Verdeckte Ermittler: Die Arbeit moderner Detekteien

Artikel von DerFugger am 22. September 2021 um 19:05 Uhr im Forum Allgemeines & Sonstiges - Kategorie: Politik & Recht

Schlagworte:

Verdeckte Ermittler: Die Arbeit moderner Detekteien

22. September 2021     Kategorie: Politik & Recht
Die Anzahl der polizeilich erfassten Straftaten geht seit Jahren steil nach oben, alleine im vergangenen Jahr registrierten die Behörden mehr als 5,3 Millionen Straftaten. Nicht selten sind Detektive an der Aufdeckung beteiligt oder in den Ermittlungen involviert.

akten.jpg


Zwar bietet der reale Arbeitsalltag eines Detektivs in den seltensten Fällen Stoff für die Kino-Leinwand, der unermüdlichen Arbeit von privaten Ermittlern ist es aber zu verdanken, dass viele Straftaten, Betrugsfälle und andere Verbrechen aufgedeckt werden. Nicht selten kommen professionelle Detektive dann zum Einsatz, wenn staatliche Behörden und Ordnungskräfte keine Anhaltspunkte oder freien Kapazitäten haben. Doch was sind typische Fälle, mit denen Detektive betraut werden und welche Befugnisse haben sie eigentlich?



Private Ermittler und Wirtschaftsdetektive

Ganz allgemein unterscheidet man zwischen Privatdetektiven und Wirtschaftsdetektiven. Ein klassischer Fall für private Ermittler sind gehörnte Partner oder Ehepartner, die sich handfeste Beweise für ein vermutetes Fremdgehen versprechen. Dabei geht es allerdings in den meisten Fällen nicht um heiße Gefühle und Eifersucht, sondern vielmehr um das schnöde Geld. Sorgerechtsstreitigkeiten und / oder Unterhaltszahlungen sind ebenfalls oft Gegenstand detektivischer Ermittlungsarbeit.


Wirtschaftsdetektive hingegen werden in der Regel von Unternehmen beauftragt. Der überwiegende Anteil von Detektivarbeit in Deutschland spielt sich im wirtschaftlichen Umfeld ab, etwa drei Viertel der Fälle fordert den Einsatz von Wirtschaftsdetektiven. Die Einsatzgebiete sind vielfältig. Vom Ertappen von „Blaumachern“, über das Aufdecken von internem Diebstahl als getarnter neuer Mitarbeiter, bis hin zu Fällen von Industriespionage oder Sabotage reicht das potenzielle Aufgabenfeld von Wirtschaftsermittlern. Selbstverständlich sind manche Ermittlungen wesentlich zeitintensiver als andere. Die Kosten für einen Detektiv setzen sich daher aus unterschiedlichen Komponenten zusammen, pauschal lassen sich demnach keine Angaben machen. Um jedoch ungefähr abschätzen zu können, wie teuer ein Detektiveinsatz sein kann, finden sich unter folgendem Link weiterführende Informationen zum Thema Privatdetektiv Kosten.



Was darf ein Detektiv und was nicht?

Detektive sind nicht, wie fälschlicherweise oft angenommen, mit besonderen Rechten ausgestattet. Prinzipiell kann sich ein Detektiv somit nur auf das Jedermannsrecht berufen. Dieses gestattet beispielsweise das Festhalten von Straftätern, die auf frischer Tat ertappt werden. Bei seiner Arbeit muss ein Detektiv zudem jederzeit das Prinzip der Verhältnismäßigkeit beachten und darf seine Kompetenzen keinesfalls überschreiten. Demnach darf ein Detektiv auch nicht die Persönlichkeitsrechte von Menschen einschränken. Bei verdeckten Ermittlungen darf also etwa ein Telefon nicht überwacht werden, auch der Einsatz von GPS-Sendern zur Überwachung ist nicht zulässig. Dennoch nutzen Detektive natürlich moderne Technik, insbesondere zur Auswertung und Analyse von Informationen.



Es gibt in Deutschland zwar keine einheitliche Berufsausbildung für Detektive, die Eignung wird aber von der IHK geprüft und zertifiziert. Fachliche Kompetenz, hohe Qualitätsansprüche und absolute Diskretion sind Eigenschaften, die einen guten Detektiv auszeichnen. Professionelle Detektive haben häufig eine berufliche Vergangenheit bei der Polizei oder anderen Sicherheitsbehörden, was einen entscheidenden Vorteil darstellt.
 

Kommentare