Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von highlife, 27. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. Oktober 2007
    Millionen Deutsche sind chronisch krank... Ein Bekannter von mir ist seit seiner Geburt an von Herzrhythmusstörungen betroffen, musste deswegen schon öfters in eine Behandlung und benötigt viele Tabletten.

    Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Falls ja.. Wie seid ihr mit der Belastung umgegangen?
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Also um ganz erlich zu sein, ich leide seit meinem 2. Lebenjahr an Astma und muss sagen, ich lebe trotzdem glücklich wie viele anderen. da ich noch so Jung war, war es nicht direkt eine belastung für mich. aber als das alter zunahm, hab ich mich schon gefragt, warum ich immer dieses zeugs einatmen muss und ab udn zu so schlecht luft bekomme.

    dann haben mch meien eltern aufgeklärt, joa und was soll man machen, man gewöhnt sich dran und lebt mit der krankheit weiter, zumindest versucht man es.

    naja es gibt da aber bestimmt deutlich höhere belastungen als mein astma.

    MfG
     
  4. #3 27. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Ich denke oft ist es so, dass solche Leute das Leben mehr schätzen. Gesund zu sein ist eben schon ein Geschenk. Viele Leute die schwer krank sind, sind trotzdem sehr glücklich. Ich denke das liegt daran, dass sie jeden Tag geniessen und die schönen Dinge im Leben sehen. Eben auch aus Gründen der Krankheit, um sich nicht selbst fertig zu machen damit.

    Ich selbst leide ebenfalls an Asthma und zusätzlich an Heuschnupfen. Das macht mir vor allem bei meinem Hobby oft Probleme. Aber wie gesagt, man lernt damit umzugehen und da ich es schon fast seit der Geburt habe, war es einfach anders und von dem her gehört es jetzt einfach dazu. Aber oft habe ich mir gewünscht es wäre anders, und ich müsste nicht dauernd diese Medikamente nehmen. Doch wenn man älter wird sieht man irgendwann ein, dass sie nur helfen und so ist es dann auch nur noch nebensächlich irgendwie. Heute bemerke ich es teilweise fast nicht mehr, ausser halt beim Sport und bei Tieren / Pflanzen auf die ich allergisch bin.
    Als ich klein war störte es mich oft, teilweise war ich aber auch froh darüber. Tönt jetzt irgendwie komisch vielleicht, aber im Sport oder so, wenn man mal überhaupt keine Lust hatte, dann war das Asthma eine gute Ausrede. ^^
    Trotzdem kann ich mich nicht beklagen. Das Leben dankt es einem anders, ich bin sehr glücklich auch mit Asthma und Heuschnupfen. Und wenn ich mal unglücklich bin, dann wird es wohl weniger aus diesen beiden Gründen sein. ^^
    Ausserdem gibt es sehr viel schlimmeres als das und von dem her bin ich noch ganz froh mit dem.

    Aber es ist sicher so, dass man das Leben mehr und vor allem anders schätzen lernt, wenn man irgendwelche unheilbaren Krankheiten hat.
     
  5. #4 27. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Ich habe selbst Asthma, aber leide nicht darunter, es beeinträchtigt nichts und ich kann wie jeder normale Mensch leben, zumindest jetzt noch *gg* Leider hab ich auch noch paar allergien, paar Pollen wo Heuschnupfen verursachen, gegen Hausstaubmilben wurde ich jahrelang geimpft, sodass das nun geheilt ist und ich dadurch keine Probleme mehr habe. Schade ist auch, dass ich gegen Hausstaubmilben allergiere, das heißt ich werd nie einen Hund haben können, aber damit komm ich natürlich klar, muss man ja :)


    Hätte ich jedenfalls Aids, unheilbaren Krebs oder einen schrecklichen Tumor, wodurch mir der Tod nahe steht wäre ich wahrscheinlich sehr glücklich, solange ich keine großen Schmerzen habe. Man kann das Leben in den vollsten Zügen genießen, dadurch arbeitslos sein, den ganzen Tag alles ausprobieren als wie man Lebensmüde wäre und das Leben durch Konsum von Glücklichmachern bereichern, schräge Dinge abziehen (Bank..) und schaun was so alles geht :) Ist doch auch ein gutes Leben, sogar besser, man hat ja nichts zu verlieren, bis auf das Leben wo so und so bald, schlecht enden wird. So würde zumindest ich das Leben handhaben, wenn ich wüsste, dass ich sterben müsste.

    Nun ist das ja so ein Ding, man hat zukunft als gesunder und lasst sachen, die das Leben verkürzen oder die Zukunft negativ verbauen :/
     
  6. #5 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    ich habe zwar selbst keine chronische Krankheit, aber ich kenne da 2 personen aus meinem Freundeskreis. Einer hat Asthma und der andere hat wenn er unter Stress steht heftige migräne Anfälle wodurch er kurze zeit ohnmächtig wird.
    Aber beide leben ihr Leben in vollen Zügen und geniessen es.
    Wenn jemand durch so einer chronischen Krankheit erkrankt ist, muss er einfach positiv in das leben hineingehn und sich nich durch seine Krankheit entmudigen lassen.
    Das ist meine Meinung darüber, es kann natürlich sein das vllt. manche die solche chronische Krankheiten haben dies anders sehn.
     
  7. #6 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    zum glück ist keiner krank aus meiner familie ;) aber würde damit nromal umgehen un das beste draus amchen
     
  8. #7 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    wie gehtn er ab^^

    naja unheilbar krank, einer aus meiner alten klasse hat asthma, un einma im sport, is der völlig abgekackt un alle hatten echt schiss um ihn, als er aber dann sein spray hatte, das n annerer ziemlich zügig geholt hat, ging es wieder ..

    ich bin echt das ich sowas nicht habe, bei mir is nur starke allergie, welche aber mit spritzen gemindert werden kann ;)

    ich denke, man kann nur versuchen möglichjst normal damit umzugehen und versuchen, dass beste aus seinem leben zu machen, selbst wenn das den täglichen besuch oder so beim arzt bedeuten sollte..

    mein beileid an alle, die schlimme krankheiten haben!!!

    mfg tom
     
  9. #8 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Meine Tante hatte Krebs. Sie war auch glücklich über jeden Tag mit der Familie und hat noch alles rausgeholt. Hat noch zwei Urlaubswochen mit ihrer Familie verbracht etc. Ihr gings top, weil sie immer gekämpft hat und wusste das wir hinter ihr stehen.

    Naja, das Ende kann man sich denken.

    Glücklich kann man sein mit einer Krankheit, solange man keine starken Schmerzen hat. Denke ich mal.
     
  10. #9 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Also mein Bruder hat auch Asthma..

    der nimmt sein zeugs jeden morgen und dann geht alles wunderbar...

    spielt auch fußball und so^^

    mfg
     
  11. #10 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Ich denke mal es geht hier um wirklich ernste Erkrankungen... (nur um das klar zu stellen, also ich hab auch Asthma/Pneumothorax an jedem Lungenflügel gehabt ;) )
    Also ich kenne jemanden der auch eine Lungenerkrankung hat und der kann nachts nur mit nem Beatmungsgerät schlafen, kann nich wirklich viele Treppen steigen weil die Belastung zu groß wäre, ....
    Ob er nun glücklich ist oder nicht wird er nur selbst wissen, aber zumindest scheint er so...
     
  12. #11 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    ich wette, dass du gleich gebannt wirst :p

    b2t: Ich selber habe ein paar Freunden die Asthma haben. Aber die leben so wie sie sind und haben Spaß am Leben. Aber ist Asthma auch unheilbar? Ein Freund von mir hatte so viel ich weiß mal Asthma.

    Ansonsten kenne ich Niemanden der eine unheilbare Krankheit hat.
     
  13. #12 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Ich persönlich habe chronische Depressionen seit ich 7 bin, also seit langer Zeit. Wirklich bemerkt wurde es erst letzten herbst, so in etwa vor einem Jahr. Davor habe ich Strategien zur Umgehung von Anstrengungen gemacht, die ich jetzt langsam abtrainieren muss. Ich nehme Jetzt Medikamente, die aber die Depression nur zügeln, aber nicht heilen. Heilen kann man so etwas nicht.

    Deshalb muss ich jetzt ganz banale Sachen wieder lernen: Mir selbst etwas zu kochen, wenn ich Hunger habe, oder selbst an Termine zu denken und sie auszumachen(Bin davor einfach nicht hingegangen), Hausaufgaben zu machen, den Abwasch zu erledigen, Abends mit Freunden weggehen.

    Natürlich ist es schwer, und jeden Tag ein neuer Kampf, aber ich weiß genau, dass ich, wenn ich es nicht tun würde, wieder zurücksinken würde. Und beim zweiten Mal sind die Heilungschancen geringer. Deshalb kämpfe ich. Und mein Umfeld unterstützt mich.

    Gruß
     
  14. #13 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    also ich bin nicht wirklich krank , aber ein paar bekante sind es und ich muss sagen das ich immer wieder erstuant bin wie tapfer die ihr Leben weiterleben. Die Leben ihr Leben einfach normal weiter. ich bewundere das
     
  15. #14 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    ich bin glücklicherweise von keiner schlimmen krankheit betroffen..finde es unglaublich, wie manche menschen mit solchem leid umgehen...sie leben ihr leben trotzdem und sind glücklich...
    ich finde solchen menschen muss man auf jeden fall enorm viel respekt entgegen bringen und als gesunder mensch sollte man sich daran erinnern, wie gut es einem eigentlich geht...



    mfg
     
  16. #15 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Mh.. ich denke wenn du deinen inneren Frieden mit der Krankheit gemacht hast kannst du super damit leben.
    Leute die von Geburt an benachteiligt sind kennen es auch einfach nicht anders. Klar sie sehen es kommen aber damit klar. Aber das ist auch sicher von Mensch zu Mensch verschieden.

    Einer kommt halt besser damit klar der andere nich. Aber sicher auch abhängig vom Umfeld, Freunde und Familie kann da sicher einiges zu beitragen wie sich der betroffene fühlt.

    mfg
     
  17. #16 28. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Wohoo, das verdient meinen Respekt... Viel Glück..


    b2t:

    Also ich finde es liegt in jedem seinem Ermessen ob der damit glücklich ist oder nicht, i-wann lebt man damit, ob es jetzt sehr positiv oder negativ ist..

    Bei mir inner Familie hat mein Onkel nen Runnelblick, das heisst er sieht nur soviel wie er vor einen Tunnel steht und so durchschaut, also nur die Röhre.. Echt Traurig, aber er lebt und ist glücklich!
    Ich bestaune ihn echt, für das..
     
  18. #17 30. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    ein person aus meinem bekanntenkreis leidet seit einigen jahren an schizophrenie. von zeit zu zeit kommen akute psychotische episoden, wo diese person einfach nur noch abspastet, was wahn und halluzinationen angeht. die zeit nach diesen anfällen ist geprägt von tiefster depression... diese person ist überhaupt nicht zufrieden mit ihrem leben, da leider keins der medikamente richtig angeschlagen hat und diese person somit schwerbehindert ist.
     
  19. #18 30. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Ich hab nen kleinen angeborenen Herzfehler...Der sich allerdings "noch" nicht äußert, evtl. später mal..Aber bis dahin, kann ja noch soviel passieren, dass ich mir da überhaupt keine Sorgen mache!
     
  20. #19 30. Oktober 2007
    Diabetes..

    Ich selber bin ganz gesund..
    aber seit mein Vater 19 ist leidet er an Diabetes also Zuckerkrankheit, dazu kommt noch das der Diabetes seine Nieren zerstört hat und er an die Dialyse muss, da er keine neuen mehr bekommen kann, weil der Versuch schon dreimal gescheitert ist.
    Es ist eine große Belastung für ihn, da man dreimal die Woche für mehrere Stunden zur Dialyse muss wo das Blut gereinigt wird, was sonst die Nieren übernehmen, noch hinzu kommen die vielen Tabletten die er einnehmen muss und die Insulin spritzen aufgrund des Diabetes
    Oft ist er auch im Krankenhaus, durch die Spätschäden.

    Aber trotz allem kann ich behaupten, dass mein Vater gern lebt, seiner Arbeit als Gastwirt sehr gerne nachgeht und lieber leben als sterben würde.
    Er ist dankbar für alles was er in seinen Leben bekommen hat, um auf den Punkt zu kommen, den schon andere genannt haben, oft sind solche Menschen wirklich dankbarer für ihr Leben als andere
     
  21. #20 30. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Als mein Bruder einen A-Test zum Bund geschickt hat, dass er das nicht machen kann, kam eine Bescheinigung zurück. Ergebnis: Einstufung T5 (Krüppel).

    Mein Bruder hat Diabetes, wurde am Auge operiert (sieht man nicht), hat einen schiefen Hals (war mal schlimm, sieht man aber auch nicht), und er ist glücklich, wie kein anderer.
     
  22. #21 30. Oktober 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    mein herz hat au en problemchen. Jetzt hab ich ne Röhre drin :>
    Wie ich damit umgehe hmmmm? Narben sind cool ^^. Ansonsten denk ich nimmer viel darüber nach. Nur dumm, dass ich kein krafttraining mehr machn kann :(
    Und meine Ausdauer muss ich au erst wieder aufbaun
     
  23. #22 27. November 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    also bestimmt kann man auch mit einer solchen krankheit wie herzfehlern glücklich sein...man muss halt nur die richtigen menschen haben. also wenn jemand einem kranken(womöglich totkranken) eine freude machen will, einfach mal mit ihm beschäftigen...mach ich als zivi andauernd, und die leute sind teilweise richtig glücklich, unbeschwert und nehmens nicht so schwer mit ihrer krankheit, natürlich sind auch ein paar depressive dabei, aber wenn man sich intensiv genug mit denen beschäftigt, dann gehen dié richtig auf!

    mfg cor
     
  24. #23 27. November 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    habe keinerlei solcher erfahrungen, jedoch denke ich, dass solange sich dein umfeld nicht darüber lustig macht, oder ienen deswegen schlechter behandelt kann man sich daran gewöhnen und glücklichw werden wie jeder andere auch.

    ich weiss es ist ein schelchtes beispiel, aber angemnommen alle anderen könnten fleiegen, nur du nicht - jetzt wo dus nicht kannst fühlste dioch doch auch nicht schlechter deswegen!
     
  25. #24 28. November 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    Ein Mädchen an meiner alten Schule hatte einen Schlaganfall das war für alle ein grosser schock sie ist jetzt in einer speziellen Schule und macht langsam fortschritte aber ich denke nicht das alles wider so sein wird wie früher
     
  26. #25 28. November 2007
    AW: Unheilbar krank aber trotzdem glücklich?

    tja meine mutter hat seit sie geboren is was mit ihrer hüfte und konnte nie richtig sport machen nich ma den vonner schule sie musste iommer daneben sitzten und zugucken auserdem hat sie jatzt sogar schon zwei neue hüftgelenke drinne naja und n kumpel von mir vor kurzem erfahren das er n tumor im krebs hat naja aber er ist trotzdem immer geil drauf
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...