UMTS-iPhone kommt laut AT&T-Chef definitiv 2008

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 30. November 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. November 2007
    Randall Stephenson, der Chef des us-amerikanischen Kommunikationsriesen AT&T, hat laut einem Bericht des Wall Street Journal angekündigt, dass es im nächsten Jahr definitiv ein iPhone mit UMTS-Funktionalität von Apple geben wird.

    Obwohl das iPhone sehr viel Wert auf mobile Internetverbindungen legt, unterstützt es nicht den schnellen UMTS-Standard. Wer auf mobiles Internet angewiesen ist, wird sich also gut überlegen, ob er wirklich das iPhone kaufen sollte. In den USA ist der Ausbau des UMTS-Netzes noch nicht sehr weit vorangeschritten, weshalb sich Apple bei seinem Smartphone auf die Standards GPRS und EDGE konzentriert hat.

    In Deutschland dagegen ist UMTS schon weit über die Grenzen der Ballungsgebiete hinaus verfügbar - sogar in dörflichen Regionen findet man oftmals ein UMTS-Netz. EDGE dagegen hat hierzulande bisher kaum eine Rolle gespielt und wurde in den letzten Wochen von T-Mobile ausgebaut. Bis zum Ende des Jahres sollen 100 Prozent des Netzes EDGE-fähig sein, so dass alle iPhone-Besitzer unterwegs eine im Vergleich zu GPRS schnelle Datenübertragung nutzen können.

    Apple-Boss Steve Jobs hält bislang nicht sehr viel von UMTS. Die Technik würde die Akkulaufzeit drastisch verkürzen, weshalb er ein entsprechendes UMTS-iPhone vorerst nicht in Aussicht stellt. Konkrete Angaben wollte auch der AT&T-Chef Stephenson nicht machen.

    Quelle:http://www.winfuture.de/news,36130.html
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...