Urteil: eBay nicht für gefälschte Ware verantwortlich

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von BamSteve, 25. Mai 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Mai 2009
    Im Rechtsstreit mit dem Kosmetikkonzern L'Oréal konnten die Betreiber der Online-Auktionsplattform eBay einen weiteren Erfolg verbuchen. Demnach ist das Unternehmen nicht für Angebote von gefälschter Markenware verantwortlich.

    Nachdem in Frankreich vor einigen Tagen ähnlich geurteilt wurde, bestätigte am Freitag auch das High Court in Großbritannien, dass eBay nicht für den Handel mit gefälschter Markenware verantwortlich gemacht werden kann. Der Kosmetikhersteller L'Oréal hatte geklagt - man ist der Meinung, dass eBay zu wenig gegen derartige Angebote unternimmt.

    Die zuständigen Richter stellten fest, dass das Markenrecht in Europa noch zu unklar sei. Man fordert vom Europäischen Gerichtshof hier mehr Klarheit. eBay wurde aufgefordert, enger mit den Markenherstellern zusammenzuarbeiten. So könnte beispielsweise die Menge von gleichzeitig einstellbaren Artikeln in diesem Bereich beschränkt werden.

    eBay kritisiert die Hersteller von Luxusgütern für das Vorgehen gegen die Auktionsplattform. Neben L'Oréal hatten unter anderem Rolex und LVMH geklagt. Man vermutet, dass die Unternehmen den Verkauf ihrer Waren im Internet komplett unterbinden wollen. Richard Ambrose, Sicherheitschef von eBay UK, kritisiert diese "kundenfeindliche und unzeitgemäße Einstellung".


    Quelle
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 25. Mai 2009
    AW: Urteil: eBay nicht für gefälschte Ware verantwortlich

    hmm, finde ich interessant^^
    aber ich finds auch komisch, dass eBay die Hersteller kritisiert, ich meine es ist doch nicht die sache der hersteller, sondern die von eBay
    es läuft ja alles über eBay und nicht unbedingt über die Hersteller, ich bin sogar der meinung, dass die Produkte, der verkäufer bei eBay erst untersucht und inspiziert werden sollten(also von eBay), bevor die produkte dort verkauft werden...
    eBay redet sich immer aus allen dingen raus und schiebt es dann auf andere...
     
  4. #3 25. Mai 2009
    AW: Urteil: eBay nicht für gefälschte Ware verantwortlich

    finds dämlich, dass wenn man was gefälschtes kauft selber angeklagt werden kann, selbst wenn man es nicht wusste.
     
  5. #4 25. Mai 2009
    AW: Urteil: eBay nicht für gefälschte Ware verantwortlich

    Des ist natürlich klasse. Warum sollte sich Ebay mühe machen? Die verdienen doch ehh nichts :rolleyes: . Aber was soll man dagegen machen? Einfach nichtsmehr kaufen?

    mfg
     
  6. #5 25. Mai 2009
    AW: Urteil: eBay nicht für gefälschte Ware verantwortlich

    Es ist einfach lächerlich von den Luxusherstellern. Die Richter haben absolut richtig geurteilt, weil Ebay für solche Taten nicht verantwortlich gemacht werden kann. Es geschieht zwar über diese Plattform aber trotzdem ist es falsch den Plattformhersteller zu verklagen anstatt die User, die dahinter stecken. Das wäre doch viel sinnvoller.
    Es gibt immer ein paar schwarze Schafe und deswegen Ebay zu verklagen finde ich echt lächerlich.


    MfG,
    SaschaB
     
  7. #6 25. Mai 2009
    AW: Urteil: eBay nicht für gefälschte Ware verantwortlich

    finde ich auch so
    jeder kann seine sachen bei ebay verkaufen
    da jemanden schuld zu geben wäre mehr als unfair zumindest bei ebay
     
  8. #7 26. Mai 2009
    AW: Urteil: eBay nicht für gefälschte Ware verantwortlich

    Genau, gebt denen noch mehr Freiheiten.. dieses Urteil wird nun als Residenzfall in die Geschichte eingehen und eBay kann sich ab jetzt immer darauf berufen.
     
  9. #8 26. Mai 2009
    AW: Urteil: eBay nicht für gefälschte Ware verantwortlich

    wie stellst du dir das denn bitte vor? wenn jeder die dort eingestellte ware erst zur inspizion schicken müsste würde es doch 1. sau viel platz weg nehmen und 2. zu extremen verzögerungen kommen...

    Zum urteil: ich finds nur gerecht, dass Ebay dafür nicht zur verantwortung gezogen werden kann.. ganz gerecht dem Käufer hingegen ist die ganze sache natürlich auch nciht, das ist klar.
     
  10. #9 26. Mai 2009
    AW: Urteil: eBay nicht für gefälschte Ware verantwortlich



    Wer sich bei eBay gefälschte Artikel kauft ist ganz klar zu 99% selber Schuld. Sry wer meint eine 5.000€ Rolex, Breitling ect.bei eBay für 500€ zu bekommen ist selber Schuld und gehört Betrogen. Jeder weiß das es solche Uhren weder neu noch gebraucht zu dem Preis gibt. Das gleiche gilt für mobile.de oder autoscout24.de wer meint einen Q7 oder Touareg für 80% unter dem SChwacke Preis bekommt selber Schuld.

    Und wie schon geschrieben: Luxusgütern wer sich nicht leisten kann soll auf günstigere Produkte umsteigen oder sie sich billig kaufen und damit rechnen ein Fake zu kaufen.
     
  11. #10 27. Mai 2009
    AW: Urteil: eBay nicht für gefälschte Ware verantwortlich

    wozu gibt es den die bewertungen wer viele schlechte bewertungen hat bei den kauf ich nix so einfach
    und Flashblow hat recht wen etwas zu billig ist dan kan einfach irgendwas nicht stimmen.
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce