Versatel DSL Modem / Latenzproblem

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von neXy, 8. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Oktober 2007
    Hallo, nach einigen Latenzproblemem (unspielbar trotz fastpath) mit dem DSL von Versatel habe ich meinen alten 1und1 Router Zyxel Prestige wieder ausgegraben, siehe da, die Latenzen sind super, das Versatel Modem ist anscheinend schrott. (Turbolink) Ich frage mich dennoch wie der Latenzunterschied so groß sein kann. In Spielen wie WoW/CS kommt es mir mit dem Versatel Modem so vor als ob es regelrecht irgendwie einen Datenstau gibt, kurze 0,5 sek anhaltende Verzögerungen mit hohen Pingwerten (500-1000, Tracert nur Zeitüberschreitungen), beim Router jedoch gibt es diese Lags nicht und er Ping ist super.

    Nun habe ich aber das Problem das nach einigen Minuten die Internet Verbindung scheinbar "weg" ist, d.h. Internetseiten/ICQ/Teamspeak etc gehen nicht, aber komischerweise steht die Verbindung zu Spielen wie WoW oder CS noch und unterbricht nicht. (Es kann auch sein das sie extrem langsam ist)

    Woran liegt das? Firewall? Netzwerkkonfiguration? Routerkonfiguration?

    Kann es daran liegen das wenn ich das Modem benutze, mein PC den Internetzugang über die WinPPOE Treiber übernimmt und damit überfordert ist, bzw. wenn der Router das übernimmt alles ok ist?

    Wenn sich wer damit auskennt, wäre es ziemlich nett Auskunft zu geben. Denn im Moment muss ich entweder damit leben einen hohen Ping zu haben, mit Internet, oder einen guten Ping, ohne Internet.

    MfG neXy

    {bild-down: http://www.image-pub.net/thumb/109.jpeg}



    Zitat:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Systemname :
    ZyNOS F/W Version: V3.40(GL.3) | 1/21/2003
    DSL F/W Version: Alcatel, Version 4.9.2
    Standard: Multi-Mode

    WAN Informationen:

    IP Adresse:
    IP Subnetzmaske: 255.255.255.255
    Standardgateway: ISP
    VPI/VCI: 1/ 32

    LAN Informationen:

    MAC Adresse:
    IP Adresse: 192.168.1.1
    IP Subnetzmaske: 255.255.255.0
    DHCP: Server
    DHCP Start IP: 192.168.1.33
    DHCP Poolgröße: 32

    relative capacity occupation: 74%
    noise margin upstream: 14.0 db
    output power downstream: 18.5 dbm
    attenuation upstream: 22.5 db
    carrier load: number of bits per symbol(tone

    relative capacity occupation: 67%
    noise margin downstream: 17.0 db
    output power upstream: 12.0 dbm
    attenuation downstream: 21.0 db
    carrier load: number of bits per symbol(tone)
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 8. Oktober 2007
    AW: Versatel DSL Modem / Latenzproblem

    hab auch den ZyXEL, dadrin kannst du doch aber auch für deinen aktuellen anbieter die daten festlegen und dich über den verbinden.

    Du kannst auch das als modem laufen lassen, wenn du es nicht als router machen willst.

    a propos, warum stellst du nicht deinen neuen auf router um? teste es doch mal aus, ob es am modembetrieb liegt.

    MfG
     
  4. #3 8. Oktober 2007
    AW: Versatel DSL Modem / Latenzproblem

    Ist wahrscheinlich ein älteres Modell von Zyxel, weder Anbietereinstellungen noch "Modembetrieb"möglich.

    Das neue ist kein Router, sondern ein reines Modem.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Versatel DSL Modem
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    285
  2. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.534
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    309
  4. Versatel DSL16k?

    Paranoia , 15. Juli 2007 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    741
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    200