Verschlüsselung unter Linux

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von xampp, 18. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. Dezember 2006
    Hallöle..

    also ich habe unter windows eine partition verschlüsselt.. dazu habe ich truecrypt genommen..

    nun würde ich nat gerne diese partition auch unter linux benutzen. ich kann zwar dann nur davon lesen, weil ich es als ntfs vorliegen habe, aber das ist mir nicht so wichtig, dass ich keinen schreibsupport habe..

    jedenfalls habe ich mir truecrypt installiert (unter ubuntu 6.10 ) und ich hab es mal in er konsole gestartet und da spuckte er mir nat nen haufen befehle aus..

    und zwar das hier:

    Code:
    Usage: truecrypt [OPTIONS] VOLUME_PATH [MOUNT_DIRECTORY]
     or: truecrypt [OPTIONS] -i
     or: truecrypt [OPTIONS] -c | --create | -C | --change [VOLUME_PATH]
     or: truecrypt [OPTIONS] -d | --dismount | -l | --list [MAPPED_VOLUME]
     or: truecrypt [OPTIONS] --backup-headers | --restore-header FILE [VOLUME]
     or: truecrypt [OPTIONS] --properties [VOLUME_PATH]
     or: truecrypt [OPTIONS] --keyfile-create FILE
     or: truecrypt -h | --help | --test | -V | --version
    
    Commands:
     VOLUME_PATH Map volume
     VOLUME_PATH MOUNT_DIRECTORY Map and mount volume
     --backup-headers FILE [VOLUME] Backup headers of VOLUME to FILE
     -c, --create [VOLUME_PATH] Create a new volume
     -C, --change [VOLUME_PATH] Change password/keyfile(s)
     -d, --dismount [MAPPED_VOLUME] Dismount and unmap volume
     -h, --help Display detailed help
     --keyfile-create FILE Create a new keyfile
     -i, --interactive Map and mount volume interactively
     -l, --list [MAPPED_VOLUME] List mapped volumes
     --properties [VOLUME_PATH] Display properties of volume
     --restore-header FILE [VOLUME] Restore header of VOLUME from FILE
     --test Test algorithms
     -V, --version Display version information
    
    Options:
     --cluster SIZE Cluster size
     --display-keys Display encryption keys
     --display-password Display password while typing
     --disable-progress Disable progress display
     --encryption EA Encryption algorithm
     --filesystem TYPE Filesystem type
     --hash HASH Hash algorithm
     -k, --keyfile FILE|DIR Keyfile for volume
     --keyfile-add FILE|DIR New keyfile for volume
     -K, --keyfile-protected FILE|DIR Keyfile for protected volume
     -M, --mount-options OPTIONS Mount options
     -N, --device-number NUMBER Map volume as device number
     --overwrite Overwrite files without confirmation
     -p, --password PASSWORD Password for volume
     --password-tries NUMBER Password entry tries
     -P, --protect-hidden Protect hidden volume
     --random-source FILE Random number generator input file
     --quick Use quick format
     --update-time Do not preserve timestamps
     -r, --read-only Map/Mount volume as read-only
     --size SIZE Volume size
     --type TYPE Volume type
     -u, --user-mount Set default user and group ID on mount
     -v, --verbose Verbose output
    
     MAPPED_VOLUME = DEVICE_NUMBER | DEVICE_NAME | MOUNT_POINT | VOLUME_PATH
    For a detailed help, use --help or see truecrypt(1) man page.
    For more information, visit <http://www.truecrypt.org/docs/>.
    

    so.. nun frag ich mich aber, wie ich wieder an meine verschlüsselte partition komme? ich weiß nicht, welche numemr sie hat.. und ich weiß auch nicht so recht, wie ich das dann mounten soll..

    einfach nur so ?

    truecrypt --mount VOLUME_PATH [MOUNT_DIRECTORY]

    und das [MOUNT_DIRECTORY] muss eben nur nen ordner sein, der wirklich existiert? zb /mnt/win_platte/

    hat da jmd ne idee?

    danke schonmal im vorraus

    mfg xampp
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Dezember 2006
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    Was passiert denn wenn du deinen genannten Befehl eintippst?
    Wenigstens ein Passwort müsstest du ja hinzufügen (-p password), am besten alle Informationen du du über das verschlüsselte Device hast, wie zB auch Clustergröße/Format etc...
    Je weniger er selbst erkennen muss, desto weniger Probleme kann es geben.

    Gruß, Rodney
     
  4. #3 18. Dezember 2006
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    das problem ist ja, dass ich das volume nicht unter linux erstellt habe.. somit weiß ich leider nicht, wie das heißt und geschweige denn, wie ich mir die infos beschaffen kann :(

    unter windows klickst da ja einfach in der gui rum und alles is perfekt, nur das is ja in der console was anderes.. nur ich komm einfach nicht weiter :(

    mfg und danke schonmal
     
  5. #4 18. Dezember 2006
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    Wieviele Platten hast du? Auf welcher ist die Partition?
    Wieviele Partitionen? Die wievielte ist die verschlüsselte?
     
  6. #5 18. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    huhu,

    hab unter windows mal nen bild gemacht..

    unbenanntqz6.png
    {img-src: //img120.imageshack.us/img120/6305/unbenanntqz6.png}


    1 hdd..

    f ist mein windows..
    die 39 gb, da is mein linux drauf..
    d is meine auslagerungs für win..
    e, das ist die partition, die ich verschlüsselt habe.. und die ist gerade gemounted.., sonst würde die ja nochmal mit der größe dastehen..
    und die 549mb ist linux swap..

    hilft dir das was? ps, die größe der partition, die verschlüsselt ist, ist 119gb...

    danke schonmal..
     
  7. #6 18. Dezember 2006
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    Hi

    also

    truecrypt -N 0 /dev/hdweissichnet

    Passwort eingeben

    sudo mount /dev/mapper/truecrypt0 /deingewünschtesVerzeichnis

    die 0 halt dementsprechend ersetzen falls du mehr als eine platte gecryptes hast

    Hoffe konnte helfen

    MFG
     
  8. #7 18. Dezember 2006
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    Mmmh, keine Ahnung, ob E: ne logische oder primäre Partition ist.

    Aber führ im Linux mal
    Code:
    fdisk /dev/hda
    aus und darin dann das Kommando "p" (für "print partition table").
    Da dürftest du dann erkennen, welches Device du mountet musst
     
  9. #8 18. Dezember 2006
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    Ich denk mal das müsste hda4 sein, also deine Crypt Platte

    am besten du entschlüsselst die dann so

    als erstes gibste "id" ein um die id des users zu bekommen
    wenn id zb. 1000 ist sieht das so aus
    dann machste einen dir in /media
    zb. stuff

    dann gibste ein

    Code:
    truecrypt --mount-options uid=1000 /dev/hda4 /media/stuff
     
  10. #9 19. Dezember 2006
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    huhu,

    danke schonmal..

    ahbe jetzt mal die tabelle hier..

    Code:
    Disk /dev/hda: 200.0 GB, 200049647616 bytes
    255 heads, 63 sectors/track, 24321 cylinders
    Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
    
     Device Boot Start End Blocks Id System
    /dev/hda1 654 16592 128030017+ f W95 Ext'd (LBA)
    /dev/hda2 * 16593 17484 7164990 7 HPFS/NTFS
    /dev/hda3 17485 22583 40957717+ 83 Linux
    /dev/hda5 654 857 1638598+ 7 HPFS/NTFS
    /dev/hda6 858 16522 125829081 7 HPFS/NTFS
    /dev/hda7 16523 16592 562243+ 82 Linux swap / Solaris
    
    aber das hilft mir auch nicht :(

    was ist denn jetzt die 119gb partition? ich tippe auf /dev/hda1 ?

    danke schonmal

    mfg xampp
     
  11. #10 20. Dezember 2006
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    Nein. /dev/hda1 ist eine Erweiterte Partition.
    Normalerweise sind auf einer Festplatte nur vier Partitionen (Primäre Partitionen) möglich, weitere (Logische Partitionen) müssen in Containern (Erweiterte Partitionen) abgelegt werden.
    /dev/hda1 ist ein solcher Container und beinhaltet /dev/hda5, /dev/hda6 und /dev/hda7 (wie man an den Start- und Endblöcken sieht).

    /dev/hda6 dürfte die 119 GB-Partition sein.
     
  12. #11 20. Dezember 2006
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    also ich danke dann allen... bw geht an alle raus.

    habs dann so geschafft:

    Code:
    xampp@xampp:~$ truecrypt --mount-options uid=1000 /dev/hda6 /media/daten
    Enter password for '/dev/hda6': 
    xampp@xampp:~$ 
    mfg xampp
     
  13. #12 3. Februar 2007
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    hallöle..

    ich hab da mal wieder nen problem.. deswegen habs ich das thread wieder aufgemacht..

    immer, wenn ich den mount befehl eingebe, dann kommt das hier

    Enter password for '/dev/hda6':
    mein_pw
    truecrypt: Volume already mapped
    truecrypt: Mount failed


    hms.. aber warum? selbst, wenn ich den pc ausmache, dann isses beim nächten mounten wieder so :(

    danke schonmal im vorraus

    und übrigens.. ich kanns auch nur noch als root mounten.. vorher ging es alles als normaler user.. (hatte ne neuinstall)

    mfg xampp
     
  14. #13 6. Februar 2007
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    Das Ding scheint schon gemountet zu sein.
     
  15. #14 7. Februar 2007
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    aber dann müsst ich doch zugreifen können?

    wenn ich auf /media/NTFS gehe, dann is da nix :(

    ich kanns auch z.b auf /media/lala zu mounten und da is dann das gleiche :(

    die ordner bestehen jedenfalls..

    also selbst wenn ich den pc ausmache, dann dürfte das ja nicht mehr gemounted sein.. aber der fehler kommt immer wieder :(

    mfg xampp
     
  16. #15 7. Februar 2007
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    Code:
    mount
    Code:
    df -h
    Was sagen die beiden Sachen?
     
  17. #16 7. Februar 2007
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    huhu,

    danke das du dich meinem problem annimmst :)

    Code:
    xampp@xampp:~$ truecrypt --mount-options uid=1000 /dev/hda6 /media/daten
    Enter password for '/dev/hda6': 
    truecrypt: Volume already mapped
    truecrypt: Mount failed
    xampp@xampp:~$ mount
    Enter password for '/dev/hda6': 
    truecrypt: Volume already mapped
    truecrypt: Mount failed
    xampp@xampp:~$ df -h
    Dateisystem Größe Benut Verf Ben% Eingehängt auf
    /dev/hda3 39G 2,7G 34G 8% /
    varrun 506M 92K 506M 1% /var/run
    varlock 506M 0 506M 0% /var/lock
    procbususb 10M 160K 9,9M 2% /proc/bus/usb
    udev 10M 160K 9,9M 2% /dev
    devshm 506M 0 506M 0% /dev/shm
    lrm 506M 13M 494M 3% /lib/modules/2.6.17-10-generic/volatile
    /dev/hda4 14G 479M 13G 4% /media/hda4
    xampp@xampp:~$ 
    xampp@xampp:~$ 
     
  18. #17 8. Februar 2007
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    Schöne Verschlüsslung ;) Genial, eigentl. besonders die "mount" Funktion

    Code:
    df -h
    Ließt die Festplatten aus und den Speicherstand..
     
  19. #18 8. Februar 2007
    AW: Verschlüsselung unter Linux

    Versuch mal
    Code:
     sudo umount /dev/hda6 
    oder
    Code:
     sudo umount /media/daten 
    Dann versuche nochmal erneut hda6 in /media/daten zu mounten.

    bye
     

  20. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...