Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

Dieses Thema im Forum "PC & Konsolen Spiele" wurde erstellt von hansmaulwurf, 22. Februar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Februar 2007
    hallo RR user,

    ihr wisst ja das es grad wieder mit der disskusion um ein verbot von killerspielen los geht. die gamestar hat ein rund schreiben verfasst welches gegen ein verbot von killerspielen spricht.

    dieses schreiben sollte jeder gamer der weiterhin sogenannte "killerspiele" spielen will, an den abgeordneten seines wahlkreises schicken!

    das schreiben:
    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    VERBOT VON »KILLERSPIELEN«

    Hallo,

    ich bin Bürger Ihres Wahlkreises und wende mich heute an Sie, weil ich ein sehr wichtiges Anliegen habe. Seit einiger Zeit widmet sich die Politik
    verstärkt der Diskussion um ein Verbot der so genannten »Killerspiele«.
    Leider kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren, dass die Politik sich hierbei mehr von populistischen Erwägungen denn von Sachkenntnis leiten lässt.

    So ist aus der Politik bislang noch keine juristisch präzise Definition des
    Begriffs »Killerspiele« öffentlich geworden. Wenn »Killerspiele« Gewalt
    verherrlichende Spiele sein sollen, so sind diese bereits über § 131 StGB gesetzlich verboten. Leider scheint die Politik auch noch nicht wahrgenommen zu haben, dass es heute Spiele für alle Altersgruppen gibt. Die von den Medien oft als »Killerspiele« bezeichneten Ego-Shooter sind in der Regel mit einer
    Altersfreigabe »Keine Jugendfreigabe» als Spiele für Erwachsene ausgewiesen und dürfen an Kinder und Jugendliche nicht verkauft werden. Damit ist dem Jugendschutz ausreichend Rechnung getragen. Das Augenmerk sollte eher
    darauf liegen, sicherzustellen, dass die bestehende Gesetzgebung eingehalten wird – das macht eine Verschärfung unnötig.

    Ein pauschales Verbot von Spieleinhalten für Erwachsene stellt eine Bevormundung des mündigen Bürger dar und ist aus meiner Sicht nicht akzeptabel. In einem demokratischen Land darf auch im Interesse des Jugendschutzes
    keine Zensur zum Nachteil von erwachsenen Bevölkerungskreisen geübt werden. Ich fordere Sie als Mandatsträger deshalb auf, sich politisch gegen ein Verbot von »Killerspielen« und für einen kompetenten und verantwortungsbewussten Umgang mit Unterhaltungsmedien zu engagieren.

    Darüber hinaus fordere ich, dass Sie auch meine Interessen als Spieler
    vertreten: Ich übe ein ganz normales Hobby aus, ich habe ein Recht darauf, deswegen nicht diffamiert zu werden.

    Mit freundlichem Gruße,
    ------------------------------------------------------------------------------------------
    leute macht bitte mit , weil mich (und bestimmt auch euch) kotzt der scheiß echt an! man will killerspiele mit kinderpornografie gleich setzen! des geht doch nich.
    und wer deffiniert den was killerspile sind? den im grund ist selbst wow ein killerspiel, und wohl niemand kann sich vorstellen das wow verboten wird oder?

    also leute ich bitte euch nochmal den politikern die wirklich keine ahnung haben ein zeichen zu setzen bevor es vll zu spät ist!


    ich geb euch noch ein paar links:

    dieses schreiben als word dokument: word dokument
    dieses schreiben als PDF: PDF
    hier findet ihr euren abgeordneten: abgeordneter


    ps. wenn ihr mit macht (was ich hoffe) macht es bitte über den postweg, den wenn ihr es per e-mail macht kommt es sicherlich nicht so seriös rüber.

    Quelle des schreibens:
    Gamestar 03/2007
    und/oder
    Gamestar.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 22. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

    ja wenn es bloß mal alle hinschicken würden. Überleg ob ich es mache. hansmaulwurf hast du es denn auch abgeschickt? Einfach nur behindert das sie es verbieten wollen.Ohne die sogenannten "Killerspiele" hat mein i-net Leben gar kein sinn mehr
     
  4. #3 22. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

    ja ich hab schon einen brief abgeschickt und ich werd auch meine kumpels "zwingen" einen abzuschicken. wär coll wenn du auch einen abschickst^^
     
  5. #4 22. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

    Ich muss mir noch überlegen ob ich einen schicke weil ich glaube das hat sowieso kein sinn die werden die briefe so oder so wegschmeissen deswegen weiss ich nicht ob ich überhaupt einen schicken soll finde es genauso :poop: wie ihr die politiker die von diesen "killerspielen"reden und die verbieten wollen haben doch schon selbst zugegeben das sie noch nie ein videospiel gespielt haben das sagt doch schon alles oder nicht.sie sagen das die spiele süchtig machen und aggressiv, haben aber keinerlei beweise und haben noch nicht mal selbst ausprobiert ich hoffe das die sich nicht durchsetzen und die spieleindustrie sich auch mal dazu dazu äussert
    wenn die das noch verbieten was sollen wir denn dann spielen spongebob oder was^^
    hoffe es kommt nicht dazu ;)

    Mfg:Blizzard51
     
  6. #5 22. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

    ja hallo hier saugz doch eh jeder jedes spiel des is eh verboten was wollen sie dann noch machen, ich wette ungefähr höchstens 1 prozent der leute hier kauft sich regelmäßig pc spiele. da können sie so viel verbieten wie sie wollen, es wird weiterhin solche spiele geben also werd ich da auch net hinschreiben
     
  7. #6 22. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

    sehr kluge aussage:rolleyes:

    wenn des verboten is werden dann auch keine games mehr hergestellt die du saugen kannst
     
  8. #7 22. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

    Die Idee ist im Grunde genommen ganz gut. Aber eine Stelle stört mich in dem Brief :
    In Deutschland gibt es bereits in diesem Bereich heftige Zensur. Deutschland ist meineswissens das einzigste Land das PC Spiele Zensiert.(Kein Blut / Spielpassagen fehlen / keine Todesanimationen usw)
     
  9. #8 22. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

    wenn du willst kannst du den brief ja nach deinen vorstellungen ändern^^
     
  10. #9 22. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

    Finde die Idee auf jeden fall gut, zum 1 Wird das nicht viel aursichten auch wen es ein paar Hunderte machen. Und 2 wird die Spiele industrie garanitert nicht ihre Haupteinnahmequelle auflösen. In fast 90 % der Spiele sind gewalt oder gewaltähnliche dinge zu sehen. Zwar gibt es Spiele die Sinnlos aus gewalt bestehen wie Postel oder Condemned. Sogar Spiele die die Geschite erzählen Call of Duty I - III oder Medal of Honor etc. Auch in Autorennspielen ist gewalt enthalten ob es Burnout ist oder NFS. Sogar und das ist mein Lieblingsbeispiel Frog da muss man mit einem Frosch die Straße überqueren schaft man es nicht wird man von einem Auto überfahren und es kommt ein roter blutfreck.

    Fazit: Alles in allem lebt die Spieleindustrie heutzutage von der Sucht der Jugendlichen, Erwachsenen nach Gewalt. Und deswegen werden Killerspiele höchstens weiter im FSK verschärft. Was das rankommen auch nicht schwerer machen wird. Sollte man aber die Spiele aus Deutschland verbannen besorgen sich die Leute die aus America oder sonstwo.
     
  11. #10 23. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

    spiele? im talk? dazu hats des gamers board

    ~~moved~~
     
  12. #11 23. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

    also ich werde aufjeden fall einen brief hin schicken weil ich so gut wie nur killerspiele spiele ich find des total schwachsinnig dass die die spiele verbieten wollen wie zb. das spiel dead rising wenn ich es unbedingt haben will lass ich es mir importieren ganz einfach also im prinzip bringt es nichts diese spiele zu verbieten
     
  13. #12 23. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!

    Yo, das is richtig.
    Aber die Spiele werden sicherlich nich verboten.
    Es wurde auch verkündet das man ab 07 nur noch in Bars,Kneipen etc. rauchen darf,auf keiner öfentlichen strasse mehr. ( wird es gemacht? ne )
    und das mit den Spielen wurde schon seit Jahren verkündet aber sie könnnen sich nich durchsetzen
    ( Was auch gut so is ) :D
     
  14. #13 23. Februar 2007
    AW: Verbot von "Killerspielen"? Sagt NEIN!


    hey um des mal richtig zu stellen ich hatte dieses thema im gamersboard und dann wurde es von King1990 ins Talk forum verschoben und dann wieder von die_zarte hier her und jetzt bin ich der doofe. des kann doch nich sein und auch bei dem thread über die "anti killerspiele" sendung auf ard (von coolmax), war genau das gleich
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Verbot Killerspielen Sagt
  1. Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.305
  2. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    693
  3. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    743
  4. Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.196
  5. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    24.896