitten und bräuche anzuerkennen(nicht unbedingt zu übernehmen, aber anzuerkennen!).
    das muss auch für den türkischen teil der bevölkerung gelten.

    nun die frage, wie macht man das am besten? denke, wenn es so einfach wäre, hätte man längst die richtigen schritte ergriffen.

    m.M. sollte jedes kind die deutsche sprache erlernen müssen und zwar so, dass es die sprache fließend sprechen kann. sollte kinder auch nach 3,4 jahren noch kein deutsch können, haben sie so lange deutsch zu lerenen bis sie dies können. (<-wesentlich leichter gesagt als getan, aber wie will man anders das problem anpacken?)

    Zu den leuten, die nicht in die schule gehen und nur rumchillen...tsja is denk ich kein türkisches, sondern ein gesellschaftliches problem, v.a. in großstädten. gibt verschiedene faktoren die dafür verantwortlich sind, schwere kindheit, falsche freunde, drogenkontakt und m.M nach auch der einfluss des amerikanischen "gansta-tums". viele denke einfach es ist cool, nix zu machen, verbrechen zu begehen usw. was kann man dagegen machen? gute frage, nächste frage. vllt mehr sozialstellen für kinder einrichten, problemberatungsstellen für eltern, nachmittagsbetreuung in der schule. aber ich denke auch die eltern müssten viel mehr verantwortung übernehmen. ich denke, viele sehen wie sich ihre kinder ins soziale abseits manövrieren. da müssen sie einfach mal den ***** hochkriegen und ihren kinder mal in ruhigen ton "die welt bisschen erklären" (<-wieder vieeel leichter gesagt als getan, aber andere lösungsansätze sehe ich jetzt zumindest nicht)

    was dann noch hinzukommt, ist, dass auch die dt. bevölkerung die minderheiten unterstützen muss, sich zu integrieren. wenn es eine seite nicht tut, wird sich auch in zukunft nichts ändern. leider...

    naja hoffen wir mal, dass die integration in den nächsten jahren vllt schneller voranschreitet als bisher.

    mfg vullhans;)
     
  15. #14 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    bin deiner Meinung: viele Aussiedler aus dem Osten (Russland, Ukraine, Polen) und auch Spätaussiedler kommen nach Deutschland und haben den Willen sich zu integrieren. Sie nehmen Jobs an, schicken ihre Kinder auf Schulen und unterstützen sie dabei.

    Dem entgegen werde ich immer mehr darin bestätigt, dass viele Türken einfach nach Deutschland kommen, ihre Kinder auf Schulen schicken, ohne das die Deutsch verstehen. Die landen dann auf der Hauptschule, brechen die ab und leben dann wie die Eltern von Sozialhilfe und Kindergeld.
     
  16. #15 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Ich denke dass es wie überall solche und solche gibt. Prozentual sinds vielleicht bei den Türken mehr, aber es gibt auch das genaue Gegenteil, wie ich bei meinem Ferienjob festgestellt habe.
    Die Firma ZF (ein großer Getriebehersteller am Bodensee) wäre ohne die Hilfe und die Mitarbeit von türkischen Arbeitern sicherlich nicht so groß geworden. Viele liegen zwar auch auf der faulen Haut, es gibt jedoch auch einige, die selbstständig mitdenken und wirklich was arbeiten!
    Insofern würde ich das nicht verallgemeinern, sondern eher die Situation und das Verhalten von einzelnen bewerten...
     
  17. #16 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Jo, das triffts auf den Punkt.

    Schade, dass ich bisher noch keinen Türken wie dich kennenlernen durfte, leider habe ich immer nur schlechte Erfahrungen diesbezüglich gemacht...

    Ehrlich gesagt interessiert es mich auch nicht wirklich, wie gut oder schlecht jemand laut Staat "integriert" ist, solange er nicht gewalttätig und/oder aggressiv ist.
     
  18. #17 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Man darf dennch nciht vergessen das es viele "eingedeutschten" Türken gibt (oder auch andere Nationen).
    Will damit sagen das man ruhig ein bisschen deutscher werden sollte aber auch nciht zu viel, denn ich mag es viele nationen und ihre bräuche kennenzulernen.Außerdem wäre das doch total langweilig z.B oliver Geissen ohne türken Gangster :p...:D.
    Fazit ist mir eigentlich wayne ob die jetzt integriert sind oder nicht^^


    PS. Mr.X treme hat vollkommen recht.
     
  19. #18 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Ich denke die Türken grenzen sich zum großen Teil auch selber aus. Sie wohnen meist in bestimmten Vierteln wo fast nur Türken wohnen und versuchen meist erst garnicht mit anderen Menschen in kontakt zu kommen und fühlen sich dann ausgegrenzt und nur in Ihrem ''heimatviertel'' wohl. Dies hat auch ne Menge mit ihrer Religion zu tun, die deren Zusammenhalt fördert und damit die Ausgrenzung. (ohne die Religion schlecht machen zu wollen)
     
  20. #19 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    ich zitier dich einfach auch mal weil ich denke du hast größtenteil recht, mich würde mal interessieren wie es in der Türkei selbst mit Schule etc. aussieht? wäre nett wenn dazu einer mal was schreiben könnte (aber natürlich nur wenn er ahnung hat und nicht zu vergessen das die türkei groß ist).

    Ich selbst kenne recht viele türken (auch andere ausländer) und muss in sachen integration recht geben. Das liegt wohl schon auch daran das man eben gerade in stadtteilen mit einem hohen anteil alle türken kennt, es läden gibt und sich deshalb von der außenwelt weitestgehens abschotten kann und sich nicht integrieren muss...was aber später sicher nicht von vorteil ist.

    Ein sehr guter freund von mir ist auch türke, er weisst alle vorurteile von sich, aber ich muss zugeben er hat nur Hauptschule gemacht und danach 1jahr auf der berufsschule und dann garnichts(hat aber kein geld vom staat angenommen, weil er nicht "schmarozen" wollte, was man ihm auch zuschreiben muss)...ständig bei seiner familie oder so, jetzt mit 23 hat er es aber verstanden und nimmt seine karriere in die hand.
     
  21. #20 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    ich zitiere mal volker pispers: "die türken müssen integriert werden warum sollen sie es besser haben als wir".

    Das ich die deutsche sprache lerne um ein teil der gesselschaft zu werden ist eigentlich selbstverständlich. Aber ich brauch nich schweinefleisch essen oder beim karneval mitmachen um integriert zu sein.
    Und ich denke viele deutschen wollen garnicht das ein türke ein teil der deutschen gesselschaft ist.
     
  22. #21 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Kann ich nur bestätigen.
    Bin ebenfalls der Meinung dass Türken nur so schlecht integriert sind, weil es einfach zu viele sind. Stellt euch vor eure Familie zieht aus der Türkei nach Deutschland. Ihr versteht noch kein Wort deutsch, und habt nun die Wahl: Entweder ihr hängt mit den "coolen" (*Hust) Türkengangs ab, oder ihr versucht die Akzeptanz der Deutschen zu gewinnen. Was sich einfacher anhört als es ist, denn ganz ehrlich: Wer von euch hat kein einziges Fünkchen Schubladendenken gegenüber Türken...?! Ich bin mir aus Erfahrung sicher dass es nicht viele sind.
    Was mich aber so sauer macht ist folgendes:
    Ich bin selber Ausländer, wenn auch eingedeutscht. Ich bin Perser und hab nunmal schwarze Haare und braune Haut. Ich habe mein Abi gemacht, war Schülersprecher, sogar Kreisschülersprecher, war im Schulvorstand.. Habe n ziemlich gutes Abi gemacht und studiere jetzt an der Elite-Uni Karlsruhe Maschinenbauingenieurswesen.
    Könnt ihr euch vorstellen wie beschissen es ist sich wenn man sich JEDEN Tag neu beweisen muss? Wenn man grundsätzlich schon nicht in die guten Discos reinkommt, sogar als einziger aussortiert wird wenn man mit seinen sogar deutschen Freunden hingeht?!
    Es wächst ein Hass in einem... Man erkennt an meinem Lebenslauf jawohl dass ich mich bemühe, aber ganz ehrlich, selbst ich habe oft das Gefühl dass ich keinen Bock mehr hab auf den Scheiß und die Türken die gerade auf der Straße hocken es wohl deutlich leichter haben als ich.
    Mein Appell einfach nur: So wie ihr über jemanden denkt, so wird er sich auch verhalten... Hinter dem Spruch steckt mehr als man auf dem ersten Blick meint...
    Gr€€tz
     
  23. #22 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Für diese beiden Wörter in dem Absatz über die Aussiedler "überraschend, sogar" würde ich dem Typen der den Artikel geschrieben hat so gern mal eine klatschen !

    Den das hört sich so an alsob die Aussiedler sprich Russland-Deutsche dumm sind !
    Es gibt genug Russland-Deutsche die in Ihren Klassen immer Klassenbeste sind ,wen es auf der Schule keine Faschos gibt den ich bin selber Russland-Deutscher und das pisst mich einfach an jetz nix gegen die Deutschen aber wie sehr viele von den Deutschen Mitschülern bei den Lehrer schleimen um sich die Noten durchs schleimen verdienen und nicht wie ich sprich die meisten Aussiedler mit ihrer Lernfähigkeit/Noten !

    Und da sollen die Politiker nicht ankommen mit ihrer Imigrations :poop: wie sollen wir uns Imigrieren wen wir von den meisten wie dreck behandelt werden !

    Es gibt in allen Nationalitäten Korrekte & Unkorrekte Leute !

    Wie ich z.B ein Freund von mir wurde von paar Deutschen in der Schule gemobbt und dan als er nach 3Monaten auf das kein bock hatte, hat er die 3 deutschen Jungs so richtig durch gelassen
    und was ist passiert sofort sind die pussys zum Direktor gelaufen und was ist passiert mein kam in den Knast ja toll GZ sage ich da nur. Den da hat der Direktor sofort reagiert als die Deutschen Jungs zu ihm kamen aber als mein freund damals zu dem ging und sich beschwert hat das die den Mobben meinte er nur "das kann nicht wahr sein das sind nette jungs blablabla".

    Das ist genau wie mit z.b Vergewaltigern wen jetz z.B ein Deutscher ein 12 Jahre altes Mädchen vergewaltigt würde der als irgendsoein Freak in eine Klapse kommen aber eine Person aus einem anderen Land würde sofort abgeschoben oder in den Knast kommen. !

    Und zu mir, ich bin 18 Jahre alt und lebe davon 17 Jahre in Deutschland ich bin mit 1 Jahr
    aus Russland nach Deutschland gekommen und naja ich kann beide Sprachen gut sprechen
    und da heist es immer noch von der Deutschen seite ich sei ein Russe und das finde ich behindert !

    Aber naja was soll man machen in Russland nannte man unsere Eltern wie uns Kinder Faschisten/Nazis/Deutsche und hier in Deutschland nennt man uns Russen.

    Deshalb wen ich soein gerede über Imigration höre bekomme ich das Kotzen
    erstmal sollten sich die Deutschen gegenüber anderen Nationalitäten besser verhalten
    den dan würden sich auch automatisch die anderen Nationalitäten sich Ihnen gegenüber
    besser verhalten !

    so das musste jetz einfach raus

    mfG silver2k3
     
  24. #23 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    ich kenne beide seiten - ich kenne einen türken, der is mehr als intrgriert - vllt sogar intrgrierter als so manche deutschen ^^ der hat jedoch mit mir abitur gemacht.

    ansonsten kenn ich leider (fast) nur möchtegern und schlägertürken bzw. nur türkischsprechende - was soll ich mit solchen anfangen? hassen deutsche, denken sie wären mit ihrem hauptschulabschluss (wenn überhaupt) die coolsten und reden wo es nur geht türkisch - klar, dass man sich da nicht integriert.

    jedoch denke ich, dass russen auch nicht viel besser integriert sind...
     
  25. #24 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    Gibt solche und solche.
    Mangelnde Bildung und Perpektivlosigkeit sind auch Gründe, es ist nicht nur eine andere "Mentalität" (Wobei falschverstandener Glaube wohl seltener der Grund für Kriminalität ist [obwohl auch viele ausrasten wenn man ihre "Ehre" verletzt...])
     
  26. #25 24. Januar 2009
    AW: "Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert"

    kein wunder wenn es bezirke wie berlin kreuzberg gibt wo mehr türken leben als deutsche und dort kein türke ein wort deutsch sprechen braucht um dort zu leben.

    nicht umsonst nennt man kreuzberg auch klein istanbul.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...