Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von F4br3g4s, 29. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. September 2007
    Berlin (dpa) - Verkehrssünder müssen voraussichtlich schon bald mit drastisch höheren Bußgeldern rechnen. Ein Gesetzentwurf des Bundesverkehrsministeriums sieht zum Teil eine Verdoppelung der bisherigen Sätze vor.

    Ein Sprecher des Ministeriums bestätigte am Samstag entsprechende Berichte. Das Bußgeld für Handy-Telefonate am Steuer soll von 40 auf 70 Euro steigen. Trunkenheit am Steuer würde dem Entwurf zufolge bereits beim ersten Mal mit 500 Euro geahndet. Raser sollen bis zu 680 Euro Bußgeld zahlen. Derzeit liegt die Höchstgrenze bei 425 Euro. Der neue Bußgeldkatalog solle im kommenden Jahr in Kraft treten.

    Drängler müssten statt 250 Euro künftig 400 Euro zahlen, notorische Linksfahrer 80 statt 40 Euro, berichtete die «Bild»- Zeitung (Samstag) unter Berufung auf den Entwurf. Bei illegalen Straßenrennen steige das Bußgeld von 150 auf 250 Euro.

    Bei Verstößen gegen Halte- und Parkverbote solle das Bußgeld von 35 auf bis zu 65 Euro steigen, berichtete der Auto Club Europa (ACE). Ab 70 Euro drohe mindestens ein Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Wer in geschlossenen Ortschaften mehr als 20 Kilometer zu schnell sei, müsse statt 50 künftig mindestens 80 Euro zahlen. Insgesamt solle das maximal mögliche Bußgeld bei fahrlässigem Verhalten auf 1000 Euro verdoppelt werden, bei vorsätzlichen Vergehen auf 2000 und bei Fahrten unter Alkoholeinfluss auf 3000 Euro.

    Auch Lastwagenfahrer und die betreffenden Fahrzeughalter sollen dem Entwurf zufolge bei Verkehrsverstößen härter zur Kasse gebeten werden. Bei einem nicht verkehrssicheren Lastwagen steige das Bußgeld für den Fahrer von 100 auf 180 Euro, für den Halter von 150 auf 270 Euro. Höhere Bußgelder seien auch bei überladenen Fahrzeugen geplant und bei Verstößen gegen das Sonntagsfahrverbot für Lkw.

    Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) hatte die schärfere Gangart gegen Verkehrssünder bereits im Februar angekündigt. Damals nahm er vor allem extreme Raser und Drängler ins Visier sowie Alkohol- und Drogensünder. Jetzt sagte er der «Bild»- Zeitung: «Diejenigen, die sich und andere im Straßenverkehr gefährden, müssen künftig mit deutlich höheren Bußgeldern rechnen.»

    ACE-Verkehrsrechtsexperte Volker Lempp sagte: «Den gefährlichen Rabauken im Straßenverkehr ist zwar nicht anders als mit harten Strafen beizukommen. Aber wir bezweifeln, ob es mit Blick auf die Mehrheit unbescholtener Autofahrer richtig ist, auf menschliche Fahr- und Verhaltensfehler mit einer generellen Erweiterung des Strafrahmens zu reagieren.» Beim jüngsten Verkehrsgerichtstag in Goslar hätten die Experten einer «durchgängigen Erhöhung der Bußgeldsätze» eine Absage erteilt und eine «differenzierte Anhebung der Geldbußen für schwere Verkehrsverstöße» gefordert, die Hauptunfallursachen seien. Davon sei im Entwurf nichts zu merken.

    Nach Angaben des Bundesverkehrsministerium soll der Entwurf für den neuen Bußgeldkatalog bei der Länderverkehrsministerkonferenz Mitte Oktober in Merseburg diskutiert werden. Die Abstimmung im Bundestag und im Bundesrat solle noch vor Jahresende stattfinden.

    Quelle: http://www.lycos.de/nachrichten/deutschland/show_story.html,,8894/verkehrssuendern-drohen-drastisch-hoehere-bussgelder.html

    Also ich finde das ist der richtige Weg!
    Was meint ihr?

    PS: Ich wusste nicht, in welche Section ich es tun soll, falls es hier falsch, move!
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    Finde ich eigentlich nicht schlecht. Das schreckt jedenfalls ab.
    Finde es aber irgendwie komisch dass für illegale straßenrennen nur so vergleichsweise wenig gezahlt werden muss. (?)
     
  4. #3 29. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    jop is aufjeden fall ein schritt in die richtige richtung auch wenn man wahrscheinlich was anderes sagt wenn man selbst erwischt wird dann sagt man baaaaah voll der mist voll unsinnig und blablabla
     
  5. #4 29. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    Das find ich im Endeffekt auch nicht falsch da soetwas die heutigen Unfälle heutzutage nicht mehr passieren sollten... Oftmals wegen Dummheit ( wie trunkenheit am Steuer ) aber ehrlichgesagt galu ich nicht das höhere Bußgelder da was bringen
     
  6. #5 29. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    Hab schon im Fernsehen gesehen das die Bußgelder ab 2008 erhöht werden sollten ... ich bin der meinung man zahlt schon genug z.b Raser zurzeit ca 420€ .. ab 2008 -> 680€ ... find ich total übertrieben ... glaube wenn man einmal 420€ gezahlt hat ist schon heftig ... bin eher für das richtige einsetzen als für härtere Bußgelder !


    mfg
     
  7. #6 29. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    das man in den städten;orten sich an das speedlimit halten soll ist verständlich aber für autobahnen würd ich das limit raufsetzen, sonst bin ich voll für dat!
    lg annac
     
  8. #7 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    das sind aber die höchstsätze die da in den medien genannt werden.
    wenn ich mir da so reportagen über autobahnpolizei anseh und die die mit ihren dicken A6 oder was weiß ich deutlich zuviel fahren....aber noch immer ned die höchsstrafe an bußgeld bekommen...die paar eus sind doch für solche menschen kleine fische.
    wer sich ne schnelle karre leisten kann oder pimpt...der lacht doch, wenn er einmal 100-200eu bezahlen muß.

    wenn wir ins ausland schauen, dann ist klar warum DL raserland nr1 ist...nicht nur wegen dem teilweise nicht vorhandenen tempolimit auf den autobahnen, sondern auch weil die bußgelder für raser vergleichsweise sehr gering sind.

    bin auch ned immer korrekt im straßenverkehr, find aber die anhöhung des bußgelds is was gutes.
    ahoi
     
  9. #8 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    1. Strafen erhöhen
    2. Fahrsicherheitstrainings
    3. Mal durchgreifen. Wenn ein Ausländer im Straßenverkehr Scheiße baut muss er eig nie zahlen.
     
  10. #9 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    finde ich doof.. jetz gerade wo ich meinen lappen gemacht hab wird alles was spaß macht teurer oder ganz verboten.. auch die 0 promille grenze halte ich für völlig übertrieben naja ich halte mich sowieso nich drann, aber wäre natürlich besser wenn man noch 0,5 promille als fahranfänger haben dürfte:(
     
  11. #10 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    Find ich gut wenn mansich mal anschaut wieviele unfälle auf deutschen straßen passieren...doch o drastich häte man es wirklich nicht erhöhen müssen...weil das sit schon ne menge zunder dafür das man nur mal gschwidn am steuer telefonert 70 €...50€ wären angepaster ;)
     
  12. #11 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    Gehts noch?????? Alles was Spaß macht? Tödliche Unfälle auf Grund von Alkohol oder Raserei machen Spaß?

    Hoffentlich verlierst du deinen Führerschein sehr schnell. Dir will ich nicht im Straßenverkehr begegenen.
     
  13. #12 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    ;) ja wenn ich weg gehe will ich schon wenigstens 1 bier trinken können, dadurch verschlechtert sich ja nicht so drastisch die reaktionen, also kann man ruhgig die 0,5 promille grenze lassen:(
    naja ich hoffe nich dass ich meinen führerschein schnell verliere, habe ihn ja erst 3 wochen=)
     
  14. #13 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    Warum musst du ein Bier trinken? Wo ist der Unterschied zwischen einem und keinem? Außerdem gibt es Leute, die schon bei 0.5 Promille rand voll sind. Dazu bleibt es selten bei einem Bier. Du kannst saufen so viel du willst und noch Auto fahren. Wenn du versichern kannst, das du nur dir schadest und keinem Unbeteiligten. Kannst du das? Nein...

    An manchen Tagen kann ich saufen wie ein Loch und an anderen dreht es mir nach 3 Glas Sekt schon den Helm. Ist das bei dir nicht auch so?
     
  15. #14 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    doch an manchen tagen schon.. aber nicht nach sekt^^ ich trinke keinen sekt=) (kleiner scherz um die stimmung zu heben lol)
    ja wenn ich weg bin gehört bier einfach dazu, vor allem wenn man in ne kneipe geht.. ich kann da keine cola oder so trinken.. wi eist dass eigentlich?? 0,1 promille die stunde wird ja abgebaut.. wie viel promille hat man wenn man 1 bier ( o,5 l ) trinkt? naja gestern auch 3 bier getrunken aber eben auf den abend verteilt.-. glaube da war als ich gegangen bin alles ausm blut...
     
  16. #15 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    So @ 90 Prozent der Beführworter:

    Wenn ihr 18 seid (die meisten von euch sind es nicht), dann hoffe ich inständig für euch dass ihr mal dicke im Halteverbot parkt, viel Spaß dann bei 70 Euro Bußgeld.
    Ist natürlich sehr komisch die meisten, die es beführworten haben wahrscheinlich selbst keinen Führerschein (weil zu jung)... .

    Der Staat verdient sich einfach ne goldene Nase daran, teilweise ist das ganzschön Abzocke ...
    und mit der MPU (Volksmund:Idiotentest) ist dass nach europäischem Recht nciht mal gesetzmäßig vertretbar...
     
  17. #16 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    Ich habe ehrlich gesagt nichts dagegen wenn sie die Strafen erhöhen...
    Aber so dermassen übertrieben?

    Das ist ja nicht normal


    Wenn man mehr als 0,00% hat soll man 500 euro zahlen gehts noch?
    Oder ich hab mich einfach nur verlesen aber das mit 20 KMh zu schnell für 650€ ist doch krank...

    Für was gibt es das Punkte system in Flensburg?
    Sollen die halt die Punkte bei verstößen erhöhen...

    Mit der Zeit werden die Gesetze immer lächerlicher...
    Die Sogennanten herren probieren immer mehr Gesetze aus den USA rüberzuschaffen das ja so "toll" funktioniert klar...

    Für autos die nicht mal tüv brauchen und kein punkte system haben...

    Naja soll sie sehen was sie davon haben in naher zukunft...
     
  18. #17 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    ALso ich glaube das sich Verkehrssünder allein von höheren Geldstarfen nicht abschrecken lassen... Der Führerschein sollte zudem noch viel schneller abgenommen werden!
     
  19. #18 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    NEIIN, Ich hab gewusst dass irgendwann die Sätze erhöht werden, wenn man sich mal die Nachbarländer anschaut wies bei denen aussieht war Deutschland eigentlich ein witz dagegen. Aber naja muss ich dann halt aufpassen.;)
     
  20. #19 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    ich bin grad dabei meinen lappen zu machen..und ehrlich gesagt, wer bock hat zu rasen wird schon möglcihkeiten finden bei denen er nicht erwischt wird...aber am sonsten find ich das gut wenn dementsprechend auch weniger unfälle passieren, was ich bezweifle.....
     
  21. #20 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    Wenn man über eine rote Ampel fährt ist das für mich nicht tragisch. Tragisch wird es erst wenn nahezu alle Gesetzesbereichen härter werden, aber auf der anderen Seite bei Vergwaltigern/Kinderschändern nichts passiert. So ist der deutsche Staat.
     
  22. #21 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    es geht um kohle,mein freund......vergewaltiger zahlen nicht bußgelder an den staat...du als autofahrer schon.......
     
  23. #22 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder


    Bin da mal echt ganz deiner Meinung!!
    0 Promille ist völliger Affenscheiß! Nach einem Bier kann jeder noch Auto fahren ob das Bier nun wirklich wirkt oder nicht!

    Und dann zu den Strafen: Ich find dass ist einfach nur mal wieder reine Geldmacherei! Total übertrieben und abschrecken tut das auch nich! Mich zumindest nicht. Bald darf man hier garnichts mehr und alles was Spass macht ist verboten. Meiner Meinung nach mal wieder ganz klar Blödsinn! :angry:
     
  24. #23 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder



    Ihr seid die besten Beispiele warum wir eine 0%o Grenze brauchen. Selbstüberschätzung, Unerfahrenheit, Dummheit? Wenn man trinkt fährt man kein Auto. Ende der Diskussion.

    Grundsätzlich liegt Deutschland bei den Strafen weit weit hinter den restlichen EU Ländern.

    Die Strafen für Falschparken beispielsweise zu erhöhen halte ich allerdings für Abzocke.

    Ansonsten können Strafen wie Drängeln, Rasen, Alkohol am Steuer, Telefonieren am Steuer usw. gar nicht hoch genug sein, denn es gibt immer noch genug IDIOTEN die es immer noch nicht begriffen haben.
     
  25. #24 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    Wenn man 1 Bier / bzw. 1 Glas Sekt/Wein trinkt ist es SICHERLICH nach max. 2,5 Std. (bei jedem Menschen) abgebaut...
     
  26. #25 30. September 2007
    AW: Verkehrssündern drohen drastisch höhere Bußgelder

    Mag alles sein ... dennoch ist jeder Mensch anders. Das hängt von so vielen Faktoren ab, wir sind gar nicht in der Lage das zu beurteilen.

    Warum muss man überhaupt Auto fahren wenn man getrunken hat?


    Die Reue kommt immer erst, wenn man jemanden überfahren hat ...
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Verkehrssündern drohen drastisch
  1. Antworten:
    49
    Aufrufe:
    2.572
  2. Antworten:
    48
    Aufrufe:
    3.136
  3. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    959
  4. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.403
  5. Antworten:
    26
    Aufrufe:
    1.842