unterschied zwischen IDE, SATA un SCSI festplatten?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Roakim, 16. Mai 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Mai 2006
    hi
    ich wollte ma fragen was der unterschied zwischen IDE, SATA un SCSI festplatten is? und kann man egal ob IDE, SATA oder SCSI festplatten alles 3 in den rechner einbaun oder muss man auf etwas achten?

    habe gegoogelt aba da kommt nur als son trum rum geschwaffel... nix genaues.
    danke im vor raus

    mfg
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 16. Mai 2006
    naja theoretisch ist nur die schnitstelle anders, über die die daten transferiert werden, die hdd´s sind so größtenteils identisch...


    also zwischen IDE und SATA ist nur die schnittstelle der unterschied, sonst vollkommen identisch aufgebaut


    die SCSI pladden sind eher für server, das liegt wohl an der hohen datendurchsatzrate und den vielen umdrehungen, genauen aufbau und sowas müsstest selber suchen, aber das wohl eher net relevant...



    also IDE hat jedes mbo der letzten 10jahre (und mehr)

    sata hat mitlerweile jedes aktuelle board (max. 2-3jahre) mitlerweile sogar sata2, doppelt so schnell

    und SCSI findest du auf keinem normalen board, das gibbet nur auf spziellen, wenn überhaupt, man kanns aber per PCI karte nachrüsten, also den controller dafür...


    anschließen kannste also alles, und ist auch alles normal nutzbar, also soweit ich weiß gibbet keine direkten einschränkungen....

    eigentlich kannste alles zusammen einbauen, mir ist zumindest net bekannt, dass es da probs gibt, allerdings würd ich dir davon abraten, ich würde prinzipiell die finger von SCSI pladden lassen (aber nur weil ich keine ahnung davon habe)
    und maximal IDE und SATA gemisch betreiben... denn das hat man sowieso, wenn man ne sata pladde hat, denn die laufwerke sind ja meistens IDE


    ich hoffe ich konnte dir soweit weiterhelfen
     
  4. #3 16. Mai 2006
    ja hst mir schon sehr geholfen... thx 10er raus ;)
    wenn noch wer was weiß bidde posten ;)
     
  5. #4 16. Mai 2006
    SCSI Festplatten sin nur für server, wegen der seehr schnellen Reaktionszeit... oben bereits genannt...
    (beträgt 2ms) für den Desktop bereich sin die net geeignet....(frag nich wieso xD) un die sin au viel zu teuer.... 80gb ~550€

    //edit: ja die SCSI HDD's laufen auch per SCSI (eig. älteste anschlussart?( ) weil er einfach am zuverlässigsten is, server laufen ja tag un nacht mehrere Jahre....
    N Arlt Berater hat mir des gesagt, das SCSI HDD's net so gut fürn Desktop/home-Gebrauch sind.

    mfg jojo2peter
     
  6. #5 16. Mai 2006
    warum sollten die nicht geeignet sein? wenn man mit der lautstärke klar kommt dann kann erhält man ne sehr schnelle und zuverlässige platte. und mal abgesehen davon gibt es die auch etwas billiger.


    mfg
     
  7. #6 16. Mai 2006
    Moin,

    oberflächlich betrachtet geht es dabei nur um Unterschiede im Interface, d.h. in der Elektronik und im Anschlussstecker. Das IDE Interface ist vom Controller her, in der Lage 133MB/sec an Bandbreite zu bieten. Bei Sata1-Controllern sind dass schon 150MB/sec bei Sata2-Controllern 300MB/sec und bei SCSI sind es vom Hostcontroller aus gesehen 320MB/sec. Weitere Unteschiede bestehen in der Anschlussart: Bei Ide kannst Du an einem Kabel 2 Geräte (Festplatten/Optoelektronische Lauferke) in einer sogenannten Master/Slave-Konfiguration betreiben. An einen IDE-Controller kannst Du in der Regel zwei Kabel anschliessen, somit vier Geräte. Bei Sata-Controllern sind die Anschlüsse seriell ausgelegt. Bedeutet pro Kabel/Anschluss ein Gerät, normalerweise haben Sata-Controller heute vier Anschlüsse, also kannst Du auch hier vier Geräte anschliessen. Bei SCSI sieht die Sache ganz anders aus. Da kannst Du bei U320LVD-SCSI bis zu 15 Geräte pro Kanal anschliessen. Es gibt diese sogenannten Hostcontroller mit bis zu 4 Kanälen, was dann 60 Geräte bedeutet. Es können also an einem Kabel 15 Geräte + Hostcontroller angeschlossen werden, dazu werden an den Geräten/Festplatten, sogenannte ID´s gesetzt, fängt bei 0 an und endet bei 15. Die ID 7 ist normalerweise dem Hostadapter zugeteilt. Hört sich kompliziert an, ist aber ziemlich einfach. Du kannst Dir das Ganze als Bahnstrecke vorstellen, die von A nach Q geht, wobei der Hostadapter A ist und Q der Terminator der wie ein Prellbock am Ende des Kabels sitzen muss. Zwischen den Punkten A und Q befinden sich 15 Haltestellen, das wären dann die Festplatten und diese Haltestellen gehen von B bis P. SCSI wird normalerweise nur im proffesionellen Bereich (Servern) eingesetzt. SCSI Festplatten sind haltbarer und haben eine MFT von bis zu 1400000 Stunden, während Sata- und IDE-Festplatten einen MFT von 600000 Stunden haben. SCSI-Festplatten drehen bis zu 15000 U/min, während IDE- Festplatten 7200 U/min und Sata-Festplatten bis zu 10000 U/min drehen. Selbstverständlich kannst du alle drei Interface-Arten in Deinem Rechner betreiben, nur brauchst Du dafür entsprechende Controller auf Deinem Mainboard und/oder als Erweiterungskarte. Moderne Mainboards haben heute IDE- und Sata-Controller onboard. SCSI findes Du heute nur als Hostadapter in Form von 66MHZ 64Bit PCI- oder PCI-X Karten, da die Übertragungsleistung von 0,533Gigabyte/sec, bzw 1,066 Gigabyte/sec von einem normalen PCI-Bus nicht bewältigt werden können.

    gruss
    Neo2K
     
  8. #7 16. Mai 2006
    also die laufwerke sind auch nicht lauter als normale laufwerke mit der selben umdrehungszahl, es kommt ja auch immer drauf an wie man die laufwerke vom gehäuse abkoppelt.

    die platten gehen eig auch vom preis her. klick mich


    aber für dem home bzw small office bereich rentieren sich scsi platten nicht weil:

    - platten teurer als ide bzw sata platten
    - scsi controller relativ teuer wenn man keinen auf dem mainboard hat


    pro:

    - sehr zuverlässig (deshalb einsatz im server bereich)
    - man kann mehr festpatten anstecken als nur 2 (bezug auf ide)
    - hohe datenrate
    - usw.

    aber prinzipell rentiert sich einen scsi platte nicht für den desktop bereich da die kosten einfach zu hoch sind. du kannst es dir ja mal durchrechnen:

    viele hier im board haben 500 gb und mehr kostenpunkt mit ide so um die 300 - 400€ max

    und bei 500 gb mit scsi kommst min auf 1000€ und mehr, da dar eine bestimmt leistung garantiert wird (soviel ich weiß wenn ich mich irre bitte um verbesserung)


    und zumal man ja auch die platten im server unter raid laufen lässt (ausgegangen von raid1) dh. das die pallte die daten komplett auf einen zweite platte der selben größe und des selben herstellers schreibt (optimalfall bzw. sollte so gemacht werden)

    einde drastische beschleunigung der abspeicherung der daten bekommst aber auch erst mit wenn du die daten per raid0 abspeichern lässt da da die daten auf 2 datenträger verteilt werden.


    mfg

    eagle!!


    ps. info zu raid klick mich
     
  9. #8 16. Mai 2006
    Moin,

    ich bin einer der Verückten, die SCSI in Ihrem Rechner haben, unzwar 12 Seagates mit 15000U/min. So die sind lauter als IDE oder SATA. Sie brauchen Kühlung, sonst werden sie zu heiss. Sie sind sehr schnell, besonders im Raidverbund (Raid0), da man mehr als zwei Platten zum Raid0-Array zusammen fassen kann. Teuer ist es ohne Ende, aber auch haltbar ohne Ende, da die Platten massiv gebaut sind, stärkere Gehäuse und Lager. Die wiegen in der Regel etwa doppelt so viel wie IDE- oder SATA-Platten. Hängen bei mir an einem 2 Kanal SCSI U320 LVD - Controller (PCI-X) auf nem ASUS P5WDG2-WS. Problemloser gehts nicht.


    gruss
    Neo2K
     
  10. #9 16. Mai 2006
    wofür?


    mfg
     
  11. #10 16. Mai 2006
    Moin,

    @Ultraslider
    Weil ich zu Zeiten als IDE in den Kinderschuhen steckte, einfach mal die Schnauze voll von dem ewigen geht, geht nicht hatte und mir dann noch einen Brenner gekauft habe und die gab es am Anfang nur mit SCSI-Interface. So muste ich mir wohl oder Übel einen Hostcontroller kaufen und da sass ich dann in der IRQ-Falle,. Also IDE raus aus der Dose und SCSI-Festplatte rein und schon zwei IRQ´s gespart. Das Beste war aber keinen Nerv mehr mit IDE und dem Rechner und so bin ich dann dabei geblieben. Meine Festplatten sind alle nicht besonders gross( 36, 74 und 147GB) was ich bei einem Plattenausfall auch ganz gut finde, da dann nicht zu viel ins Nirvana geht. Hatte ich aber noch nie. Die Scalierbarkeit ist auch einfach irre, weil du kannst verschiedenste Raid-Arrays fahren, was die Datensicherheit und die Geschwindigkeit, da wo man sie jeweils braucht angeht. Ach ja noch ein Vorteil: Sehr geringe Prozessorlast, da der Controller neben 256MB Cache noch eine 233MHZ-CPU hat.

    gruss
    Neo2K
     
  12. #11 16. Mai 2006
    oja das waren noch böse zeiten...hab damals nen 1fach brenner gekauft, ich glaub der war von nec (würde ich aber nicht beschwören). jedenfalls hat mich das teil damals so um die 1300mark gekostet und die medien lagen so bei 15-20mark...man hab ich das teil verflucht. wenns gut gelaufen ist dann hat er mir von 5 rohlingen vielleicht ein höchstens zwei gebrannt...und das bei den preisen :rolleyes:

    ich glaub ich hab damals mehr an meinem pc gebastelt um ihm zum laufen zu bewegen, als ernsthaft mit ihm gearbeitet :D aber schlecht war es ja auch nicht...hat jedenfalls noch spass gemacht.



    mfg
     
  13. #12 17. Mai 2006
    Moin,

    hey Ultraslider wir sollten mal einen Nostalgie-Threat aufmachen!! Kennst das noch mit den Caddys bei den alten Brennern. Ich nehm das mal in die Hand , machst Du mit? Las mal was über PM hören, sonst kriegen wir noch ärger.

    gruss
    Neo2k
     
  14. #13 17. Mai 2006
    ich find scsi eigentlich ganz praktisch.. hab selber nur scsi platten .. 4 stück gespiegeltes system.. da können scho mal 2 kaputt gehn ohne einen Datenverlust hinnehmen zu müssen.. aber lauter und vorallem teurer sind se auf jeden fall.. wer sichs leisten kann und keine probleme mit der lautstärke hat sollte drüber nachdenken, es lohnt sich

    greetz
     
  15. #14 17. Mai 2006

    öhm ja, also wie du bei 500gb auf kosten von 300-400€ kommst ist für mich unbegreiflich... 2x 250gb pladden kosten ca 150€ und das sind noch sehr gute dazu...


    wollt ich nur ma so am rande erwähnen, also ist die preislücke zu SCSI noch bissl höher, wobei auch diese kapazitäten keine 1000€ kosten, wenn man sich nur das richtige raussucht...
     
  16. #15 17. Mai 2006
    jo somit erledigt frage zu genüge beantwortet
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...