UN-Polizei räumt Mitrovica

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Haitower, 17. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. März 2008
    UN-Polizei räumt nach Zusammenstößen Mitrovica

    17. März 2008 Nach Zusammenstößen mit gewalttätigen Serben hat die UN-Polizei die Stadt Mitrovica im Norden des Kosovo geräumt. Die Polizisten seien angewiesen worden, Kosovska Mitrovica zu verlassen, sagte ein Sprecher der Vereinten Nationen am Montag. Ein französischer Nato-Sprecher berichtete, Soldaten des Bündnisses seien im Norden mit automatischen Waffen beschossen worden.

    Starke Polizeiverbände der UN-Verwaltung (Unmik) und Soldaten der internationalen Schutztruppe Kfor hatten dort das zuvor von Serben besetzte Kreisgericht gestürmt. Dabei habe es eine Explosion gegeben, teilte die Polizei in Prishtina mit. Drei UN-Polizisten und zwei Kfor-Soldaten verletzt seien dabei worden.

    Angriff auf den UN-Konvoi

    Das Gerichtsgebäude der Vereinten Nationen war am Freitag von mehreren hundert serbischen Demonstranten gestürmt worden. Sie hielten das Gebäude seitdem besetzt. Bei der Razzia der UN-Polizei kam es in dem Gerichtsgebäude zu den Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Serben. Mehr als 500 UN-Polizisten waren im Einsatz; 53 Menschen wurden festgenommen.

    Krawalle im Kosovo: UN-Polizei räumt Mitrovica - Kfor übernimmt - Vereinte Nationen - FAZ


    Wieso zieht sich die UN-Polizei zurück? Heißt das wirklich, dass im Moment keine Polizei mehr da aktiv ist oder macht die Armee das jetzt?

    Da sieht man aber auch, wie es da unten weitergeht.

    Kann die UN die Kontrolle nicht erhalten und was passiert, wenn sich ein bewaffneter Konflikt gegen die UN-Truppen richtet?
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 17. März 2008
    AW: UN-Polizei räumt Mitrovica

    Die UN-Polizei wird wohl nicht viel anstellen können, da sollte im normal Fall die Armee einschreiten.
    Das hoffe ich zumindest. Nach den Fehlern in Bosnien wird man wohl gelernt haben und wissen das man zivilisten und Hilflose nicht im Stich lassen sollte :mad:


    Es sind serbische Minderheiten und Extremisten die jetzt natürlich Aufständig werden. Aber ich glaube kaum das Serbien militärisch bzw. mit Kommando aus Belgrad ins Kosovo einzieht.
    Ich bleibe immernoch der Meinung, das die Erklärung der Unabhängigkeit des Kosovos eine der schlechtesten Lösungen für die Menschen im Land war.

    Ein Paradoxon bleibt: Während der Rest Europas zusammenwächst, zebricht der Balkan gerade in Stückchen mit dem Ziel in die EU beizutreten.



    RayT
     
  4. #3 17. März 2008
    AW: UN-Polizei räumt Mitrovica

    Das Negativbeispiel Bosnien ist mir da auch wieder ins Gedächtnis gerückt, als ich es las.

    Ich meinte mit militärischem Konflikt eher serbische bewaffnete Aufständische. Wen würde es wundern, wenn demnächst oder vielleicht auch schon in den letzten Wochen ein paar Transporte aus Richtung Serbien gab, wo mal ein paar Kisten Waffen vom LKW gefallen sind.

    In der Unabhängigkeitsfrage sehe ich das genauso wie du, allerdings mehr aus dem Grund, dass Europa sich einen Klotz ans wirtschaftliche Bein gehängt hat.

    Aber geschehen ist geschehen.. zunächst einmal.

    Wieso hat man eigentlich nicht von Anfang an so verhandelt, dass der serbische Teil Kosovos Serbien angegliedert wird?
     
  5. #4 17. März 2008
    AW: UN-Polizei räumt Mitrovica

    Es gab Verhandlungen darüber, aber beide Seiten konnten sich nicht einigen:

    Tadic will Kosovo teilen: Serbischer Präsident gelangt mit Vorschlag an die Regierung - Nachrichten - NZZ.ch

    Traurig finde ich es das die Kompromissbereitschaft des serbischen Präsidenten Tadic nicht zur Kentniss genommen wurde, weder die EU noch die USA haben Bereitschaft gezeigt seinen Vorschlag eventuell anzunehmen.



    RayT
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...