UK: Copyrightverlängerung abgelehnt, Musiker in ihrer Existenz bedroht

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 27. November 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. November 2006
    In einem der seltenen vernünftigen Momente in der Copyright-Debatte wurde die geforderte Verlängerung des Copyrights von 50 auf 95 Jahre in Großbritannien abgelehnt. Ein "Schlag für die Industrie" sei die Entscheidung, durch die Zahlungen an Musiker, die 1955 Hits geschrieben haben, nun "plötzlich enden".

    Die Verlängerung des Copyright wurde unter anderem von Cliff Richard und Jethro Tull gefordert. In zwei Jahren werden die ersten Hits Richards' nun aus dem Copyright fallen und die Einkünfte durch die Songrechte enden.

    Als "schweren Schlag für die Industrie" bezeichnete der Musikjournalist Neil McCormack die Entscheidung, In den kommenden Jahren werden die ersten Songs der ersten großen Ära des Rock'n Roll auslaufen, viele Künstler leben von den Einnahmen, die sie aus ihren Hits der damaligen Zeit erzielen.

    "Du kannst 1955 eine Aufnahme gemacht haben, Einnahmen erhalten haben, lebst davon... und plötzlich sind sie weg.", so McCormack. Dem die wohl bemerkenswerteste Definition des Begriffes "plötzlich" gelingt: "Etwas, von dem ich 50 Jahre lang weiß, wann es eintrifft".


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Copyrightverlängerung abgelehnt Musiker
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.035
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.726
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.394
  4. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.224
  5. Handy Vertrag abgelehnt

    DFR , 9. März 2011 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.304
  • Annonce

  • Annonce