Urlaub mit Kindern: Im Sommer nach Portugal, Ungarn oder doch Italien ?

Dieses Thema im Forum "Urlaub und Reisen" wurde erstellt von michael777, 13. Juni 2018 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Juni 2018
    Hallo,ich will demnächst mit meiner Frau unseren Familienurlaub (Kinder 3 + 8 J.) für Juli planen.Aktivitätsmäßig soll's eine entspannte Mischung aus Sightseeing und Baden werden - so wie wir das von den Kanaren kennen, wo auch das Wetter für beides geeignet ist. Als Unterkunft bevorzugen wir Ferienhaus/-wohnung (kein Camping !) mit Selbstverpflegung, wozu auch Restaurantbesuche gehören.Aktuell tendiert die eine Hälfte des Familienvorstandes Richtung Ungarn, die andere gen Portugal; alternativ werden noch italienische Adria und ggf. Sardinien in Betracht gezogen.Was spricht nun bzgl. Wetter, Verfügbarkeit von Unterkünften und Attraktivität für und gegen die einzelnen Ziele ?Gibt es noch weitere Argumente (Art der Anreise mal ausgenommen), die für die eine oder andere Region sprechen ?Kann jemand von Euch aus eigener Erfahrung die Ziele vergleichen ?Danke für Eure Argumente.Gruß
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. Juni 2018
    Was spricht eigentlich gegen deutlich preisgünstigere Ziele wie die Türkei?

    Ungarn - ja okay am Balaton weil es schön flach ist für Kinder. Da gibt es auch einige Freizeitparks. An die Adria würde ich nicht mal geschenkt fahren und von Portugal oder Sardinien halte ich auch nichts mit Kindern. Sauteuer und wenig geboten.

    Gerade in dem Alter würde ich in ein AI Hotel in der Türkei mit 50 Rutschen und Animation, auch wenn das für halbwegs gebildete Menschen eifnach nur behindert ist. Aber für 3 + 8 Jahre alte Kids das Beste überhaupt. Sightseeing mache ich erst wieder wenn die jüngste mindestens 12 ist. Davor nur Türkei im Juni, Ägypten im Oktober und Mexiko/Dom-Rep oder Dubai im März. Das sind Kindereiseziele. Mallorca würde auch noch gehen.
    Besonders vor dem Hintergrund des Währungsverfalls in der Türkei würde ich dieses Jahr aber unter allen Umständen in die Türkei fliegen.
     
  4. #3 29. Juni 2018
    Würde auch wie der Vorposter die Türkei, aber auch Griechenland ins Spiel werfen, weil ich relativ viele Familien kenne, die dort Urlaub machen und bisher hat sich eigentlich keiner beschwert. Ansonsten habe ich hier gerade über Zypern gelesen, klingt auch nicht schlecht, weiß allerdings nicht, wie es für Familien da wäre. Italien kann sehr viel anbieten, ist für mich aber meistens für Städtereisen und kurze Trips interessant seit einigen Jahren. Das gilt auch für Spanien. Mit Portugal habe ich bis jetzt keine Erfahrung, kann da nicht viel sagen.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...