Über einen anderen PC per Netzwerk ins Internet??

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von Ba$$ SuLtAn HenGzT, 10. August 2005 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. August 2005
    Hi Leute, passt auf folgendes:

    Wir haben 2 PCs, die beide an nen Switch angeschlossen sind..

    Der Switch ist mit dem DSL Modem verbunden, womit ich dann ins Internet gehe.

    So, ich kann mit meinem 2. PC im Netzwerk logischerweise auch ins Internet gehen, über den Switch und dann das Modem.

    So, jetz möchte ich aber mit beiden PCs gleichzeitig ins Internet gehen, jedoch antwortet mir T-Online immer, dass die Anschlusskennung bereits benutzt wird (Logischerweise vom 1. PC)

    Gibts irgendne Möglichkeit, dass der 2. PC über die bestehende Verbindung des 1. PCs ins Internet gehen kann?

    Erbitte Hilfe!!!

    ViEleN DAnK sch0nMaL
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. August 2005
    ja das geht .. man muss irgendwie im windoof die inet verbindung freiegebn dass der 2. pc die auch benutzen kann ... aba wie man das macht ka
     
  4. #3 10. August 2005
    gibt verschidene möglichkeiten:
    a)vmitbenutzerkennung ändern
    b) 1. Pc als routerbenutzen (2.Netzwerkkarte nötig)
    c) Router Kaufen
    d) internetverbindungsfreigabe


    Ich persönlich bevorzuge die Variante mit dem Router da nicht beide Rechner an sein müssen


    mfg Virgo
     
  5. #4 10. August 2005
    nochmal zu der i-net verbindungsfreigabe, könnte mir das jemand erläutern wie das funktioniert?

    vorallem ohne ne dfü - verbindung erstelln zu müssn?

    wäre total nett!!!

    BiG thnX schonmal bis jetzt!!!!
     
  6. #5 10. August 2005
    auf den rechner 1 brauchste auf jeden Fall ne DFÜ verbindung.

    hab ma gegoogelt da ich ja faul bin


    Windows XP Server.
    So wird die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung für eine Netzwerkverbindung aktiviert:

    Öffnen Sie "Netzwerkverbindungen". Klicken Sie auf die DFÜ-, LAN-, PPPoE- oder VPN-Verbindung, die Sie freigeben möchten, und klicken dann unter Netzwerkaufgaben auf die Einstellungen dieser Verbindung. Aktivieren Sie auf der Registerkarte "Erweitert" das Kontrollkästchen "Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, die Internetverbindung dieses Computers zu verwenden". Wenn Sie möchten, dass diese Verbindung automatisch gewählt wird, wenn ein anderer Computer in Heim- oder einem kleinen Büronetzwerk versucht auf externe Ressourcen zuzugreifen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Eine DFÜ-Verbindung herstellen, wenn ein Computer im Netzwerk auf das Internet zugreift". Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Anderen Benutzern im Netzwerk gestatten, die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung zu steuern oder deaktivieren", wenn andere Benutzer im Netzwerk in der Lage sein sollen, die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung zu aktivieren bzw. zu deaktivieren. Wählen Sie unter Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung unter Heimnetzwerk- verbindungs einen Adapter aus, der den Computer, der die Internetverbindung freigibt, mit den anderen Computern im Netzwerk verbindet.

    Top






    Windows XP Client.
    Klicken Sie mit der Rechten Maustaste auf die Netzwerkverbindung und dann auf "Eigenschaften". Markieren Sie hier das "Internetprotokoll (TCP/IP)" und klicken auf "Eigenschaften". Tragen Sie unter "Folgende IP-Adresse verwenden" folgendes ein:

    - die IP-Adresse des Client
    (z.B. 192.168.0.2, muss zur IP-Adresse des Servers passen)

    - die Subnetmaske
    (meist ist das 255.255.255.0, muss ebenfalls passen)

    - die IP-Adresse des Servers
    (bei "Standardgateway"; z.B. 192.168.0.1, muss auch passen)

    Unter "Bevorzugter DNS-Server" tragen Sie ebenfalls die IP-Adresse des Servers bzw. die DNS-Adresse(n) des Providers ein. Klicken dann auf "Erweitert". Unter "Standardgateways" klicken Sie auf "Hinzufügen" und tragen ebenfalls die IP-Adresse des Servers ein. Verfahren Sie so auch bei "DNS". Wenn Sie jetzt von einem Client auf eine Internetseite zugreifst, wird am Server automatisch eine Verbindung hergestellt.

    Hinweis: Achten Sie darauf, dass bei dieser Konfiguration keine Möglichkeit besteht, eine Verbindung von einem Client aus zu beenden. Es empfiehlt sich der Einsatz bei Verwendung einer Flatrate!


    Vieleicht konnte ich dir ja helfen
     
  7. #6 10. August 2005
    fetten dank alter
    10er haste sicher!!!
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...