uni internet "klauen"

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von CliC, 6. Oktober 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Oktober 2011
    hallo,

    ich besuche eine hochschule in enschede, in der es ganz gutes internet gibts. würde das gern zum runterladen nutzen. allerdings muss ich mich mit meiner studentennummer und einem passwort im wlan anmelden.

    das heißt ja, dass ich sicher spuren hinterlasse. gibt es möglichkeiten das zu verhindern? wenn ja, kann mir jemand erklären, was es für möglichkeiten gibt?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. Oktober 2011
    AW: uni internet "klauen"

    könntest nur die daten eines anderen studenten klauen. dafür wirste aber sofort exmatrikuliert!
    lass es einfach sein.
     
  4. #3 6. Oktober 2011
    AW: uni internet "klauen"

    Wo findet der "Login" denn statt?

    Wenn es über den Browser geht ohne https dann kannst du versuchen den WLan verkehr mitzuschneiden um die Logindaten von anderen Studenten zu bekommen.

    Allerdings kann ich davon nur abraten, da z.b. deine MAC-Adresse mitgespeichert werden kann.
     
  5. #4 6. Oktober 2011
    AW: uni internet "klauen"

    nein, nur mit anderen daten...aber das ist zu riskant!

    leech einfach so... das juckt da normal keinen. und die paar GB fallen nicht auf an ner Uni^^
     
  6. #5 6. Oktober 2011
    AW: uni internet "klauen"

    was können denn da die folgen sein, falls es doch auffällt?
     
  7. #6 6. Oktober 2011
    AW: uni internet "klauen"

    Wenn du den Netzwerkverkehr mit liest oder die Daten anderer Benutzt, dann müsste das unter "Ausspähen von Daten" und "Identitätsdiebstahl" fallen.
    Also 2 Straftaten.
     
  8. #7 6. Oktober 2011
    AW: uni internet "klauen"

    Ich würde auch einfach leechen. Damit handelst du dir weniger Ärger ein, als wenn du Daten klaust und damit dann herunterlädst.
    Außerdem fallen paar 100Gb bei den Massen an Studenten und deren Anbindung eh nicht auf. Vor allem werden die Unis erst recht nicht von JEDEM Studenten den Traffic analysieren.
     
  9. #8 6. Oktober 2011
    AW: uni internet "klauen"

    für den fall DAS irgendwas kommt (egal ob mit deinen daten oder irgendwelchen "geklauten") und sie können dich identifizieren is exmatrikulation vorprogrammiert. und ob das dann auchnoch in deine akte kommt und du dadurch eventuell probleme hast an andere UNI / FH zu kommen weiss ich nicht.

    Übertreib einfach nich zu hart in der Uni und fang nich gerade an das Pentagon zu hacken, bei normalem leechen sollte nix kommen.
     
  10. #9 6. Oktober 2011
    AW: uni internet "klauen"

    ich weiß welche uni du meinst, ich kenne auch das system dass sie da einsetzen. eduroam ist zu langsam um dort ordentlich zu leechen. und ja, wenn sich eine firma über dich beschwert, dann wird dem nachgegangen und du wirst verwarnt.

    alles in allem eine ziemlich unsinnige frage.
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...