Unterstützung für eigene Wohnung?

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von Montana, 29. März 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. März 2009
    Hallo zusammen.
    Eine Freundin von mir will ausziehen, sie ist zwar schon 25 aber naja, besser spät als nie :)
    Jedenfalls ist Sie seit Dezember arbeitslos gemeldet. Ich weiß nicht inwiefern es eine Rolle spielt, aber Sie bezieht das erste mal Geld vom Arbeitsamt und war vorher nie Arbeitslos. Bis September/Oktober will Sie daran auch nichts ändern.

    Mit welcher Unterstützung kann man den jetzt rechnen? Bis jetzt hat Sie auch nur vom Hören-Sagen erfahren, dass das AA z.b. bis eine bestimmte Summe die monatliche Miete bezahlt und auch das ein Teil von Möbeln erstattet wird.

    Kann mir da jemand konkrete Informationen zu nennen?
    Hoffe auf eure Hilfe

    MfG
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 29. März 2009
  4. #3 29. März 2009
    AW: Unterstützung für eigene Wohnung?

    Ansonsten erhält sie doch sowieso für nen gewissen Zeitraum (vermutlich 6/12 Monate) ALG 1 und damit müsste sie ja an sich auch die Wohnung finanzieren können bzw. die Miete zahlen.
     
  5. #4 30. März 2009
    AW: Unterstützung für eigene Wohnung?

    und wenn es mager wird trotz allem ab zum wohnungs/sozialamt und da anklopfen.
    falsche schahm hat vielen den untergang gebracht.
    ein pauschalisierte aussage zu machen is krampf, denn die zuschußgesetze sind von bundesland zum bundesland unterschiedlich...einfach hin und feddig!!!

    greez, der olle kyndros
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...