Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von denis_cologne, 5. März 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. März 2009
    Weiss nicht ob es schon diskutiert wird aber wie ich finde ein Thema was erwähnt werden sollte


    Auf dem Waidmarkt sind Teile des Historischen Stadtarchivs eingestürzt. Zudem sollen mehrere Häuserblocks eingestürzt sein. Das Gelände wird großräumig abgesperrt. Alle Häuser in der Umgebung werden evakuiert. Näheres erfahren Sie in Kürze auf ksta.de
    Köln - In Köln ist am Dienstagmittag offenbar ein Teil des Historischen Stadtarchivs im Severinsviertel eingestürzt. Zudem sind mehrere Häuser bis zum Georgsplatz eingestürzt. Das Eckhaus steht nach Angaben von Augenzeugen nur noch zum Teil. Für Polizei und Feuerwehr wurde Großalarm ausgelöst.

    Anwohner sprechen von riesigen Schuttberge. "Es hat gerappelt wie ein Erdbeben", berichtet eine Augenzeugin. Im Hotel Mercure ist eine Sammelstelle eingerichtet worden.


    Das Einsturz-Drama von Köln nimmt kein Ende. Brechen jetzt die Häuser an der Kölner Severinstraße auf 150 Metern nacheinander wie die Kartenhäuser zusammen? Die Feuerwehr hat Alarm ausgelöst! Auch das 16-stöckige ehemalige Polizeipräsidium und die beiden angrenzenden Schulen können noch in sich zusammenfallen.


    Das schlimme Resultat: Fast alle Plomben sind gebrochen! Vermutlich hat sich der Boden unter den Häusern weiter gesenkt, die Fassen sind weiter abgesackt. Der Vorbau des ohnehin stark gefährdeten Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums hat sich nach neuesten Messungen in der Nacht um zwei Millimeter verschoben.

    Für die Abriss-Experten, die am frühen Morgen mit ihrer Arbeit begonnen hatten, bedeutet das: Die Lebensgefahr der Arbeiter ist weiter gestiegen.

    Trotzdem soll mit dem Abriss von dem Haus auf der linken Seite des Stadtarchivs begonnen werden. Auf dieser Seite des Trümmerfelds werden die Leichen der vermissten Männer vermutet.

    Feuerwehrsprecher Stephan Raphael: „Wir können aber wegen der Einsturzgefahr kein schweres Bergungsgerät einsetzen, um mit der Suche nach vermissten Personen beginnen zu können.“

    Erst wenn der Beton, der in die U-Bahntunnel geschüttet wurde, ausgehärtet ist und keine weiteren Bodensenkungen registriert werden, soll auch schweres Gerät eingesetzt werden. Kräne und Planierraupen sollen dann die teils tonnenschweren Trümmerteile vorsichtig wegheben, um die Vermissten zu finden und wichtige Archiv-Dokumente zu sichern.

    NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) hat bei einem Informationsbesuch an der Einsturzstelle Hilfe bei der Rettung der historischen Dokumente und bei der Einrichtung eines neuen Archivs zugesagt. „Das Land wird im Rahmen seiner Möglichkeiten helfen“, erklärte er. Im Rahmen der Konjunkturmaßnahmen stünden derzeit erhebliche Mittel zur Verfügung, so dass schnell gehandelt werden könne.

    Der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) kündigte die Errichtung eines „Holz-Notdaches“ über der Unglücksstelle an, um die wertvollen Kulturgüter so weit wie möglich sichern und bergen zu können. Derzeit sind die Trümmer mit Planen abgedeckt, um das Einsickern von Regenwasser zu verhindern. Für die evakuiertenAnwohner kündigte Schramma unbürokratische Hilfe an. Der U-Bahn-Bau solle angesichts von Unsicherheiten in der Bevölkerung für ein oder zwei Wochen ruhen.


    Finde es schon krasss, da ich selber in Köln wohne und die leute überall drüber diskutieren und es werden ja 2 junge Leute vermisst
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    Ich habs live erlebt bin aufm FWG Gymnasium war ganz schön krass! Habe schon seit dienstag keine schule mehr weil die schule auch einsturzgefährdet ist! und alle gebäude im umkreis von 50m :S. War aber ein schrecklicher Anblick!
     
  4. #3 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    Hey auch ein Kölner? .krass kannste was dazu sagen? habs auf der Arbeit erlebt...
    arbeite direkt neben der Gilden brauerei die Stunden vorher gebrannt hat.
     
  5. #4 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    also ich hatte zu dem zeitpunk kunst. der kunstraum befindet sich direkt gegenüber auf der 1 etage. wir saßen halt ganz normal im unterricht, plötzlich fängt alles an zu beben, lehrer schreit raus ausm raum, steine fliegen gegen die fenster, beim rausrennen habe ich nur noch ne staubwolke gesehen. Aufm schulhof herrscht voll die panik lehrer, schüler heulen :(. Ich wusste gar nicht was ich in dem moment machen sollte war total geschockt. habe erst mal alle freunde angerufen die auch auf der schule sind zum glück auch alle erreicht. Wäre das 10 minuten früher passiert wären ich und ein paar freunde wahrscheinlich begraben, weil wir meistens in der pause auf der anderen straßenseite sind (beim bäcker)
     
  6. #5 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    ich finde es traurig das noch welche vermisst werden!!!...die chance is doch gleich 0:(

    man mag sich nicht ausmalen wenns rosenmonta gewesen wäre!
     
  7. #6 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    da ich kein fernsehen gucke, habe ich es per icq erfahren, also unmittelbar danach. der kölner stadtanzeiger, unsere tageszeitung, war natürlich voll davon.

    ist schon krass, wenn aufgrund von menschlichem versagen solche dinge passieren, die auf den ersten blick vielleicht harmlos, wenn auch ungewöhnlich wirken, aber noch ordentlich was nach sich ziehen könnten.

    ich hoffe, dass da ausdrücklich nach genauen ursachen geforscht wird und auch gegen schuldige personen ermittelt wird. weil sowas ist schon heftig, da hätte/kann wirklich schlimmers passieren können.
     
  8. #7 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    Es ist ein Skandal das die Stadt Köln so lange zugeschaut hat und nichts unternommen hat um das Archiv zu sichern.

    Alte Mitarbeiter hatten offenbar schon vor Jahren gewarnt aber die Stadt Köln will wohl lieber Geld in unnötige Projekte investieren statt ihre Gebäude zu sichern.
     
  9. #8 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    vor allem diese riesen Baustelle hier nimmt seit Jahren den autofahrern den letzen nerv
    überall baustellen überall schon solche risse ...der kirchturm der eingesackt ist und noch gerettet wurde ..jetzt war nix mehr zu retten...

    zum glück ist es nicht eher passiert...!
     
  10. #9 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    Heute wurde auf WDR (Radio) berichtet, dass ein Handy eines 23 Jährigen, der vermutlich verschüttet ist, am Ort des Geschehens gefunden wurde. Das ist echt hart. Ich selbst bin schon ein paar mal an der Stelle mit dem Bus lang gefahren und weiß daher genau, wo das ist.

    Bisweilen vermute ich persönlich, dass definitiv der Tunnelbau der KVB Schuld daran ist. Soetwas ist nicht das erste Mal in der Welt passiert. Immerhin hatte uns das kurze Zeit den Ruf beschert, dass auch wir einen schiefen Turm in Köln haben.(Auch verrutscht, wegen den Tunnelarbeiten) Denke aber, erst in einigen Wochen wird man wissen, was los ist.

    Was die Gymnasien betrifft, so hieß es im Radio, können die Schulen nicht bis zu den Osterferien betreten werden. Glaube der Unterricht soll nun in anderen Gebäuden stattfinden. Denke das ist auch die beste Entscheidung, wenn die Trümmer so nahe an dem einem Gymnasium liegen, wie $h@dow es berichtete.

    Edit: Der Bau ist echt nervig. Am Chlodwigplatz musste ich jede Woche gucken, wie ich genau zur Therapie komme, weil da jede Woche ein anderer Fußgänger weg zur Verfügung stand. Und wenn man die Bonner Straße runter geht, wirkt alles so vollgepackt mit Baustellen. Und da, wo es zur Brühler runter geht, weiß man nie, wie man fahren kann.

    Edit: @denis: Meinst du das mit "nicht eher passiert" wegen Karneval? Soweit ich weiß, ging da auch der Zug lang oder? Das wäre wirklich eine Katastrophe gewesen.
     
  11. #10 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    Ein Gebäude zu sichern kostet doch nichts, Depp. Sowas überhaupt zu denken, ist eine Unverschämtheit!
     
  12. #11 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    Ja genau dort ging der zug lang..chlodwig...ganze severin...dann dort vorbei richtung heumarkt...

    man mag sich nicht ausdenken was das gegeben hätte
     
  13. #12 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    ist schon ein großer verlust an kulturgut, aber viel schlimmer finde ich, dass wahrscheinlich 2 menschen verschüttet worden sind..
     
  14. #13 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    heftig und echt traurig, aber am trarugsten ist, dass die medien das so pushen und es auch noch als

    2. 11. september bezeichnen , ich bitte euch

    2 vermisste und nen haufen architektur im schutt ist nicht die gleiche bilanz wie am 11. sep...

    peinlich sowas
     
  15. #14 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    So stand es zuerst bei web.de und ich dachte schon "darf kein Haus mehr umfallen ohne gleich als 11. September zu gelten? Wie lächerlich". Am nächsten Tag war die Überschrift ganz anders. Aber die Medien nutzen ja alles um unsere Ängste vor dem Terror hoch zu halten. Da ist so ein Unglück ja gefundenes :sprachlos: :rolleyes:

    @denis: Das wäre richtig übel geworden. War zwar an Karneval eh zuhause (bin ich halt kein Fan von). Aber wer weiß, wer sich von meinen Freunden oder deren Freunden da rum getrieben hätte. Nicht zu vergessen all die anderen Menschen. Das wäre dann wirklich ein sehr schwarzer Tag geworden. Wie hätte man das dann nächstes Jahr machen sollen? Trauerzug an Karneval? Das wäre alles sehr seltsam und gespenstisch geworden.

    @Moepix: So sind wir Deutschen eben :) es allen recht machen und uns selbst außer acht lassen. Wir können eben nicht auf den Tisch hauen und sagen, dass wir uns selbst mal wichtiger nehmen als irgendwelche Religionen. Werden ja förmlich dazu ermuntert zu gewissen Dingen ja und amen zu sagen.
     
  16. #15 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    Jetzt weiß jeder das du Schüler dieser Schule bist :D Ein hoch auf die Anonymität

    Ich find Moepix Vergleich zwar auch unpassend aber in gewisser Weise hat er Recht. Es wurde hier mit Sicherheit gespart. Zu Ungunsten der Sicherheit.
    Zudem warum kostet es nix ein Gebäude zu sichern? Meinst du der ganze Beton den man jetzt in den Boden gekippt hat wird einem geschenkt?


    Ich find das unglaublich was da passiert ist. Ich fänd gut wenn die Verantwortlichen die Kosten tragen müssten und mindestens der zweifachen grob fahrlässigen Tötung angeklagt werden.
    Im Prinzip könnte man sogar soweit gehen das die Verantwortlichen soetwas zumindest billigend in Kauf nahmen (oder ham die sich gesagt "ach da passiert schon nix"?)
     
  17. #16 5. März 2009
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    So ist es, Sicknez. Hinzukommt, dass immer erst etwas passieren muss, bis der Mensch allgemein reagiert... d.h., es werden auch keine besseren Zeiten kommen in Deutschland, bis es im Chaos versinkt. Traurige Wahrheit...
     
  18. #17 6. März 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Unglück in Köln Stadtarchiv eingestürzt

    Ja, das habe ich auch schon desöfteren beobachtet. Doch hier wissen wir noch nicht genau, was die eigentliche Ursache dafür ist. Ich meine, wenn unterhalb eines Gebäudes die Erde weg rutscht, kann auch niemand wirklich was dafür. Nicht jedes Gebäude hält dem auch stand. Ob nun gesichert mit extra Beton oder nicht.

    Jedoch liegt meine Vermutung, wie bereits gesagt, nahe, dass es etwas mit dem Tunnelbau der KVB zu tun hat. Dennoch muss man sich dann fragen, inwieweit der Tunnelbau an sich schuld sein könnte oder, ob dieser Erdrutsch so oder so eines Tages passiert wäre.

    Sollte sich aber raus stellen, dass die KVB da mutwillig einfach gebaut hatte und um die Gefahren wusste, dann wäre es wirklich eine Sauerei. Wie ja auch schon gesagt wurde, ist an dieser Stelle nicht zum ersten mal etwas passiert, sondern hat es bereits einen ganzen Kirchenturm in bedrohliche Schieflage versetzt.

    Um das den Leuten mal bewusst zu machen, die es nicht in den Nachrichten sahen oder einfach verpasst hatten:
    Spoiler
    2utncib.jpg
    {img-src: //i39.tinypic.com/2utncib.jpg}
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...