Verhaltensregel für sicheres surfen!

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Krato, 27. April 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. April 2006
    Hi...ich muss für informatik eine facharbeit über wiren usw machen und eine aufgabe ist "verhaltensregel für sicheres surfen"....was man beachten muss um sicher durch internet zu kommen usw bla bla ...ihr wisst schon^^

    mit diesem teil muss ich etwa so eine seite mit zeilenabstand 1,5 füllen könen...also nicht gaanz so viel...
    wäre nett wenn hier jeder mal was reinschreibt weil mir nicht so viel zu diesem thema einfällt
    vielen dank....10 ist für jeden drinne!
     

  2. Anzeige
  3. #2 27. April 2006
    https://www.sicher-im-netz.de

    da dürftest einiges an anhaltspunkten finden.
    ansonsten das übliche blabla. software verwenden, die javascripte, werbung, popups blockt, etc...nirgends persönliche daten eintragen blablabla
     
  4. #3 27. April 2006
    1. Regel: InternetExplorer deinstallieren (geht leider nur von Hand) und Firefox installieren...
    2. Regel: JavaScript auf allen Seiten blocken lassen, Ausnahmen definieren
    3. Regel: PopUp-Fenster blocken, Ausnahmen definieren
    4. Regel: Nicht jeder Seite im Internet vertrauen, das gilt sowohl bezüglich Virtuellen- als auch Realdaten
    5. Regel: AntiVirus installieren, wenn man nicht so erfahren ist bezüglich des Internets
    6. Regel: Software-Firewall installieren, wenn man nicht so erfahren ist bezüglich des Internets und keinen Router (Hardware-Firewall) besitzt, denn diese schützt besser als eine Software-Firewall
    7. Regel: Von dem AntiVirus und der Firewall regelmäßige Updates einholen
    8. Regel: Nicht alles herunterladen, was angeblich Virenfrei ist
    9. Regel: Generelle Wachseimkeit und Misstrauen tragen zur virtuellen Sicherheit bei


    Ne zehnte fällt mir grad nicht ein... Bin jetzt aber auch ehrlich gesagt n bisschen zu faul mehr zu schreiben ^^ Hoffe mal das hilft dir soweit schonmal...
     
  5. #4 27. April 2006
    Also neben den Tools zum sicheren Surfen, sprich Antivirenprogramm, Firewall bzw. Router und Spywareerkennungstools ist es auch der "Hausverstand" wichtig, also nicht das Herunterladen jedes expliziten Programmes, da sich dahinter ein Schädling verbirgen könnte. Zudem könnte man auch noch alternative Programme beim Surfen verwenden, die nicht von der breiten Masse verwendet werden, wie z.B. alternative Browser (Firefox, Opera, etc.), alternative Os (MacOSX, BSD, Linux-Distributionen, etc.), alternative Mailclients (Thunderbird, Pegasus Mail, etc.). Außerdem schütz eine ADSL-Leitung vor Dialer (nur teilweise in Österreich).
     
  6. #5 27. April 2006
    das reicht mir erstmal dankeschön^^
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Verhaltensregel sicheres surfen
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    5.839
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.181
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    514
  4. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    900
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    305