Verbraucherzentrale warnt vor Abzocke im Internet

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 14. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. September 2007
    Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor zunehmender Abzocke im Internet und ruft zur Beteiligung an ihrer Umfrage dazu auf. "Die Nutzung vermeintlicher Gratisangebote im Internet endet immer häufiger mit einer bösen Überraschung: Verbraucherinnen und Verbraucher erhalten Rechnungen für einen angeblich abgeschlossenen Vertrag. In den meisten Fällen ist jedoch gar kein gültiger Vertrag zustande gekommen", meint die Organisation laut dpa.
    Anzeige

    Mit ihrer aktuellen anonymen Online-Umfrage, die bis zum 26. Oktober dauert, wollen die Verbraucherzentralen erfahren, "wie jung die Betroffenen sind und wie viele Nutzer tatsächlich bezahlen, anstatt sich gegen die unberechtigten Forderungen zu wehren". Mit den Ergebnissen sollten Forderungen an den Gesetzgeber konkretisiert werden.

    Was auf den ersten Blick wie ein attraktives kostenloses Angebot aussehe, entpuppt sich laut Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bei genauem Hinsehen oft als Vertragsfalle. Die vermeintlich kostenlosen Online-Tests, SMS, Gewinnspiele oder Gratisgeschenke dienten oft nur als Köder für einen kostenpflichtigen (Abo-) Vertrag. Der Kostenhinweis sei dabei der Anmeldung so gut versteckt, dass er leicht übersehen werden könne. Diesen Haken entdeckten die meisten Surfer erst, wenn ihnen eine Rechnung ins Haus flattere.

    Eine Schwerpunkt zu "Abzockern im Web" bringt c't in der kommenden Ausgabe 20/07 (ab Montag, den 17. September, im Handel). Darin geht es zum einen um die Fallen, in die viele User im Web stolpern, und gegen die Strafverfolger und Verbraucherzentralen oft machtlos sind. Auf der anderen Seite kann aber das Wissen um die eigenen Rechte und technische Schutzmaßnahmen helfen, nicht in die Abzock-Falle zu tappen:

    * Die Fallensteller, Websurfer-Abzocke in der rechtlichen Grauzone, c't 20/07, S. 90
    * Davonkommen, Mit Rechnungen unseriöser Anbieter richtig umgehen, c't 20/07, S. 90
    * Abzock-Prophylaxe, Blacklists und Datenfilter verhindern ungewollte Vertragsabschlüsse, c't 20/07, S. 90

    (jk/c't)

    Quelle:http://www.heise.de/newsticker/meldung/95972
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. September 2007
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Abzocke im Internet

    Das ist doch meist immer so das irgendwelche ach so billigen Produkte einen Nachteil haben, ich denke aber auch an die Gewinnspiele wie das man einen Ipod gewinnt oder Sachen wie alt man wird oder wie man der beste Liebhaber ist, dann steht dann unten in der kleinstmöglichen Schrift das man 92 € dafür zahlen muss, obwohl irgendwo etwas von kostenlos steht. Viel geiler finde ich aber die Abzocke im Internet die Leuten vorgaukelt irgendjemand schönes würde mit ihnen Chatten, das hatten die mal bei Akte07 gebracht, dort haben sich einfach Leute oder Frauen als Frauen angegeben und mit anderen richtig aggressiv gechattet, wo es auch mal schlüpfrig wurde und die Leute haben dann schön über die teure Premium SMS mit den geredet bis dann irgendwann die Rechnung kam und sie 6000 € los waren. Aber muss ja nicht nur sowas verrücktes sein, es gibt immernoch viel zu viele Schwarze Schafe im Internet, man denke nur an das Bild einer PS3, was verkauft wurde und wo sicher einige darauf reingefallen sind. Sicher ist es oft auch die Unaufmerksamkeit von Kunden, aber leider gibt es auch immer ausgeklügeltere Verfahren sich solche Kunden unter den Nagel zu reissen und die Polizei ist meist dagegen mehr als Machtlos weil sie nicht aussreichend Experten auf diesem Gebiet vorweisen können. Das Internet hat zwar Vorteile das man halbwegs Anonym ist, dennoch nutzen das einige um schnell an Geld zu kommen mit Betrügerischen Methoden und was damals die Dialer waren ist heutzutage das Kleingedruckte oder eine Nachgemachte Bankseite, die einem warscheinlich mehr Geld aus den Taschen zieht wie alles andere, bleibt zu hoffen das sich dagegen bald was tut.
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Verbraucherzentrale warnt vor
  1. Antworten:
    38
    Aufrufe:
    11.988
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.112
  3. Antworten:
    64
    Aufrufe:
    5.532
  4. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.536
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    645