Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von bushido, 10. August 2015 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. August 2015
    War ja zu erwarten. Microsoft ist ein Zuträger für Geheimdienstnazis weltweit, insbesondere die US "Stasi".

    Angeblich soll auch Windows 7 durch Updates davon betroffen sein. Das Telemetrie Update scheint KB3068708 zu sein.
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    In den Geschäftsbedingungen steht auch drin, das sie zB Raubkopien von installierter Software/Spielen entfernen oder deaktivieren dürfen.

    Ich hab mir das ganze mal installiert und musste auch erst mal alles möglich abschalten. Standardmäßig werden extrem viele Daten gesendet.

    Damit tritt jetzt auch M$ den gleichen Weg an wie Facebook und Google - fast kostenlose Software, dafür Datensammeln.

    Evtl erstelle ich noch einen Thread mit Anleitungen, wie man das wichtigste ausschaltet.
    Was ich bisher noch nicht gefunden habe, wie man die Updates auf Manuell stellen kann um zu verhindern das gewisse Pakete installiert werden, so wie eben bisher auch.
     
  4. #3 10. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    was sind denn "Geheimdienstnazis"?

    Würde mich sehr freuen!

    Soweit ich weiß können das nur Geschäftskunden.
     
  5. #4 11. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Tjo, etwas sehr neues. Wer keine Daten ageben möchte sollte ein bogen um das Internetz machen.
     
  6. #5 11. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Tja, schon gruselig, dass man quasi gezwungen wird sich mit dem online account anzumelden... und dass Cortana nur funktioniert wenn man so gut wie alle Datenübertragungen aktiviert hat. Über eine Anleitung würde ich mich auch freuen.
     
  7. #6 11. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Das ist doch bei Android genau das gleiche. Wer dazu facebook, whatsapp & skype intensiv nutzt, ist sogar noch um einiges schlimmer dran...
     
  8. #7 11. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Finde das Ganze jetzt nicht so erschreckend. Kann man, wie bei Windows Phone, alles bei der Einrichtung abwählen. Einfach nach der Installation Benutzerdefiniert statt Expresseinstellungen wählen, ein wenig lesen, entsprechende Häkchen weglassen und alles bleibt beim Alten.

    Finde dieses ganze Datenjudentum zwar auch widerlich aber MS lässt einem wenigstens noch mehr oder weniger die Wahl. Ist ja irgendwie logisch, dass die sich die Milliarden mit dem Datenhandel nicht entgehen lassen wollen.

    edit: gibt sogar schon One Click Tools: http://pxc-coding.com/de/portfolio/donotspy10/
     
  9. #8 11. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10


    Ich meine mich zu erinnern, dass es ab Professionell geht. HomeEdition kann das noch nicht.
     
  10. #9 11. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Ich meine mich zu erinnern, schon einen Thread erstellt zu haben in dem steht, dass man nur in der ENTERPRISE bzw. Education Edition, die ist gleichwertig mit der Enterprise, alle Spy Funktionen abschalten kann. Und die ist kostenpflichtig, steht dem Verbraucher also nicht zur Verfügung
     
  11. #10 11. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Thx Xyran^: Ich hatte mich verlesen. geht erst ab 10pro und nicht von der Version die man mit win7Pro bekommt :D
     
  12. #11 13. August 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. April 2017
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Wer zu faul zum Lesen ist

     
  13. #12 14. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Soso... Auf einem Laptop habe ich das System bereits installiert, mal gucken ob ich in ein paar Wochen die Sondereinheiten der Polizei vor der Tür stehen habe, wenn ich jetzt jeden Tag bei eingeschaltetem Gerät mal Worte wie "Bombe", "Anschlag" o.ä. fallen lasse. Das wirkt auf mich mal wieder sehr abenteuerlich.

    Die Datensammelwut des Betriebssystems steht ja außer Frage, aber Cortana als Werkzeug und das gesamte Betriebssystem als Auftragsarbeit der NSA? :D Das möge man mir doch erst mal stichhaltig beweisen.
     
  14. #13 14. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Die Überschrift des Artikels ist etwas irreführend da fehlt das Fragezeichen am Ende. Aber im Artikel selbst wird dann deutlich, daß das Ganze nicht bewiesen ist. Nichtsdestotrotz ist wohl auch das nicht auszuschließen.
     
  15. #14 14. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Ja, habe ich gelesen. Auszuschließen ist das natürlich nicht, da es grundsätzlich technisch ohne Probleme möglich ist. Aber der Artikel hat ja auch so einige Passagen, wo Behauptungen aufgestellt werden, die aber - zumindest nach meiner Ansicht - in keinster Weise belegt werden.

    Beispielsweise dieser Absatz zu Cortana: "Diese nimmt nämlich auch Hintergrundgeräusche auf, wenn Cortana vermeintlich überhaupt nicht gefragt ist beziehungsweise eigentlich inaktiv sein sollte. Fallen dabei im Hintergrund Begriffe wie “Bombe“, “Waffen“, “Protest“ oder ähnliche Worte, so verhält sich die Sprachassistentin auf den ersten Blick völlig inaktiv, die dabei gescannten Worte werden indes genau aufgezeichnet und in das persönlich bei Microsoft angelegte Benutzerprofil hinterlegt."

    Wie gesagt, grundsätzlich ist vollkommen klar, dass Win10 und die Sprachassistentin im Speziellen mit fortschreitendem Betrieb immer mehr persönliche Daten abgreifen, um diese für Microsoft zu nutzen. Aber solche Behauptungen wie die obige glaube ich erst, wenn man es mir vernünftig belegt.
     
  16. #15 14. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Ist doch auch völlig in Ordnung. ;)
     
  17. #16 14. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Das typische Vorgehen eines Verschwörungstheoretikers. Erst beschuldige ich jemanden oder behaupte etwas - und wenn dann konkret nach Beweisen gefragt wird, wird zurückgerudert und man verweist darauf, dass man es ja trotzdem nicht ausschließen kann.

    Btw. Habe ich was verpasst und werden die nachfolgenden Texte in der Kommentarabteilung tatsächlich alle automatisch mit Großbuchstaben formatiert oder aber Sind Webmaster Und Kommentarschreiber Tatsächlich Alle So Dämlich Und Schreiben Jedes Wort am Anfang Groß? Das Wäre Ja Total Unauffällig, Man Könnte Glatt Meinen, Autor Und Kommentatoren Wären Ein Und Die Selbe Person. :rolleyes:
     
  18. #17 14. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Du schaffst es wirklich nicht einmal die persönlichen Angriffe zu unterlassen! Hier gab es nun wirklich keinerlei Grund. Und wenn du bei dem Thema nicht hinterfragst, dann ist dir eh nicht mehr zu helfen. Es waren Ignoranten wie du, die die Totalüberwachung durch unsere Geheimdienste bis zu den ersten Leaks als VT bezeichnet und alle warnenden Zeitgenossen als paranoid beschimpft haben.

    Nimm lieber mal Stellung zu den faschistoiden Entwicklungen in Spanien! Aber da hältst du dich lieber geschlossen. Faschismus ist wohl nur Faschismus, wenn er ins Weltbild paßt!

    Und dann spinnst du deine eigene VT, deutlicher kann man gar nicht heucheln! :rolleyes:
     
  19. #18 14. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Wenn du Kritik nicht vertragen kannst, halte dich in der Öffentlichkeit geschlossen. So einfach kann das sein.
    Ein vermeintlicher "persönlicher Angriff" dürfte wohl ebenfalls in das Reich der Verschwörungstheorien gehören - die Kritik ist und war aber mehr als berechtigt. Eben weil es deine typische Vorgehensweise ist. Übrigens genau wie das übliche Herumlamentieren, wenn Widerspruch zu deinen kruden Thesen kommt.
    Ich habe niemanden als paranoid beschimpft. Nur Idioten, die überall keine Flugzeuge sehen, selbst wenn es Videobeweise dazu gibt. Das sind für mich aber keine Paranoiker, sondern eben Idioten. ;)
    Geht es hier um Spanien?
    Falsch! Denn im Gegensatz zu dir stelle ich ganz bewusst keine Behauptungen auf. :p
     
  20. #19 14. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    erstell doch einfach einen zweit-und/oder sogar drittaccount(schreibt man das überhaupt so?) dann könnt ihr gemeinsam das problem in spanien erörtern - es scheint dir ja wichtig.
    sorry ich find mich grad witzig

    achso: krieg den palästen! in verbindung zu allen faschisten hier selbst wenn sancho wohl die roteste socke neben nobody im board ist aber sancho du nazi!
     
  21. #20 15. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Rot? Ich finde mich gar nicht rot (oder alternativ auch "links"). Ich habe nur etwas gegen Ungerechtigkeit - und gegen ständige Mülllaberei. ;)
     
  22. #21 15. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    junge junge, mit was für begriffen ihr hier arbeitet :D
     
  23. #22 16. August 2015
  24. #23 18. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Das Thema hier ist aber auch leicht abgedriftet oder? :)

    Ich nutze Win10 jetzt auf meinem Laptop und bin soweit zufrieden. Alles was man sorgenfrei deaktivieren kann an Daten-Sachen, hab ich deaktiviert ... der Rest ... mir egal ;) Ist jetzt nicht so, dass MS da groß Interesse an kleinen Privatpersonen haben wird ... außer für Werbung etc. Und die bekommt man doch eh überall
     
  25. #24 18. August 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Gilt nur für illegal erworbenen Xbox Live oder Windows Store Content.
    Deine restliche Piratenbeute bleibt unberührt :p
     
  26. #25 8. September 2015
    AW: Verbraucherzentrale warnt vor Windows 10

    Ein weiterer Grund einen Windows Rechner nicht mehr ans Internet anzuschließen. Echt unfaßbar!
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Verbraucherzentrale warnt vor
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.080
  2. Antworten:
    64
    Aufrufe:
    5.465
  3. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.509
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    621
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    334