Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Crack02, 10. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. August 2007
    Mit der Veröffentlichung der neuen Strafvorschriften zur "Bekämpfung der Computerkriminalität" (PDF-Datei) im Bundesgesetzblatt am heutigen Freitag erlangen die heftig umstrittenen Regelungen bereits vom morgigen Samstag an Gültigkeit. Die Novelle des Strafgesetzbuches (StGB) mit neuen und deutlich ausgeweiteten "Hackerparagraphen" tritt damit just inmitten des Sommerzeltlagers des Chaos Computer Clubs (CCC) im brandenburgischen Finowfurt in Kraft. Inwieweit die verschärfte Gesetzeslage bereits Auswirkungen auf das Camp haben könnte, ist umstritten. Angesichts eines Verweises des weit gestrickten Paragraph 129a StGB gegen die Bildung terroristischer Vereinigungen auf den nun rechtskräftigen neuen Paragraphen 303b fürchteten Vertreter der mit einer eigenen Ethik ausgerüsteten Hackervereinigung, dass der CCC oder lose Zusammenschlüsse von Sicherheitsexperten künftig als Terrorgruppierung verfolgt werden könnten.

    Hauptsächlicher Stein des Anstoßes rund um das 41. Strafrechtsänderungsgesetz ist der neue Paragraph 202c StGB. Danach soll die Vorbereitung einer Straftat durch Herstellung, Beschaffung, Verkauf, Überlassung, Verbreitung oder Zugänglichmachen von Passwörtern oder sonstigen Sicherheitscodes für den Datenzugang sowie von geeigneten Computerprogrammen künftig mit Geldstrafe oder Freiheitsentzug bis zu einem Jahr geahndet werden. Die damit kriminalisierten "Hacker-Tools" dienen jedoch auch Systemadministratoren, Programmierern und Beratern dazu, Netzwerke und Endgeräte auf Sicherheitslücken zu prüfen. Laut einer Zusatzerklärung des Bundestag-Rechtsausschusses, der für die unveränderte Absegnung des Regierungsentwurfs durch das Parlament sorgte, soll dies schwammige Bestimmung eingeschränkte Wirkung entfallen. Betroffen sehen wollen die Abgeordneten allein Computerprogramme, die in erster Linie dafür ausgelegt oder hergestellt werden, um Computerstraftaten zu begehen.

    Der ebenfalls neue Paragraph 202b sieht vor, dass mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder Geldstrafe belegt wird, wer sich oder anderen mit solchen Hilfsmitteln unbefugt Daten aus einer nichtöffentlichen Datenübermittlung oder aus der elektromagnetischen Abstrahlung einer Datenverarbeitungsanlage verschafft. Paragraph 202a wird so verändert, dass er bereits den unbefugten Zugang zu besonders gesicherten Daten unter Überwindung von Sicherheitsvorkehrungen kriminalisiert. Mit Paragraph 303b wird Computersabotage deutlich schärfer und mit maximal zehn Jahren Gefängnis zu ahnden sein. Neben Betrieben, Unternehmen und Behörden soll damit künftig auch die private Datenverarbeitung gegen "erhebliche Störungen" geschützt werden.

    Sachverständige hatten auf einer parlamentarischen Anhörung scharfe Kritik an der Novelle vorgebracht. Auch der Bundesrat hatte zunächst zahlreiche Bedenken ins Feld geführt, diese aber nach der Billigung des Gesetzesentwurfs im Bundestag im Rahmen der in einer großen Koalition geforderten Disziplin zwischen Bund und Ländern fallen gelassen. Erste Entwicklergruppen von Sicherheitswerkzeugen haben daraufhin bereits Projekte gestoppt beziehungsweise ins Ausland verlagert.

    Eine erneute Debatte um die Hackerparagraphen hat sich jüngst im Rahmen der Auseinandersetzung um heimliche Online-Durchsuchungen entwickelt. Experten fürchten, dass Sicherheitstester und Bekämpfer von PC-Schadsoftware mit den geänderten Strafbestimmungen möglicherweise vom Aufspüren des so genannten Bundestrojaners abgehalten und eingeschüchtert werden sollen.

    heise.de

    Der Weg für den Bundestrojaner ist bereitet und Sicherheitsfachkräfte arbeitslos gemacht. Die Schwarzarbeit steigt und der Staat verdient weniger. Eine Maus käm nie auf die Idee eine Mausefalle zu bauen, aber der Mensch macht sich selbst kaputt. Irgendwie absurd.
     

  2. Anzeige
  3. #2 10. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    ich sehs schon kommen, nicht mehr lang und das wort Privatsphäre hat keine bedeutung mehr.
    Es könnte ja jeder von uns ein schwer Krimineller sein.

    Armes Deutschland.
     
  4. #3 10. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    loooooooooooooooool, sagt mal haben die nen Rad ab !? Security Experten ALS TERRORISTEN darzustellen ?! Selber aber BUNDESTROJANER verbreiten zu wollen !? Ey Secur...ich schrieb nachher weiter bin gerade so genervt^^.
    Edit :

    so wieder abgekühlt, da setz ich mir echt den Hut mit dem Hammer auf. Erst Trojaner verbeiten wollen, dann alle Leute, die ihnen nicht geheuer sind, Computervereinigungen mit Scwerpunkt Security, zum Teufelerklären und das dann fast so mal eben mit 10 Jahren bestrafen können. Was ist härter ? : nen Computer mit nen paar tools oder nen Mord ? Ich Deutschland bin ich mir über die Beantwortung der Frage nicht mehr in Klaren. ....Alleinschon das Wort "Terrorgruppierung"...da fällt mir echt nichts mehr dazu ein.

    Ist es jetzt so , dass die bloße "Eignung" einer Software zu kriminellen Machenschaften einen schon in den Knastbringen kann oder wie seh ich das ?
     
  5. #4 10. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    Als ich das gelesen habe wusste ich nicht mehr ob ich überhaupt noch Emotions kontrolle habe. Ich finds lustig und sowas von traurig. Kinder:love:r laufen da drausen rum und kriegen nicht mal mehr wie 2 jahre WOooowW und die Hacker sollen 10 Jahre kriegen nur weil sie ein Kleines Programm aufm Rechner liegen haben? Ich glaub kaum das die Programme heut zu tage Atombomben starten können oder Sateliten steuern =))
     
  6. #5 10. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    ich sag nur kommunismus, du kannst kommen ;)

    erst wird alles "reale" vom staat übernommen ----> hab heute nochn referat in sowi über den wirtschaftsstandort deutschland gehalten ;)
    und jetzt fangen sie schon an alles was auch nur annähernd mit hacken zutun hat, als terrorismus abzuhacken (abzuhacken, ironie :D ) -.-
     
  7. #6 10. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    der untergrund ist gross......."Hacker aller Nationen vereinigt euch......Hack The Planet" :p
     
  8. #7 10. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    Sicher ist der Paragraph gut, aber eins sollte man ganz klar trennen, Freund und Feind. In letzter Zeit wird in dieser Hinsicht beides mehr oder weniger zusammen genommen. Auch wird das Wort Terrorismus viel zu oft benutzt, ich glaube kaum das Hacker Terroristische Vereinigungen sind, man sollte sie nicht mit Attentätern gleichstellen. Der CCC ist sogar gut da er aufzeigt wo die neue Technik Schwachstellen hat und wie stark angreifbar doch die heutige Software ist, wenn das wegfällt wer soll uns den davor warnen? Die Polizei, das BKA, der BND? Das ist doch Wahsinn, mir fällt keine Behörde ein die uns warnen könnten vor bestimmten Sachen, ausserdem dürfte die Bürokratie auch einiges versauen. Um Hacker oder andere " Terroristische Vereinigungen" zu bekämpfen braucht man welche die sich mehr als gut in der Materie auskennen und das ist nun mal der Chaos Computer Club. Das die Absichten dieser Vereinigung aber nicht im Angriff auf den Staat liegen sollten die ja nun langsam mitbekommen haben, den ich bin mir ziemlich sicher das das BKA die beschattet und Meldung macht.
    Das Problem bei den Hackern ist das diese meist nicht aus Deutschland kommen sondern viel mehr aus den Ost Europäischen Gebieten wo sie kaum verfolgt werden können, da sind ihre wahren " Cyber Terroristen". Ich glaube kaum das es in Deutschland davon viele gibt, bleibt zu hoffen das nicht wieder
    die falschen beschuldigt werden oder ins Visier geraten. Den in letzter Zeit steigt die Chance unschuldig in Verdacht zu geraten, in Zeiten wo Datenschutz mehr und mehr abnimmt. Bleibt abzuwarten wie sich das entwickelt, aber eine positive Tendenz seh ich leider nicht.
     
  9. #8 10. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    Dann könnte man doch gleich mal die ganze Bundesregierung abmahnen lassen für die Entwicklung des "Bundestrojaners"....alles HAcker daoben....alle 10 Jahre in Haft....

    Lange lebe Deutschland, Lang lebe die Bürokratie, lang lebe der Kommunismus!

    Wir werden untergehen!
     
  10. #9 13. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    vor allem, haben die dummen politiker mal wieder net nachgedacht und nu dürfen die Antivir-hersteller in deutschland keine hacker software und viren mehr besitzen, um die in ihre antivir proggis zu intigrieren :D

    Die habens mal wieder geschafft, Dtl. noch unsicherer zu machen als vorher....
     
  11. #10 13. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    Die haben entweder zuviel Stirb Langsam : 4 geschaut, oder wollen damit einfach nur den bundestrojaner sein weg ebnen.....
    Eigentlich Traurig, das menschen,die >>0<< ahnung von der Materie haben, über uns Richten/Entscheiden dürfen.
    Kinder:love:r/Mörder => 2 Jahre (evtl. noch auf Bewährung)
    Leecher => 5 Jahre ^(^^)^
    Haxx0r => 10 Jahre Jeehaa

    Da fällt einen nix mehr zu ein ....
     
  12. #11 13. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    xD ...
    ich sag nur Stichwort: "Undergroundbereich" ^^

    Aber es stimmt: Privatsphäre gibs bald nicht mehr. Und in der Zukunft, davon bin ich überzeugt, gibs das gar nicht mehr.. genau wie es in etlichen Filmen gezeigt wird... =/

    .. und daran sieht man auch das Menschenleben nicht soviel wert sind wie die beschissenen Programme die irgentjemand erfindet..
    Auch steuerhinterzieher bekommen mehr jahre haft aufgebrummt als ein mörder... weil... in dieser zeit ist Geld mehr wert als leben! die menschheit macht sich selber kaputt.. aber das ist nichts neues..
    Das alles wird dann noch gefördert mit sich langweilenden politikern oder gar einer Partei wie NPD..
    Würde da oben nur einer überlegen würde alles ein stück besser laufen.. oder der erste der bei den politikern überlegt wird in seinem Büro erschossen... ^^

    mfG loverlover
     
  13. #12 14. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    Und wer von euch macht etwas dagegen?

    Leider gibt es in Deutschland scheinbar viele Menschen die sowas :poop: finden... es aber trotzdem so hinnehmen. Nunja, wie es auch sei... denjenigen die etwas unternehmen wollen, egal ob hiergegen oder gegen andere Themen, empfehle ich "23 Ways to fight for your rights" zu schauen (Ein Vortrag auf dem Chaos Communicatio Camp, sollte demnächst online verfügbar sein) ;)

    mfg
    Storch
     
  14. #13 14. August 2007
    Hackerparagraph zwingt Sicherheitsexperten ins Exil

    Am Sonntag ist die Novelle des Strafgesetzbuches in Kraft getreten, die auch eine verschärfte Version des so genannten "Hackerparagraphen" enthält. Da deren schwammiger Wortlaut auch unabhängige Sicherheitsspezialisten ins Visier der Strafverfolgungsbehörden rücken lässt, haben sich viele Betroffene entschlossen ihre Webangebote vom Netz zu nehmen.

    Paragraph 202c des Strafgesetzbuches sieht vor, dass die Vorbereitung einer Straftat durch Herstellung, Beschaffung, Verkauf, Überlassung, Verbreitung oder Zugänglichmachen von Passwörtern oder anderen Sicherheitscodes oder dafür geeigneten Programmen künftig mit einer Geldstrafe oder Haft von bis zu einem Jahr geahndet werden kann.

    Viele Sicherheitsexperten kritisieren diese Regelung als zu weit gefasst. Zwar hat die Bundesregierung zugesichert, nicht gegen Sicherheitsspezialisten vorzugehen, doch vielen Betroffenen ist das Risiko einfach zu groß. Sie haben deshalb damit begonnen, problematische Inhalte aus ihren Webangeboten zu entfernen oder ihre Websites gleich ganz ins Ausland zu verlagern.

    Quelle:Hackerparagraph zwingt Sicherheitsexperten ins Exil - WinFuture.de
     
  15. #14 14. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    Naja ist schon der Hammer was die Politik da wieder vereinbaren. Wie oben schon gepostet fehlt hier völlig die Relation der Bestrafungen.. Kindesmissbrauch ist dann wohl nur "halb so schlimm" wie Hackertools etc..
    im Prinzip nichts neues in Deutschland..
     
  16. #15 15. August 2007
  17. #16 15. August 2007
    AW: Verschärfte Hackerparagraphen treten in Kraft

    von heise.de

    Das find ich auch so geil. Warum nur stimmte der Bundestag dem Entwurf so schnell zu? Weil der größere Teil der Vollidioten die da sitzten keine Ahnung hat. Und warum sollte man sich auch mit der Materie beschäftigen, um sie vielleicht doch umzugestallten und nicht ganz so bescheuert wie sie ist zu verabschieden. Wäre ja viel zu viel Arbeit. Dann lieber ein beschissenes Gesetz in kauf nehmen, Deutschland für Sicherheitsexperten und deren Firmen uninteressant machen und die ganze Branche quasi zu kriminalisieren. Total bescheuert. -.-
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Verschärfte Hackerparagraphen treten
  1. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    4.430
  2. Antworten:
    41
    Aufrufe:
    879
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    153
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    209
  5. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.167
  • Annonce

  • Annonce