US-Forscher: Superleichter Handy-Akku aus Papier

Dieses Thema im Forum "Mobile News" wurde erstellt von Dj.KaTa, 9. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. Dezember 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    US-Forscher: Superleichter Handy-Akku aus Papier

    Nano-Technologie bislang noch relativ teuer


    [​IMG]
    {img-src: http://www.inside-handy.de/img/news/n7295.jpg}

    Papier ist für viele Dinge gut, unbestritten. Eine neue Möglichkeit Papier zu nutzen hat jetzt ein Team von Forschern an der Stanford Universität in Kalifornien weiterentwickelt: die Papier-Batterie. Dazu wird normales Kopier-Papier mit Nanoröhrchen aus Kohlenstoff beschichtet. Es ist so in der Lage, Ladung wie eine normale Batterie zu speichern.

    Die Nanoröhrchen – jede einzelne 10.000 mal dünner als ein menschliches Haar - dienen dabei als Elektroden, das Papier ist der Isolator. Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Batterie kann die Papier-Batterie nach Belieben gebogen und geschnitten werden. Zukünftig könnte sie mit den entsprechenden Nanoröhrchen als Tinte wie eine Zeitung gedruckt werden.

    Zukunfts-Akku noch teuer
    Die Papier-Batterien könnten eines Tages Mobiltelefone mit kleineren, leichteren Akkus versorgen. Bislang ist die Produktion allerdings wegen den Preisen für die Kohlenstoff-Nanoröhrchen noch relativ teuer.

    quelle - US-Forscher: Superleichter Handy-Akku aus Papier
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...