"Verhinderter" Amoklauf

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von ConfuZed, 20. November 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. November 2007
    Guten Abend allesamt,
    also mir geht ,seit ich von dieser Sache mit diesen 2 Schülern mitbekommen habe, eine Sache nicht mehr aus dem Kopf und zwar habe ich heute erfahren, dass diese Schüler ihren Plan vom Amoklauf schon Tage zuvor aufgegeben haben.
    Nun frage ich mich, ist eigentlich nicht die Polizei daran schuld, dass der 17 Jährige nun tot ist, dieser hat sich ja aufgrund der Anschuldigungen vor eine Bahn geworfen und ist daran gestorben.
    Ich frage mich, ob hier nicht sogar eine Schuld der Polizei ausgeht, ob diese nicht ziemlich schludrig und auch grob fahrlässig gehandelt haben. Weil ich finde wäre die Polizei behutsamer vorgegangen, wäre dieser 17 Jährige noch am Leben, der ein doch relativ normales Leben führte. Die Hauptursache warum mich dieses Thema so ärgert, ist der Grund, dass die Medien diesen Jungen als Killer abstempeln und so ihn eigentlich noch nach seinem Tod fertig machen und ich denke nicht, dass dies sehr zur Trauerüberwindung der Eltern beiträgt. Ich bin froh, dass man in Deutschland noch nicht für seine Gedanken verhaftet werden kann.

    Nunja viel gerede aber die Quintessenz bleibt, was läuft zzt hier so schlecht, dass niemand die Verantwortung übernehmen will und man doch sieht, dass grobe Fehler gemacht wurden.
    Meiner Meinung nach wird ein normaler Mensch nicht ohne Mobbing oder sonstige psychische Belastung zum Amokläufer wird oder darüber nachdenkt. Danach hört man immer so Gerede von , "er war ja soo nett und blabla bla" und man merkte überhaupt nichts. Ich verstehe einfach nicht, wieso es nicht auffällt wenn jemand so gedemütigt wird? Ich glaube inzwischen, dass die Lehrer, die nun so betroffen spielen, nicht unschuldig an den Gedanken dieses Schülers und dadurch indirekt auch seines Todes schuldig sind.

    Ich wollte fragen, wass ihr von den Polizisten denkt, die so in meinen Augen grob fahrlässig gehandelt haben und was ihr von dem Gerede haltet, dass die Eltern/Lehrer/Mitschüler nichts gemerkt haben und sie alle immer ganz toll nett zu dem gewesen sind. Da fragt man sich, wieso wollte der bei einer so tollen Umgebung Amoklaufen?

    Ich hoff mal ein paar antworten, würde mich echt interesieren was ihr davon haltet

    MFG
    ConfuZed

    Quellen :
    Berlin: Geplanter Amoklauf verhindert - Panorama | STERN.DE
    http://www.n-tv.de/881401.html
    AFP: Offenbar schwere Polizeipanne nach Kölner Amoklauf-Alarm
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. November 2007
    AW: "Verhinderter" Amoklauf

    Ich denke nicht das die Polizei daran schuld ist, dass der Junge jetzt tot ist. Sie hat ihn ja weder gedrängt einen Amoklauf zu machen, noch hat sie ihn vor die Bahn geworfen. Er hat alles aus freien Stücken getan und ist daher selbst für sein Handeln verantwortlich. Er hätte es sich vorher besser überlegen sollen ob er mit einem Amoklauf droht.

    MfG
    setsetset888
     
  4. #3 20. November 2007
    AW: "Verhinderter" Amoklauf

    Er hatte einen Selbstmord sowieso geplant sowie es heute in den Nachrichten zu hören war!
    Egal ob die Pozilei ihn nach Hause gebracht hätte oder sonst was...
    Ein Amoklauf ist nur dazu da einen Selbstmord zu inzenieren!
     
  5. #4 20. November 2007
    AW: "Verhinderter" Amoklauf

    ich habs erst gar net so recht mitbekommen...doch dann kkam jemand aus meiner stufe und meinte ich komm erstmal net zur schule...er wohnt zwar jetzt im münsterland (nrw) aber war bevor her ausm schwabenland hier hinkam genau an dieser schule und der der sich vor den zug geworfen hat war sein freund und er hat etwas dazu erzählt von wegen das er das bei dem niemals gedacht hätte und wie es soweit kommen kann..naja ich weiß auch nicht recht auf jeden fall nicht mehr das schönste vor allem wenn man denn dann betroffen ist...also ma besser sein lassen so n muell..man ist nicht nur selbst unglücklich sondern macht viele andere menschen unglücklich!
     
  6. #5 20. November 2007
    AW: "Verhinderter" Amoklauf

    Sie haben Angst,
    ich denk die Polizei, die Menschen haben Angst vor einem weiteren Amoklauf. Sie verfolgen jede noch so kleine spur..

    "Ich werde am X.XX.XXXX einen Amoklauf in der Schule, machen!"

    So ein Satz reicht schon aus um alle in Angst und schrecken zu versetzen, der Junge wurde festgehalten verhört(, weil er vieleicht so einen Satz mal geschrieben hat, ich weiß nicht wie er es angekündigt haben soll).

    Natürlich muss man solchen hinweisen nachgehen aber ich stelle mir ernsthaft die Frage ob die Polizei und vorallem die Medien nicht sehr übertreiben.
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Verhinderter Amoklauf
  1. Antworten:
    40
    Aufrufe:
    3.052
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    862
  3. Antworten:
    28
    Aufrufe:
    1.650
  4. Antworten:
    244
    Aufrufe:
    30.302
  5. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.079