USA verlieren AAA-Rating

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von annac, 6. August 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. August 2011
    Jetzt ist es passiert. Erstmals in der Geschichte verlieren die USA ihre Spitzenbonität bei einer Ratingagentur. Standard&Poor's bewertet auch den Ausblick als negativ.

    Die USA haben erstmals ihre Spitzenbonitätsnote bei einer führenden Ratingagentur verloren. Standard & Poor's setzte die langfristige Kreditwürdigkeit der weltgrößten Volkswirtschaft in der Nacht auf Samstag um eine Stufe auf AA+ herab und zog damit Konsequenzen aus dem langwierigen Schuldenstreit in den USA. Den Ausblick bewertete die Agentur mit negativ. Damit droht den USA in den nächsten 12 bis 18 Monaten eine weitere Herabstufung.
    Die bei der Anhebung der Schuldengrenze zwischen Regierung und Kongress verabredeten Sparziele reichten nicht aus, teilte S&P zur Begründung mit. Die beiden anderen großen Ratingagenturen Moody's und Fitch hatten nach der Einigung zwischen Demokraten und Republikanern am Dienstag vorerst an der Spitzennote AAA festgehalten.

    Die US-Regierung kritisierte die S&P-Entscheidung. Ihre liege ein Rechenfehler zugrunde, sagte ein Sprecher der Finanzministeriums. Eine Beurteilung, die mit einem Fehler von 2000 Mrd. Dollar behaftet sei, spreche für sich. In Regierungskreisen hieß es, die Agentur habe die Zahl zwar aus ihrer Analyse gestrichen, der Fehler lasse aber an ihrer Glaubwürdigkeit zweifeln.
    S&P hatte Mitte Juli angekündigt, die US-Bonitätsnote zu überprüfen und eine Herabstufung vom Ausgang des Schuldenstreits abhängig gemacht. Die Agentur mahnte damals einen Defizit von 4000 Mrd. Dollar an. Der nach wochenlangem Ringen im Kongress am Dienstag besiegelte Kompromiss sieht dagegen nur Einsparungen von etwas mehr als 2000 Mrd. Dollar vor.
    "Die Herabstufung spiegelt unsere Meinung wider, dass der Plan zur Haushaltskonsolidierung, den der Kongress und die Regierung kürzlich vereinbart haben, nicht ausreicht, um die mittelfristige Dynamik bei den Staatsschulden zu stabilisieren", teilte S&P mit. Es sei zudem zweifelhaft, dass sich Demokraten und Republikaner auf zusätzliche Einsparungen einigen können.

    Mit gesenkten Bonitätsnote dürften Kredite für die Regierung, aber auch für Unternehmen und Verbraucher in den USA teurer werden. Experten rechnen damit, dass sich die staatlichen Kreditkosten mit der Zeit um 100 Mrd. Dollar verteuern könnten. Die US-Notenbank teilte mit, Auswirkungen auf die Konjunkturstützen der Federal Reserve wie das Notkreditprogramm und das Programm zum Aufkauf von Anleihen gebe es nicht. Auch gebe es keine Änderungen für die Banken im Umgang mit US-Bonds.
    Für die Finanzmärkte kann die Herabstufung kaum zu einem ungünstigeren Zeitpunkt kommen. Die Furcht vor einer erneuten Rezession in den USA und einer Ausweitung der europäischen Schuldenkrise hatten in dieser Woche weltweit zu Panikverkäufen an den Börsen geführt. Die S&P-Entscheidung komme aber nicht völlig unerwartet, sagte Analyst Vassili Serebriakov von Wells Fargo. "Sie dürfte bereits teilweise in den Dollar-Kurs eingepreist sein. Wir erwarten zwar weiter großen Druck auf den Dollar, aber ein großer Ausverkauf ist nach unserer Einschätzung unwahrscheinlich." Das liege wohl aber auch daran, das es nur wenige Alternativen zu US-Staatsanleihen gebe.
    Die Herabstufung dürfte dennoch die internationalen Gläubiger der USA beunruhigen, allen voran China, das mit US-Anleihen von mehr als 1000 Mrd. Dollar größter Gläubiger der Vereinigten Staaten ist. Erst am Freitag hatte die Regierung in Peking die USA zum wiederholten mal aufgefordert, das Schuldenproblem anzugehen und die Dollar-Investitionen Chinas und anderer Länder zu schützen. Mit der Herabstufung werden US-Staatsanleihen, die einst als die weltweit unbestritten sicherste Geldanlage galten, nun niedriger bewertet als Anleihen von Ländern wie Deutschland, Großbritannien, Frankreich oder Kanada.

    Quelle : http://www.ftd.de/politik/konjunktur/:herabstufung-durch-s-p-usa-verlieren-aaa-rating/60088139.html
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Das wird wohl ein spannender Montagmorgen, wenn die Börsen in die Woche starten.
    Bin gespannt was passieren wird. Einerseits war das ja für die meisten Börsianer wahrscheinlich absehbar und die Überraschung wird sich wohl in Grenzen halten. Andererseits weiß man ja nie, ob es nicht doch wieder zu einem Absturz der Indizes kommen wird.
     
  4. #3 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Ist echt unglaublich wieviel Einfluss die drei großen Ratingargenturen haben.
    Durch diese "Krise" kann ich mein kleines Geld wieder nicht sinnvoll anlegen.
    IMO 'ne Frechheit wie die Zinskurse durch so eine (in meinen Augen) Lappalie heruntergedrückt werden.
     
  5. #4 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    hier darf nicht mit zweierlei maß gemessen werden....
    erst heulten alle rum, dass die agenturen an AAA festhalten usw. und jetzt stufen sie die amis, was schon längst fällig is, ab und da heulen schon wieder welche rum.

    ich rechnete eig später damit und auch mit S&P...moody´s ist zu patriotisch dafür
     
  6. #5 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Nicht umsonst wurde die Herabstufung freitags nach Börsenschluss vorgenommen. Es dürften zukünftig noch wesentlich mehr solcher Entscheidungen zu diesem Zeitpunkt erfolgen. Deshalb sollte man das Ende einer jeden Woche bis einschliesslich Sonntag grundsätzlich genauestens beobachten

    Auch wenn das nur eine kleine Herabstufung ist, die Talfahrt an den Märkten wird weitergehen. Wir bewegen uns mit grossen Schritten auf den Kollaps des Fiannzsystems zu. Der Dollar dürfte wahrscheinlich am Montag einen heftigen Schlag bekommen, der Euro wieder stärker werden, so wie auch der Schweizer Franken, Gold und Silber werden noch teurer.

    Wie ich an anderer Stelle bereits gesagt habe, bekommen wir einen heissen Herbst und Winter und 2012 wird nicht weniger problematisch verlaufen, wenn nicht die notwendigen Schritte eingeleitet werden.

    Es wird Zeit, dass wir auch unsere Politiker aus den Ämter jagen und zwar alle.


    P.S.:

    Eigentlich befinden sich die USA längst auf Ramschniveau. "Default" anstelle von AA+ wäre konsequent gewesen. Diese Herabstufung wurde in Absprache mit der US Regierung vorgenommen, um die Rating Agenturen nicht gänzlich unseriös darstehen zu lassen, nicht mehr und nicht weniger.



    USA verlieren beste Bonität

    Ratingagenturen: USA verlieren beste Bonität
     
  7. #6 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating


    zu ersterem: da hast du absolut recht!
    aber glaubst du noch an eine trendwende?

    das letztere halte ich aber lediglich für spekulation deinerseits
     
  8. #7 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Ziemlich spannend diese ganze Phase mitzuverfolgen. Eine längst überfällige Sache der Ratingagenturen gewesen (im Bezug auf die USA).

    Ich hoffe das der Schweizer-Franken wieder stärker wird. Sonst wirds ein noch teureres wohnen im September :/.
     
  9. #8 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Mein Gott wie kann man so eine Nachricht wieder benutzen um es in eine Art Verschwörungstheorie zu lenken.

    Die Indizes sind abgeschmiert das ist korrekt.

    Warum sind diese abgeschmiert? Weil alle sich sicher waren, dass die USA eine Note heruntergestuft wird.
    Warum ist das so? Die Börsen nehmen die wirtschaftliche Entwicklung bereits voraus. Daher reagiert die Börse meist nicht auf vergangene Ereignisse sondern hat diese schon lange eingerechnet.

    Natürlich wird es noch nen Stück runter gehen das ist auch logisch.

    Aber wenn man sich die Marktkapitalisierung der einzelnen Unternehmen mal ansieht und ein wenig forscht erkennt man bei einigen Titeln, dass aufgrund der fundamentalen Datenanalyse der Kurs nicht gerechtfertigt ist.

    Das bedeutet es sind KAUFKURSE.

    Wenn die Börse boomt sollte ich mein Geld einsacken und Kasse machen. Wenn es einen Rückgang gibt den ***** in der Hose haben einzusteigen. Ansonsten beschweren sich alle in 6 Monaten wieder von wegen oh hätte ich damals doch bloß etwas investiert BLA BLA BLA.
     
  10. #9 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    NEIN!

    Yup, spekulativ aber nicht unrealistisch. Schau dir die wirtschaftliche Situation der USA an.



    Dann kauf halt, du wärst nicht der erste, der meint cleverer zu sein als das System, um dann auf die Nase zu fallen.
     
  11. #10 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    kannst mir mal erklären warum es diese x-beliebigen ratingagenturen überhaupt gibt. warum sollte ich heulen wenn deren rating einfach nur das bauchgefühl von irgend einem millionen schweren geschäftsmann darstellt?!
    die haben damals vollkommen zu unrecht so viel macht bekommen und handeln heute mit ängsten von menschen.
     
  12. #11 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Die Ratingagenturen tragen keine Schuld!

    Es sind Staaten, Banken und Wirtschaft die das Sytem vor die Wand fahren.
     
  13. #12 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    hab mal eine frage zu den rating agenturen.
    ist es richtig das das private unternehmen sind die genau so "steuernn" o.ä. zahlen müssen wie jedes andere unternehmen? falls ja: wie wird garantiert das die nicht bestochen werden oder willkürlich länder rauf/rutner stufen?
     
  14. #13 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    @mr.knut

    ;) die werden von den Unternehmen bezahlt um für sie die ratings zu machen...
    Sind ganz normale, gewinnorientierte unternehmen.
    außerdem unterliegen die keinerlei kontrollen oder ähnliches.

    kann man sich eig. nur auf den kopf greifen. erpressung in reinform
     
  15. #14 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Attacken aus China

    Nach der Herabstufung der Bonität der Vereinigten Staaten durch die Ratingagentur Standard & Poor's hat China Amerika heftig wegen seiner Schuldenpolitik attackiert. Peking stellt die Rolle des Dollars als globale Leitwährung infrage.

    China hat die Vereinigten Staaten nach der Herabstufung ihrer Bonität durch die Ratingagentur Standard & Poor's scharf kritisiert und umfangreiche Sparmaßnahmen gefordert. In einem am Samstag von der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua veröffentlichten Kommentar heißt es, die amerikanische „Schuldenabhängigkeit“ gefährde die Weltwirtschaft. Washington müsse seine „gigantischen Militär-Ausgaben und die aufgeblähten Kosten für Sozialhilfe“ kürzen. Peking hält derzeit 1,2 Billionen Dollar an amerikanischen Schulden, mehr als jedes andere Land.

    Sollten die Vereinigten Staaten dabei scheitern, „innerhalb ihrer Möglichkeiten zu leben“, würden weitere „verheerende Herabstufungen der Kreditwürdigkeit“ und globale Finanzturbulenzen folgen, hieß es bei Xinhua weiter. Als „größter Gläubiger der einzigen Supermacht der Welt“ habe China das Recht, von der amerikanischen Regierung zu fordern, dass sie ihre strukturellen Schuldenprobleme angehe.

    Washington müsse außerdem eine internationale Aufsicht über Dollar-Angelegenheiten akzeptieren, schrieb Xinhua. Peking erklärte ferner, möglicherweise sei eine neue Weltreservewährung als Ersatz für den Dollar nötig. Diese Position vertritt China bereits seit längerem. Das Image der Vereinigten Staaten sei durch „wachsende Schulden und lächerliche politische Ringkämpfe“ beschädigt.

    Bereits am Mittwoch hatte die chinesische Ratingagentur Dagong Global Credit Rating die Bonität Washingtons von „A+“ auf „A“ herabgestuft. Den weiteren Ausblick bewertete sie als negativ. Zur Begründung hieß, das Schuldenproblem sei langfristig nicht gelöst. Der politische Schuldenstreit in Washington habe gezeigt, „dass die amerikanische Regierung Schwierigkeiten hat, die Schuldenkreise letztlich zu lösen“. Sollte Washington nicht überzeugend deutlich machen, dass es bereit und in der Lage sei, seine Schulden zu begleichen, könnte eine weitere Abstufung erfolgen, erklärte die Ratingagentur.

    Quelle: Amerikas Schuldenkrise: Attacken aus China - Wirtschaft - FAZ


    Finde es schon spannend zu verfolgen, wie es da im Moment abgeht ;)
     
  16. #15 6. August 2011
  17. #16 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Macht mir eher Sorgen, muss zwar zugeben, dass ich mich nicht so sehr mit der internationalen Politik beschäftige, wie sicher vieel andere hier, aber irgendwie häufen sich die Machtansprüche sowie "Sticheleien" von China in Richtung Westen bzw. USA.

    Kann mir nicht vorstellen das dies auf Dauer gut verlaufen wird bzw. die USA nicht sonderlich darauf eingehen wird oder sind meine Sorgen unbegründet?
     
  18. #17 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    China sagt NO zu den USA

    und

    Deutschland sagt NO zu Italien


    Das wird ein interessanter Tag am Montag.
     
  19. #18 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Lieber jetzt als das Unvermeidbare erneut zu vertagen. Irgendwann muss es ja so weit sein.
     
  20. #19 6. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Da bin ich vollkommen deiner Meinung. Das Problem ist die Bevölkerung ist nicht wirklich darauf vorbereitet. Die meisten Menschen werden erst dann wach werden, wenn sie nicht mehr an ihr Geld kommen. Das was wir bis jetzt erleben ist dagegen dann ein "Sommermärchen".




    China platzt der Kragen

    Der größte Auslandsgläubiger schlägt nach dem Verlust des Spitzenratings harsche Töne an. Die USA sollten ihre Militär- und Sozialausgaben drastisch reduzieren. Außerdem seien die Tage des Dollar als Leitwährung gezählt.

    https://www.ftd.de/politik/konjunktur/:abwertung-der-us-bonitaet-china-platzt-der-kragen/60088262.html


    Merkels Experten lehnen Italien-Rettung ab

    Experten der Bundesregierung lehnen es nach SPIEGEL-Informationen ab, Italien mit Mitteln aus dem europäischen Rettungsschirm zu stützen. Der Finanzbedarf des Landes sei immens, so dass auch Deutschland überfordert sei. Rom soll sich nun durch Einsparungen und Reformen selbst helfen.

    Euro-Krise: Merkels Experten lehnen Italien-Rettung ab - SPIEGEL ONLINE


    Europa fürchtet den Sturm

    Die verlustreichste Börsenwoche seit der Lehman-Krise ist eben erst überstanden, schon drohen den Märkten neue Turbulenzen: Während Europa über die Euro-Rettung streitet, löst die Ratingagentur S&P mit der Herabstufung der US-Kreditwürdigkeit weltweite Sturmwarnung aus. Unter Hochdruck versucht die EZB, die Währungsunion auf die kommenden Tage vorzubereiten. Ihre Baustelle: Italien.

    Rating-Schock rollt auf die Märkte zu: Europa fürchtet den Sturm - teleboerse.de
     
  21. #20 7. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    word!!!

    @ju- : Sorgen mache ich mir auch. Finde ich auch keineswegs unbegründet. Imo wirds bald ordentlich krachen... (was auch immer das heissen mag)
     
  22. #21 7. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Die Welt vor der Rezession

    An den Börsen der Welt stürzen die Kurse ab. Die Schuldenberge der Staaten drücken auf die Wirtschaft. Jetzt beginnt das große Sparen.



    Die Weltwirtschaft steht auf der Kippe: So viel hat nach dem Börsenchaos der vergangenen Woche vermutlich jeder begriffen. Die Krisenwährung Gold stieg von Tag zu Tag höher und höher – in Gegenbewegung zu den Aktienkursen, die neun Tage lang nur einen Weg kannten: tiefer und tiefer, und zwar immer schneller. Allein in der vergangenen Woche ging an den Börsen der Welt ein Wert von 2,5 Billionen Dollar verloren: So viel, wie alle Franzosen zusammen im ganzen Jahr erwirtschaften. Mit einem Paukenschlag machte die Börse die Welt darauf aufmerksam, dass es in der Wirtschaft horrende Schwierigkeiten gibt. Und zwar nicht nur wegen Griechenland. Als am Freitagabend die New Yorker Börse geschlossen war, stufte die Ratingagentur Standard & Poor’s die Bonität Amerikas herab.

    Dabei war die Welt monatelang so optimistisch gewesen....

    Börsenchaos: Die Welt vor der Rezession - Eurokrise - FAZ
     
  23. #22 7. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Lang und Schwarz sieht den Dax am Montag bei 6135 Punkten, ein Minus von weiteren 172 Punkten zum Stand von Freitag.

    TcHomePage » LS TradeCenter
     
  24. #23 7. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    QE3 wird wohl kurzfristig ein wenig helfen, den Absturz der Indizes in einem gewissen Maße zu bremsen. Ob QE3 das vollständig schaft, weiß ich nicht. Kommt ja darauf an, in wie stark die Börsen auf den Verlust des AAA-Ratings reagieren werden. Aber billiges Geld wird den US-Unternehmen wohl kurzfristig helfen. Langfristig, wirds wahrscheinlich genau so ein Schuss in den Ofen, wie die zwei vorangegangen (QE1 u. QE2).
    Problematisch ist QE3 natürlich aufgrund der steigenden Inflationsrate, auch wenn die Höhe dieser nicht bekannt ist, da die FED ja schon seit 2006 die Geldmenge (M3) nicht mehr bekannt gibt. Die steigende Inflationsrate ist für die US-Bürger natürlich :poop:, bringt aber auch gleichzeitig China immer mehr in eine Zwickmühle, da sie zwischen Veräußern und Behalten der Dollarreserven und US-Staatsanleihen stehen. Würde China seine Bestände an Dollars und US-Staatsanleihen behalten, dürften sie dabei zusehen, wie diese langsam aber stetig an Wert verlieren. Würden sie Anfangen ihre Dollarbestände und ihre US-Staatsanleihen zu veräußern würd der Dollar schneller sinken, als man gucken kann. Das wiederum würde Chinas Exportwirtschaft schwächen, da ihre Währung im Verhältnis zum Dollar aufgewertet würde und sie dadurch ihre Waren schlechter absätzen könnten. Gleichzeitig würd der fallende Dollarkurs auch die Saudis, die ja auch um die 1 Billionen Dollar (Petro-Dollar) auf der Hohen kannte haben, nervös machen und wer weiß, ob die dann nicht auch Anfangen würden ihr Petro-Dollars loswerden zu wollen. Eine Hyperinflation des Dollars wäre da wohl vorprogrammiert. Dazu kommt natürlich noch der restliche Börsen-WirrWarr, der das auslösen würde. Ist momentan echt eine schwere Situation für China.

    Was ich dem Verlust des AAA-Ratings noch hinzufügen wollte, ist dass ja viele institutionelle Fonds einen gewissen Anteil an AAA gerateten Staatsanleihen in ihren Portfolio haben. Denke also, dass diese Institutionen (PIMCO und Co.) am Montag erstmal einen gewissen Teil der US-Staatsanleihen veräußern und auf andere AAA-geratete Staatsanleihen umschwenken werden. Das wird natürlich böse für die USA. Für Deutschland ists aber garnicht mal so schlecht, da sie dann auf deutsche Staatsanleihen ausweichen werden und wir uns dadurch leichter Geld beschaffen können. Das wird die Zinskosten senken und unsere Neuverschuldung abbremsen.
    Wollt ich einfach mal erwähnt haben.
     
  25. #24 7. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    PIMCO hat sich, wenn ich mich richtig erinnere, längst von ALLEN US Staatsanleihen getrennt und setzt stattdessen auf eine Staatspleite. :D

    Ich bin mir nicht so sicher, ob QE3 wirklich helfen wird. QE3 wird keine neuen Jobs schaffen. Es geht dabei nur um eine Verzögerung der Staatspleite. Was die Mächtigen dabei zu vergessen scheinen ist, dass es so viele wirtschaftliche Probleme überall auf der Welt gibt, dass ein kleiner Funken ausreicht, um die ganze Weltwirtschaft in Brand zu stecken. Ein italienischer Bankrun, eine Herabstufung Frankreichs, eine Pleite Spaniens, das Platzen der Immobilienblase in China, weitere wochenlange massive Verluste an den Börsen, usw.

    Sollte es soweit kommen, ist auch Deutschland davon betroffen. Wer glaubt, wir würden verschont werden, wird sich bitter enttäuscht sehen.


    {bild-down: http://hartgeld.com/filesadmin/images/cartoons/FW-usa-rating-aa+.jpg}
     
  26. #25 7. August 2011
    AW: USA verlieren AAA-Rating

    Das das passiert war doch nur ein frage der zeit.
    Stand doch schon länger fest eigentlich.
    Mal schauen wie lange sie das AA+ halten können, bin davon sogar überzeugt das sie das auch irgendwann in den nächsten jahren verlieren.

    Jetzt fängt der ernst der lage erst richtig an und ich bin gespannt was der montag mit sich bringt.

    Hat ja schon ein paar personen/firmen getroffen , am härtesten hat es Carlos Slim getroffen, der gute mann hat 4,7 milliarden euro schon verloren durch diese sache.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...