Unter falschen Voraussetzungen DSL-Vertrag angedreht!

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von d0nk3y, 25. Dezember 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Dezember 2009
    Nabend zusammen. Ich hoffe mal ich bin hier richtig und das es auch Leute gibt die sich auf dem Gebiet etwas auskennen:

    Habe ein ganz dummes Problem.
    Zu allererst, bin 21 Jahre alt und wohne alleine.

    Nun war ich Ende November einkaufen, da sprachen mich 2 nette Herren von einem Vodafone Stand an.
    Da ich nichts vor hatte dachte ich mir "hörste dir mal an was die so anbieten".

    Sie hatten einen DSL-Vertrag im Angebot, welcher günstiger is als der den ich zur Zeit habe (abgeschlossen im August 2009 -> Laufzeit bis August 2011).

    Der Herr mit dem ich gesprochen habe sagte mir das es kein Problem ist aus diesem Vertrag herauszukommen, kümmert sich Vodafone drum, jedoch muss ich mich innerhalb von 5 Tagen entscheiden, länger ist deren DSL zu dem angepriesenen Preis nicht mehr zu haben.

    Dann hat mir der Herr einen Vertrag vorbereitet (Name, Adresse, momentaner DSL-Anbieter und um welchen Vertrag es sich bei Vodafone handeln soll).
    Er sagte "solang keine Bankdaten drauf sind ist der nichts Wert".
    Dann hab ich unterschrieben und meine durchschrift mitgenommen.

    Habe mich zu Hause dann mal über Vodafone in meiner Umgebung informiert und bin zum Entschluss gekommen das ich bei meinem momentanen Anbieter bleiben will.

    Gesagt, getan -> zum Real rüber zu den Typen (der vom Anfang war nichtmehr da) und den Herren dort einen Widerruf aufsetzen lassen, Unterschrieben und dann war die Sache für mich erledigt.


    Soo, nun hab ich am 15.12. (also NACH den 2 Wochen in denen man vom Widerrufsrecht gebrauch machen kann) Post von Vodafone bekommen... "Auftragsbestätigung"...

    Mal bei Vodafone angerufen, die sagten mir es liegt denen ein Vertrag vor und der Widerruf hat sie nie erreicht.

    Bin ich zum Vodafone laden gegangen, sagte die Dame mir dort das sie davon schon öfters gehört hat und diese Leute nur sone Dienstleister Firma sind die sich sozusagen bei Vodafone einkauft und je nach der Zahl der abgeschlossenen Verträge bezahlt wird.

    Nochmal bei Vodafone angerufen und ein netter junger Mann am Telefon sagte mir nach meiner Schilderung der Sachlage das der Vertrag also scheinbar unter Vortäuschung falscher Tatsachen (weiß grad nich ob ers genauso gesagt hat) zustande gekommen ist und da ich sowieso noch Kunde bei nem andern Provider bin eh nichts laufen kann, er wollte ne Stornierung schreiben und damit sollte die Sache wohl gegessen sein.



    Nun habe ich bis heute noch nichts von denen gehört und gehe davon aus das ich immernoch als Kunde mit dem oben genannten Auftrag angesehen werde.

    Jetzt ist meine Frage: welche Möglichkeiten habe ich, wie ist die genaue Rechtslage, ist dieser Vertrag überhaupt gültig, etc...

    Wär sehr nett wenn ihr mich aufklären könntet.




    Vielen Dank und sorry für den langen Text, hoffe ist alles verständlich.


    Gruß
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 26. Dezember 2009
    AW: Unter falschen Voraussetzungen DSL-Vertrag angedreht!

    hey,

    von deinem widerruf hast du keine kopie,ähnlich der durchschrift des vertrags?
    somti hättest du zumindest eine grundlage..

    das mit dem dienstleister ist nicht ganz richtig, kommt dem aber nah..
    es sind keine vodafonemitarbeiter ;)

    hat dir der herr an der hotline nicht gesagt, ob es ne bestätigung o.ä. geben wird?
    weil normal solltest du darüber nochmal in irgendeinerweise informiert werden..


    zu dem "betrüger":
    hast du nen namen von dem, oder irgendwas in die richtung?
    pn bitte ;)


    zu deiner frage bzgl der gültigkeit:
    solltest du keine kopie des widerrufs haben dann steht aussage gegen aussage, weil du ja eigentlich auch nur irgendwas behaupten kannst,weil du die widerrufsfrist verpennt hast

    aber es sollte eigentlich soweit geklärt sein, wenn der herr an der hotline dir zugesichert hat, dass das ganze storniert wird ;)
     
  4. #3 26. Dezember 2009
    AW: Unter falschen Voraussetzungen DSL-Vertrag angedreht!

    Nein habe keine Kopie bekommen, habe das Unterschrieben und er wollte das angeblich gleich wegfaxen.

    Ja an der Hotline wurde gesagt innerhalb von 5 Werktagen kriege ich nochmal Post und wenn ich später nochmal was bekommen sollte was in Richtung Vertragsbestätigung geht soll ich einfach nochmal nen Widerruf faxen.

    habe von dem Herren der mir das "angedreht" hat Namen und Handynummer.
    Befinde mich aber über die Feiertage bis Neujahr bei meinen Eltern, danach wieder zu Hause wo ich alles habe.

    Darf ich dich Fragen inwieweit du davon Gebrauch machen kannst? Hört sich schon ganz Interessant an dein Post, gern auch per PM.

    Danke!
     
  5. #4 26. Dezember 2009
    AW: Unter falschen Voraussetzungen DSL-Vertrag angedreht!

    Rein technisch gesehen solltest du aus dem Vertrtag raussein, vorrausgesetzt der Typ von Voadafon hat die Stornierung richtig gemacht und nicht wie der andere den Auftragswiderruf in der Mülltonne versenkt.
    Ich denke aber, dass der Vertrag rechtlich gesehen zustande gekommen ist und somit du ein Kunde von Vodafone bist. Damit bist du auf die Kulanz von Vodafone angewiesen, mit der du in diesem Fall anscheinend Glück hattest. Die Frage wäre nämlich sonst, kannst du beweisen, dass du den Vertrag widerrufen hast!
     
  6. #5 26. Dezember 2009
    AW: Unter falschen Voraussetzungen DSL-Vertrag angedreht!

    Ja da geb ich dir Recht.

    Aber ich meine wenn sogar die Frau aus dem Vodafone Shop sagt zu ihr kommen fast täglich Leute die gegenüber im Bahnhof was angedreht bekommen haben (ca. mit der selben Methode wie bei mir) dann sollten die ja wohl keinen Stress machen oder?

    Weiß nich inwiefern mit ner Anzeige bei der Polizei bzw. mal beim Anwalt nachfragen was helfen könnte?!
     
  7. #6 26. Dezember 2009
    AW: Unter falschen Voraussetzungen DSL-Vertrag angedreht!

    namen und handynummer?
    das ist natürlich schon nicht schlecht..
    du hast doch die normale kundenhotline angerufen,oder?

    wenn ja, könntest du folgendes machen, entweder mir die sachen zukommen lassen oder aber dort nochmals anrufen und die daten nennen von dem kerl mit ner beschwerde zwecks betrugs bzw täuschung..den genauen begriff hab ich auch gerad nicht parat,sorry..

    aufjedenfall sind solche schwarzen schafe schlecht fürs geschäft..


    bzgl deiner frage, ich kenne den laden ganz gut :D

    edit:
    die anzeige kann was bringen, aber geh lieber über vodafone..weil diese "verticker" sind auch mit gewissen "regeln" an vodafone gebunden..und wenn diese gebrochen werden..haha..*****karte wie man auf gut deutsch sagt..dann ist nicht zu spaßen und die person/firma darf ggf. tief in die eigene tasche greifen..ist ja schlechte publicity
     
  8. #7 26. Dezember 2009
    AW: Unter falschen Voraussetzungen DSL-Vertrag angedreht!

    Ja das kann ich gerne tun, sofern es reicht wenn dies am 2. oder 3. Januar geschieht, weil ich vorher ungern unnötig ca. 300KM fahren würde. Wenns so schnell wie möglich passieren sollte muss ichs wohl tun, aber naja ;)

    Ja genau, normale Hotline die auf der tollen Auftragsbestätigung steht. Also spätestens im Januar hören die eh wieder von mir wies nun Aussieht...


    Hm okay, ich hoffe ich interpretiere deine "Position" richtig^^
     
  9. #8 26. Dezember 2009
    AW: Unter falschen Voraussetzungen DSL-Vertrag angedreht!

    Nun ja, wurden ja schon einige Tipps genannt, aber dennoch hätte ich eine Frage an dich:

    Wieso bist du so 'schlau' und unterschreibst irgendeinen Vertrag an irgendeinem Stand?

    Mit 21 Jahren sollte man wissen das man solche 'dubiosen Stände' und deren 'Vollidioten die da rumstehen' umgeht - genau so wie man Verträge an der Haustüre abschließt... gar nicht!

    Da braucht man sich nicht wundern, wenn diese alten Maschen immer noch funktionieren - wie sagt man - "So lange es Dumme gibt die immer wieder darauf hereinfallen..."
     
  10. #9 26. Dezember 2009
    AW: Unter falschen Voraussetzungen DSL-Vertrag angedreht!

    das es doof war weiß ich selber^^
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - falschen Voraussetzungen DSL
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.517
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.219
  3. Studentenausweis fälschen?

    nokie , 25. März 2013 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    4.503
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.586
  5. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.874