USA: Neue Gesetzesvorlage gegen P2P

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Crack02, 19. Januar 2005 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Januar 2005
    nbieter sollen Maßnahmen gegen Tausch von urheberrechtlich geschütztem Material treffen

    Senator Kevin Murray aus Los Angeles hat eine Gesetzesvorlage präsentiert, die P2P-Anbietern wie Kazaa, Edonkey oder Morpheus große Schwierigkeiten bereiten könnte. Diese sollen nämlich mit 2500 Dollar oder einem Jahr Gefängnis pro Vergehen bestraft werden, wenn sie keine angemessenen Maßnahmen gegen den Tausch von urheberrechtlich geschütztem Material treffen.

    Die Unternehmen kritisierten den Vorschlag des Senators erwartungsgemäß scharf: Dieser stelle eine Gefahr für technische Innovationen dar und sei möglicherweise nicht verfassungskonform. In letzter Zeit haben zwei Gerichte festgestellt, dass die Hersteller von P2P-Software nicht dafür verantwortlich sind, was mit ihrer Software getauscht wird. Derzeit wird dieser Fall von dem Supreme Court verhandelt, ein endgültiges Urteil steht noch aus.

    Unternehmen der Unterhaltungsbranche versuchen derzeit auf politischer Ebene Einfluss zu nehmen, um die Gesetzeslage in ihrem Sinne zu verändern. Eine Vorlage, die Herstellern von P2P-Software mehr Verantwortung für die getauschten Inhalte zuschreibt, fand im Kongress jedoch nicht die notwendige Unterstützung.

    Im Kampf gegen P2P hat der US-Bundesstaat Kalifornien eine Vorreiterrolle eingenommen. So hat sich Staatsanwalt Bill Lockyer im vergangenen Jahr verstärkt darum bemüht, das Problem auf Länderebene anzugehen. Gouverneur Arnold Schwarzenegger will illegale Downloads von Rechnern verbannen, die im Besitz des Bundesstaates sind. Dazu gehören auch PCs an Universitäten.

    Quelle: zdnet.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 19. Januar 2005
    Hmmm..... tja, wenn das sollche Schäden schafft wie man immer hört is das doch verständlich oder? Aber Gefängniss für Files is schon ein bissele hart!
    Das is ja kein echtes Verbrechen, es sei den man saugt Kinderporns und hochillegales Zeug.
    Gehen sie auch gegen WareZ härter vor?
    Ich stehe dem Entschluss auf jeden Fall mit geteilter Meinung gegenüber!

    Was sagt der Rest?
     
  4. #3 19. Januar 2005
    Nö...ist es schon...ob du jetz ein Auto klaust oda von mir aus Maya3d saugst ist im Prinzip der selbe Schaden....nur andere Vorgehensweise..=)
     
  5. #4 19. Januar 2005
    schäden hin oder her die industrie muss mal umdenken fertig.
    ohne die PP user und die warez gäbe es heute ncht mal legale tauschplattformen für mp3's.
    mir tut die nicht ein bisschen leid.

    und alles dreht sich wie immer um das verfluchte geld :rolleyes:

    es wird sich immer ein weg finden an warez zu kommen.
    ok wenn die tauschbörsen komplett verschwinden sollten dann wird es nur eine randgruppe geben die an illegale software kommt.

    die hauptuser die null peilung haben wo sie was bekommen trifft der schlag und da das die mehrheit ist wird das auch bezweckt.
     
  6. #5 19. Januar 2005
    ... Bist du dicht man??? Sorry echt! Meinst du, dass das was du hier auf dem Board machst, bringt beispielsweise der Filmindustrie keinen Schaden?

    Außerdem kann ich nur sagen, das fast jeder mit Morpheus, Kazaa... und so weiter angefangen hat. Als ich 12 war, hab ich fast nur über P2P mein Zeug g3l33cht!
     
  7. #6 19. Januar 2005
    Jo , wenn es keine P2P Netzwerke mehr gibt wird wieder die alte Methode herausgekramt....einer kauft sichs, 20 andere brennens von ihm....is halt umständlicher aber man kanns nicht unterdrücken..=)
     
  8. #7 19. Januar 2005
    mein geheimtipp war am anfang:

    Be e-bay kaufen :D kopie machen tag später verkaufen :D

    wenn du glück gehabt hast haste noch am ende plus 1 oder 2 euro gehabt kamm drauf an ob du glück hatest es billig zu ersteigern

    aber ich mein damit auch die variante die wir hier ausüben.
    warez boards wirds immer geben...
     
  9. #8 19. Januar 2005
    aber es ist auch schwachsinn, was die industrie erzählt.

    1. Haben die keinen Schaden, sondern nur einen Verlust.

    Bestes Beispiel die FIlmindustrie:
    800 Milionen "Schaden" entstanden 2004, aber dabei heißt es doch nur Verlust und wer wieß, wodurch die verursacht wurden...ich denke, das größte Problem war, dass viele Mistfilme aufm Markt gekommen sind.

    Aber dann ist doch die Gegenfrage, wenn Warez wirklich so verbreitet ist und man sich jeden FIlm leechen kann, wie schaffen FIlme dennoch immer neue Rekorde aufzustellen?

    Mal eine kleine Frage in die RUnde :p
     
  10. #9 19. Januar 2005
    naja, es gibt viiiele Leecher und es gibt noch vielere unwissende, die vielleicht kazaa kennen ;)
     
  11. #10 20. Januar 2005

    Ich habe geschrieben DAS ES SCHADEN macht und nicht das es keinen macht!
     
  12. #11 20. Januar 2005
    tidus hat recht,und auserdem hab auch mit 11,12 mit lechen angefangen aber hab im moment nix aufm pc
     
  13. #12 20. Januar 2005
    wie siht es z.Zt. eigentlich in EU bzw. DE aus mit dem P2P bzw. Warez krams.....sind die genau so schrf druf welsche zu ":love:n" oder ist es hir noch ned soooo hart??
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...