USA:Kriege kosten 3,5 Billionen Dollar

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Kalite, 14. November 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. November 2007
    Die Wahnsinnsumme von 3,5 Billionen Dollar kosten die Kriege im Irak und in Afghanistan die USA bis 2017, schätzen Abgeordnete der Demokraten. Jede vierköpfige Familie muss demnach umgerechnet 46.400 Dollar für die Militäreinsätze zahlen.

    Die Kriege im Irak und in Afghanistan kosten die USA einem Bericht des Parlaments zufolge fast doppelt so viel wie bislang von der Regierung dafür veranschlagt. Von 2002 bis 2008 werden sich die Kosten auf 1,6 Billionen Dollar (1,1 Billionen Euro) belaufen, heißt es in einem Bericht des Wirtschaftsausschusses im US-Kongress. Erstmals wurden auch versteckte ökonomische Kosten wie steigende Zinszahlungen, ausbleibende Investitionen, steigende Ölpreise und höhere Folgekosten für die medizinische Versorgung von Veteranen berücksichtigt.

    Auch für die kommenden Jahre wird mit weiter steigenden Kosten gerechnet. Von 2003 bis 2017 sollen die Kriege 3,5 Billionen Dollar verschlingen. Damit wäre eine vierköpfige Familie mit 46.400 Dollar (31.800 Euro) belastet. Allein die Zinszahlungen für den Irak-Krieg würden sich demnach bis 2017 auf 550 Milliarden Dollar summieren. Das Repräsentantenhaus soll noch in dieser Woche weitere 50 Milliarden Dollar für den Irak bewilligen. Die Demokraten wollen die Bewilligung mit einem Rückzugsdatum für die US-Truppen verknüpfen. Die US-Staatsverschuldung hatte in der vergangenen Woche erstmals die symbolische Rekordmarke von neun Billionen Dollar (6,2 Billionen Euro) überschritten.
    mehr...:USA: Kriege kosten 3,5 Billionen Dollar - Politik | STERN.DE

    Quelle:stern.de


    Mit so viel Geld kann man auch friedlich einen Staat helfen es aufzubauen, es müssten auch keine
    Menschenleben geopfert werden, bei beiden Seiten.
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. November 2007
    AW: USA:Kriege kosten 3,5 Billionen Dollar



    nur gut, dass das diejenigen nicht interessiert die am krieg verdienen.. denn das sind letztendlich die amis und die saudis evtl noch


    es war doch immer schon amerikas stärke bzw moralvorstellung kleine ärmere staaten auszubeuten, sie evtl abhängig zu machen und sich an ihnen zu bereichern


    und das sowas ein bisschen geld kostet ist ja wohl klar... über die gewinne brauchen wir gar nicht erst reden
     
  4. #3 14. November 2007
    AW: USA:Kriege kosten 3,5 Billionen Dollar

    echt wahnsinnige summen..

    aber wenn einem das geld nicht selber gehört, dann schupf tman leicht damit herum und schenk milliarde um milliarde her..^^
     
  5. #4 14. November 2007
    AW: USA:Kriege kosten 3,5 Billionen Dollar

    jo krieg treiben ist nicht billig da frag ich mihc wirklich manchmal wo die ammis die ganze Kohle her haben ^^ um ständig irgend n Land zu zerbomben -.-
     
  6. #5 14. November 2007
    AW: USA:Kriege kosten 3,5 Billionen Dollar

    Gute Frage,aber Amerika ist nicht umsonst das meistverschuldeste Land der Erde. Ich frage mich ,wie man solche Summen überhaupt zurückzahlen kann? Das ist denke ich alles sehr komplex.Ich kann mir aber nicht vorstellen,dass solche Ausgaben eine gute Zukunft verspricht..
     
  7. #6 14. November 2007
    AW: USA:Kriege kosten 3,5 Billionen Dollar

    tja mit dem geld könnte man mal ordentlich afrika helfen, aber nein herr bush muss ja den terror bekämpfen!
     
  8. #7 14. November 2007
    AW: USA:Kriege kosten 3,5 Billionen Dollar

    Aber kein Staat der das Weltmchtsstreben der usa ablehnt ;) folglich müssen menschen geopfert werden!
     
  9. #8 14. November 2007
    AW: USA:Kriege kosten 3,5 Billionen Dollar

    Das ist schon heftig, wenn man bedenkt das diese Summe ungefähr das doppelte der Schulden von Deutschland ist. 3,5 Billionen Dollar...meine :sprachlos: da sieht man wie Kriegsgeil bzw. Konfrontationsgeil die Amis sind. Klar hat Amerika ja auch die größte Militärlobby welche befriedigt werden muss, aber soviel Geld für einen sinnlosen Krieg auszugeben...Also das ist Verschwendung in XXXXL...

    ...8)
     
  10. #9 14. November 2007
    AW: USA:Kriege kosten 3,5 Billionen Dollar

    Ich frage mich, ob man
    v. dem Geld nich auch einfach die Erdölquellen hätte kaufen könne .
    Zumindest doch aber eine ganze Menge Erdöl ,
    so das es also eher unwahrscheinlich wird, dass das ganze
    nur wegen dem Oil inszeniert wurde . ....

    Is jetzt grad nur mal so ein Gedanke v. mir,
    ohne irgendwelche Fakten.
    Also bitte auch nich gleich ne Verschwörungstheorie dahinter vermuten. ^^



    grüz
    KK
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - USA Kriege kosten
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    8.054
  2. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.082
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    342
  4. usa bandenkriege krass

    Smuji , 31. Mai 2008 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.141
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    300