Verbot für Luxus-Geländewagen?

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von J2K, 1. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Juli 2007
    66,7 Liter Spritverbrauch bei Vollgas, ein Kohlendioxid-Ausstoß wie drei Kleinwagen...
    Trotzdem sind solche Ökomonster nicht nur in der Schweiz beliebt. Die eidgenössischen Grünen fordern jetzt ein Verbot der Luxus-Geländewagen.

    Was meint ihr dazu: Sollten diese Autos auch bei uns verboten werden?

    Mfg
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    66,7 liter bei vollgas ist schon nicht schlecht ^^
    aber bei normaler fahrt hat man nen verbrauch von 15-20 liter, was zwar auch hoch ist aber in
    meinen augen nicht so schlimm. erst mal soll die industrie ihren austoß senken,
    dann kann man mal zur bevölkerung kommen. für mich also ein klares nein
     
  4. #3 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Die Dinger werden hauptsächlich in Deutschland produziert (BMW, VW und Mercedes). Was man überhaupt nicht begreift ist, dass die Dinger nicht nur in Sachen Benzin "schweine"teuer sind, sondern auch in der Anschaffung nicht gerade billig sind, ganz abgesehen von der Umweltbelastung.

    15-20 Liter ist der gängige Verbrauch für etliche amerikanische Wagen und die kritisieren wir ständig wegen ihrer Energieverschwendung und der Umweltverschmutzung (zu Recht) und du bezeichnest das als "nicht so schlimm". Etwas seltsam findest du nicht.
     
  5. #4 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Wer es sich leisten kann, kann so n ding ruhig fahren, ist nur :poop: wegen Umwelt.
     
  6. #5 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    darum geht es doch gerade.
     
  7. #6 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    lass die autos doch schlucken wie viel sie wollen , wer leistung bringen soll hat halt auch *mal* durst klar ist die umweltbelastung hoch aber man sollte wo anders anfangen co² zu sparen ,oder sollen wir nun alle mit nem 3liter lupo fahren währe doch auch langweilig , also lasst die autos rollen
     
  8. #7 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    laut G8-Treffen werden se ja in USA evtl. bis 2050 auf 33,35 Lieter runter sein bei vollgas, das is doch schon mal ein anfang;)
     
  9. #8 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Naja, mal ein paar Fakten

    Volkswagen Touareg

    8.9 l Diesel bis ~20 l beim Benziner (245PS)
    (34 Fahrzeuge gefunden)

    BMW X5
    9.4 l bis 15.5
    (13 Fahrzeuge)

    BMW X3
    6.7 l bis 12.7
    (14 Fahrzeuge)

    Mercedes-Benz - ML
    9.3 (Diesel) bis 18 l (Autogas)
    33 Fahrzeuge

    Land Rover
    7.4 bis 22 l (wobei der mit 22 l von 1984 ist)
    51 Fahrzeuge

    Zum Vergleich

    Golf 5 200 - 250 PS
    6.8 bis 15 l
    113 Fahrzeuge

    Quelle: spritmonitor.de

    Alles Durchschnittsverbräuche

    Das sind die realen Verbräuche von Privatfahrzeugen. Die Diesel sind (angesichts der größe, gewicht, leistung) sparsam. Die Benziner schlagen da aus der Reihe. Vollgasverbräuche sind unrealistisch, da nicht andauernd bei jeder Fahrt Vollgas gefahren wird. "Normale" Fahrzeuge ab 200 PS brauchen bei Vollgas auch um die 30 l

    Was soll denn noch verboten werden? Autos auf 170 Km/h begrenzen (will ein britischer Abgeordneter) und Tempolimit in Deutschland? Nur weiter so :rolleyes:
     
  10. #9 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?


    Ich finde gar nicht, dass es um Verbote geht, es geht um alternative Antriebe für diese Fahrzeuge die weniger umweltbelastend sind. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Automobilindustrie längst umfassende Pläne in der Tasche hat, diese aber aus blosser Profitgier gar nicht aus der Tasche holt. Das könnte ja der erdölfördenden Industrie schaden.
     
  11. #10 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?


    klimaschutz kann nur erfolgreich sein wenn jeder mitmacht, sobald einer meint "wenn der net tut tu ich auch net" kanns net hinhaun.


    ma braucht nur "zivilisiert" fahren mit den autos und damit passt. n normalsterblicher hat dabei max. 10 liter verbrauch. die amis müssten die motoren umbaun und damit passt.... schau wie viele die sind mit 30 litern und mehr. glaubst da machen die paar in europa bzw deutschland/österreich was aus?
    ba uns wird eh gschaut das spritsparend gfahren wird....

    also ich seh in der diskussion und in der politik ka zukunft wenn die so weitermachen.... :X
     
  12. #11 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    die nachfrage regelt den preis.
    so einfach ist es.
    wenn keiner mehr solche autos kaufen würde und stattdessen jeder auf ein drei liter auto bestehen würde, hätten die großen firmen binnen wochen alles umgestellt.
    die pläne haben sie ja schon.
    aber warum soll man dem kunden diktieren was er will. jeder soll das fahren was er sich leisten kann. hier kann der staat ansetzten.
    höhere steuer auf bentinfresser.
    aber doch keine verbote.
     
  13. #12 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Nur mal so aus Interesse. Welches Auto genau verbraucht 66 Liter?
     
  14. #13 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Was soll es denn für Alternativen z.Z geben? Der Hybridantrieb ist eine Mogelpackung. Es wird mehr versprochen als gehalten. Den einzigen Vorteil hat der Prius zb, nur im Stadtverkehr. Noch ist die Technoligie nicht so effizient, wie sie sein sollte.
    Erdgas bzw Autogas sind erst eine Alterbative, wenn es genügend Tankstellen gibt. Die nächste in meiner Umgebung ist 40Km weit weg.
    Automobilhersteller holen das aus den Schubladen, was der Kunde will. Es gab ja schon vor Jahren den 3L Lupo, aber keiner wollte ihn. Stattdessen gibts z.Z einen PS Rekord nach dem anderen auf den Automessen. Was gut ist, das einige wenige Hersteller aktuell Spritsparende Modelle auf den Markt bringen

    Der Autofahrer ist doch immer der Sündenbock. Der "kleine" Mensch kann den Klimawandel eh nicht mehr verhindern. Ob er überhaupt dran Schuld ist, steht eh noch im Raum. Aber die Diskusion hatten wir hier zu genüge.

    Ja eben, es macht nichts aus, wenn die paar SUV´s in Europa verboten werden.

    Der deutsche Bürger sieht den Ami ja immer gerne als Spritvernichter. Erkläre mir mal, wieso ein Fahrzeug aus den USA mehr verbraucht, als ein deutsches?!
    Die Durchschnittsgeschwindigkeit in den USA liegt niedriger als bei uns, da sie strengere Tempolimits haben. Der Verkauf von SUV´s ist in den USA stark rückgängig.
    30 Liter im Durchschnitt? Wo hast du das denn her? Alte Muscle Cars kommen auf so einen Verbrauch, oder die 5.5m Schlitten ala Cadi ElDorado brauchen das. Die sind aber auch schon gut und gerne 40-50 Jahre alt. Lass einen modernen SUV aus den USA mal 3-4 l mehr verbrauchen, als einen deutschen. Ansonsten tut sich bei "normalen" Autos aus den USA nichts im Verbrauch gegenüber europäischen.

    Mal ein Beispiel
    Chevrolet Corvette Z06
    512 PS, 7 l Hubraum und V8, bei 160 Km/h einen Verbrauch von 12-13 Litern...ist das viel?

    Porsche Cayenne Turbo. Bei VOLLGAS bzw Höchstgeschwindigkeit gehen da mal eben 60l auf 100 KM durch :D
     
  15. #14 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Naja man kann auch umwelt freundlich luxus SUVs bauen, beispielsweise wie es Lexus tut.

    Porsche Cayenne sollte man meiner meinung nach aus dem verkehr ziehen, was die an schadstoffen produzieren ist schon ziemlich heftig, da hat porsche definitiv schlechte arbeit geleistet
    touareg und x5 sind da noch halbswegs akzeptabel
     
  16. #15 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Ich bin kein Experte OCC, ich kann dir also nicht sagen welche Entwicklungen es bei den Autoherstellern bereits gibt, ich habe ausschliesslich vermutet, dass es dort bereits fertige Entwicklungen gibt. Der Hybridantrieb ist bestimmt nicht die einzige Technologie die die Firmen in der Tasche haben und keiner von uns ist in der Lage zu beurteilen wie weit sie sind. Ansonsten stimme ich dir zu, wir dürfen aber nicht vergessen, dass die neuen spritsparenden Modelle auf Druck der Politik und der Öffentlichkeit auf den Markt kommen und gekommen sind.
     
  17. #16 1. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    1. Wo steht hier, dass jeder Autofahrer der Böse ist. Soweit ich das hier mitbekommen habe geht es nur um die Wagen, die einen Benzinverbrauch haben, der einfach weit über dem liegt, was normal ist - aber das Autofahren an sich wird hier doch nicht kritisiert oder?

    2. Der "kleine" Mann alleine kann den Klimawandel nicht verhindern, da stimm ich dir schon zu. Aber ich denke er sollte wenigstens seinen Teil dazu beitragen und muss nicht nach dem Motto leben "is ja :poop:gal was ich mache ...", denn wenn jeder seinen Teil dazu beiträgt kann der Klimawandel zwar nicht verhindert werden aber evtl doch abgeschwächt werden

    3. Die Frage ist ob man, nur weil der Zusammenhang zwischen CO2 und Klima nicht nachgewiesen ist, davon ausgehen sollte dass er nicht besteht, außerdem ist im Kraftstoff genung anderes, wovon eindeutig nachgewiesen ist, dass es der Umwelt schadet.



    Wo würdest du denn anfangen CO2 einzusparen? Und es ist ja nicht gesagt, dass jeder mit einem 3liter lupo durch die Gegend fahren muss, aber ich denke nicht, dass ein so großer Literverbrauch notwendig ist um Fahrspaß zu haben
     
  18. #17 2. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Zu1) Ich bin ja nur auf den Post von K-style eingegangen. Er schrieb ja "jeder muss mitmachen". Ich interpretiere daraus, das jeder Autofahrer sich gefälligst ein sparsames Auto kaufen soll.
    Allerdings geht die Tendenz in den Medien klar dahin, das der Autofahrer die große CO2 Schleuder ist. Gleichzeitig scheint es egal zu sein, das 25 neue Kohlekraftwerke gebaut werden sollen. Irgendwie müssen die AKW´s ja ersetzt werden.

    Zu2) Ich rede nicht vom kleinen Mann, sondern von der Menschheit. Blöd ausgedrückt, mein Fehler ;)

    Zu3) Muss ich zustimmen. Allerdings sind wir nunmal noch drauf angewiesen.

    @ bushido
    Auch wenn es so wirkt, ich bin auch kein Experte. Ich denke aber, das die Automobilindustrie für zu hoch gewertet wird. Die sind noch nicht so weit, um ganz auf Benzin/Diesel zu verzichten. Erdgas ist auch nicht endlich, Hybrid kanns auch nicht sein.
     
  19. #18 2. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Klar sollten solche Autos verboten werden.
    Genauso wie diese dämlichen Amis mit ihren riesen Autos oder diese Volldeppen, die nix mit ihrem Geld anzufangen wissen und ihre Autos tunen, damit sie lauter sind und noch mehr Sprit verbrauchen. Ka, ich glaub das gibts auch so, dass man mit den Autos dann nicht rum fährt. Nur auf nem Contest mitmacht. Das ist ok. Aber diese Deppen mit ihren riesen Auspuffen ... So Amateurtuner, die das ausm TV halt nachmachen. Die verschmutzen nur die Umwelt, das ist echt egoistisch. Nur, damit sie sich geiler fühlen.

    Auf jeden Fall sollte man in diesem Bereich auf Luxus verzichten.
     
  20. #19 2. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    66,7 liter auf 100km WOOOWWWW das ist echt hammerhart. Wie kann man das mutter natur nur antun?

    Also das sollte auf jeden fall verboten werden. Am besten strafbar! Ich kapier das nciht ... die hersteller und so denken ja gar nciht an die umwelt! Audi, VW & Porsche sind in der hinsicht bei mir unten durch ... BMW find ich im moment einfach spitze.

    Naja ... habt ihr werte von anderen SUVs bei vollgas?
     
  21. #20 2. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    ...und demnächst sind wir dann soweit dass jedem bundesbürger monatlich 20 liter treibstoff zugeteilt werden.

    so läuft das nunmal bei uns nicht. wir leben immerhin in einer freien (sozialen) marktwirtschaft, da werden nicht einfach autos verboten nur weil sie zuviel verbrauchen.

    der staat kann regelnd eingreifen, also zb steuerliche belastungen anpassen, aber mit welcher begründung sollten denn solche autos verboten werden können?

    dann darf demnächst auch niemand mehr grillen oder lagerfeuer machen, dann darf niemand mehr klimaanlagen in gebäuden laufen lassen, dann darf auch kein oldtimer mehr fahren und saunabesuche verbrauchen auch zuviel energie usw usw

    solange nachfrage da ist werden auch solche autos verkauft.

    und wenn ich mal genug geld hab hol ich mir auch nen cayenne
    natürlich läuft der dann ausschließlich vollgas ^^
     
  22. #21 2. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    ich habe dir auch gar nicht unterstellt, dass du ein experte bist und es wirkt übrigens auch nicht so ;-) Ich habe lediglich gesagt, dass eigentlich keiner von uns in der Lage ist zu beurteilen wie weit die Automobilindustrie ist. Meine Aussage war eine Vermutung, ebenso wie deine eine Vermutung ist, auch wenn es sich anhört als wüsstest du, dass dieser Industriezweig noch nicht so weit ist.
     
  23. #22 2. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Ich finde es nicht gut, wenn es verboten wird. Es bringt doch nichts, wenn wir es verbieten, aber die anderen Länder, vor allem Amerika, sich nicht dran halten ... So eine einseitige Umweltschutzaktion bringt null.

    Wenn man das Geld dazu hat, sollte man sich das auch so kaufen können. Davon geht der Sprit auch nicht 20 Jahren früher aus. Die Experten brauchen doch auch nen Druckmittel um endlich was anderes zu erfinden :p
     
  24. #23 2. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Ziemlich assoziale Einstellung. Und ich meine mit assozial auch assozial. Sozial ist man immerhin, wenn man Dinge tut, die anderen Menschen einen Vorteil bringen. Und mit so einer Meinung ...
    Wenn du Benzin verbrauchst, dann verbrauchst du Energie. Diese Energie kommt aus unserm tollen Planeten und der hat auch nicht unendlich davon. So wie du, wenn man dich auspumpen würde, würdest du auch irgendwann sterben. Dann wäre Mutter Natur vielleicht glücklicher, wenn es einen gewissenslosen Menschen weniger gebe.
    Naja, auf jeden Fall ist die Sache die, dass solche Dinge nicht notwendig sind. Das ist einfach nur Luxus. Traurig, dass es so hoffnungslose Menschen, wie dich gibt. Menschen, die sich damit abfinden, wie alles läuft.
    Die Werbung redet uns ein, dass wir Luxusgüter brauchen, aber wenn man sich mal ernsthaft Gedanken macht, sollte man einfach mal glücklich sein, das zu haben, was man hat. Oder nur das lebensnotwendigste.
    Aber es gibt halt Menschen, die am liebsten in der Scheinwelt Hollywoods leben und hypnotisiert sind vom falschen Leben.

    Falls du dir wirklich mal sowas leisten kannst, gib dein Geld bitte für andere Dinge aus, die die Welt nicht braucht; aber wenigstens für Dinge, die anderen Menschen nicht schaden ;)
    "Ich weiß nicht, wieso Gold so wertvoll ist? Vielleicht weil es so nutzlos ist?" ^^
     
  25. #24 2. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    jo bleib mal locker

    ich seh es einfach so, dass ihr doch nicht einfach so entscheiden könnt große autos sind umweltschädlich also verbieten wir sie, so läuft das einfach nicht

    das recht könnt ihr euch doch garnicht rausnehmen. nur weil ihr euch jetzt nicht so einen wagen kaufen könnt/wollt störts euch nicht wenn die dann verboten werden.

    es sieht aber schon ganz anders aus wenn ihr vllt mal in den urlaub fliegen wollt, fliegen ist umweltschädlich oder
    wenn den ganzen tag euer rechner läuft, das ist auch umweltschädlich oder
    wenn ihr grillen wollte (holzkohle ungefiltert offen verbrennen), auch umweltschädlich

    wenn in den nachrichten kommen würde das sowas verboten wird dann würde es heissen, deutschland hier wird alles verboten das is so ungerecht

    unser modernes leben ist nun einmal nicht unbedingt umweltfreundlich. das gilt aber für alle und auch für euch wenn ihr durch klimatisierte einkaufsstraßen lauft usw usw

    btw: in absehbarer zukunft werde ich keine 100.000 eus übrig haben um mir nen cayenne zu kaufen ^^
     
  26. #25 3. Juli 2007
    AW: Verbot für Luxus-Geländewagen?

    Ja das stimmt teilweise. Hab ja nix gegen dich persönlich ^^ Aber ich würde nicht sagen, dass unser moderner Lebensstil so ist. Und wenn ja, dann muss das geändert werden. Wir sollten uns nicht zu sehr an diesen Luxus gewöhnen.
    Und ich würde so etwas nicht machen, wenn ich das Geld dazu hätte. Ich wüsste mich anders zu amüsieren. Oder vielleicht mein Geld sogar sinnvoller zu investieren? Das Leben besteht nicht nur aus Spaß und Vergnügen. Man kann auch anders glücklich werden.

    Doch, denn das geht alle Menschen was an.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...