Umwandlung von DTS zu AC3 (MKV )

Dieses Thema im Forum "Audio & Video Tutorials" wurde erstellt von SpectrumX, 5. Juni 2011 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. SpectrumX
    SpectrumX Foren Koryphäe
    Stammnutzer
    #1 5. Juni 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Da immer wieder gefragt wird, wie man DTS-Ton aus MKV-Dateien in Dolby AC3-Ton umwandelt, hier eine Anleitung. Viele TVs und auch Media Player wie z.B. der WDTV Gen 1 können leider keinen DTS Downmix, also DTS-Ton in ein Stereo-Signal umwandeln (fehlende Lizenz für DTS). Das DTS-Signal kann zwar per TOSLINK übertragen werden, allerdings benötigt man für die Dekodierung einen externen AV-Receiver. Ist dieser nicht vorhanden und hat man schon einige Dateien mit DTS-Ton, müssen diese wohl oder übel umkonvertiert werden. Doch das gelingt recht einfach!

    Für die Konvertierung wird hier das Programm Popcorn MKV AudioConverter verwendet, was für Laien evtl. zu komplizierte Profitools unter einer One Click Benutzeroberfläche verwendet, und so trotz einfachster Bedienung optimale Ergebnisse liefert.

    Beim Start wird die Frage gestellt, ob externe Programme geladen werden sollen, beantwortet die Frage mit [Yes] (unter ‘Options -> Download external utilities’ könnt ihr jederzeit die Programme wieder runterladen). Damit werden die Programme in den AudioConverter eingebunden. Als erstes müsst ihr eure MKV-File auswählen und den Speicherort angeben [Browse]:

    auswahlen.png
    {img-src: //flateric.files.wordpress.com/2009/05/auswahlen.png}


    Ihr könnt auch ein komplettes Verzeichnis mit ‘Directory’ angeben. Danach könnt ihr Einstellungen vornehmen, wie ihr die Audiostreams behandeln wollt:

    {bild-down: http://flateric.files.wordpress.com/2009/05/dts-ac3.png}


    In der Regel verwende ich die oben genannten Einstellungen (wenn ihr die DTS-Tonspur behalten wollt, klickt auf ‘Preserve DTS Track’). Mit dem Programm könnt ihr auch OGG/AAC-Tonspuren in AC3 umwandeln, falls dies nötig ist! Danach wählt ihr die allgemeinen Einstellungen aus:

    other1.png
    {img-src: //flateric.files.wordpress.com/2009/05/other1.png}


    Damit der Ton synchron bleibt, empfehle ich ‘Handle time-delayed tracks’ anzuschalten, auch wenn die Konvertierung dadurch mehr Zeit in Anspruch nimmt. Falls ihr weitere Informationen zu den drei weiteren Einstellungen bekommen möchtet, fahrt mit der Maus drüber, um den Erläuterungstext angezeigt zu bekommen.

    Schlussendlich müsst ihr nur noch [Run] drücken und warten. Die Dauer hängt hier von der Länge des Films und der Leistung des eigenen Rechners ab.

    Viel Erfolg!
     
    1 Person gefällt das.

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema