US-Experten sehen Klimaforschung durch Geldmangel in Gefahr

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 16. Januar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Januar 2007
    Angesichts chronischer Unterfinanzierung durch den Staat sehen Experten die weltraumgestützte Klima-Forschung in den USA in Gefahr. Ein großer Teil der NASA-Satelliten zur Erdbeobachtung, die wertvolle Daten zum Klimawandel wie etwa zum Abschmelzen der Polarkappen liefern können, sei überaltet, heißt es in einem Bericht der Nationalen Akademie der Wissenschaften. Die Akademie schätzt in einem bereits am Montag veröffentlichten Bericht, dass die Kapazität zur Erdbeobachtung über Satelliten der US-Weltraumbehörde NASA bis 2010 um etwa 40 Prozent abnimmt.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. Januar 2007
    AW: US-Experten sehen Klimaforschung durch Geldmangel in Gefahr

    150 Milliarden für den Irakkrieg ausgeben, aber dann überall sparen wollen. :rolleyes:
    Statt das Geld weiter für irgendwelche High-Tech-Waffen zu verpulvern, wobei man doch so oder so eine bzw. die führende Weltmacht ist, sollte man es vllt. in etwas zukunftsweisendes anlegen. Beispielsweise in die Klimaforschung...
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce