Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von fluchi, 1. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Dezember 2007
    Hallo ihr!

    Ich hab seit nun ein paar Wochen plötzlich das Problem, dass sich mein PC ständig einfriert. Im Grunde ist es total egal was ich momentan mache, plötzlich geht er einfach nicht mehr oO (also ganz egal ob ich was zocke oder nur im internet surfe oder irgend ein dokument schreibe oder gar kurze zeit garnix mache o.o)

    kam zuerst auf die idee, dass sich hier evtl irgendetwas überhitzt!? jedoch habe ich da schon n bekannten efragt der sich damit besser als ich auskennt und er hat gemeint da dürften keine fehler sein. habe auch davor ma den speedfan draufgeknallt und die temperaturen beobachtet, die sind aber immer konstant bei 25° (temp 1 und 2), temp 2 auf 38° und hd0 auf 42°. schwankungen sind da meist nur minimal, zumindest im "normal-betrieb".

    ich habe vor ca. 3 monaten eine neue grafikkarte gekauft, also an einem defekt kann es denk ich mal auch nicht liegen, und nach dem drandingsen der graka lief auch immer alles supi, ist ja erst seit n paar wochen.

    habe auch erst vor nemm halben jahr neuen RAM reingeknallt, der verträgt sich auch super un da gibts auhc keine probleme.
    (war natürlich alles neuware)

    ja, ich benutze XP, habe das jedoch auch erst vor ca. 2 monaten komplett neu installiert.

    neue programme habe ich zwar auch draufgemacht, diese jedoch alle wieder runtergeschmissen da ich sie nur kurz brauchte oder sie den zweck nicht erfüllt haben.

    antivirenprogs hab ich auch schon mehrere durchlaufen lassen, genauso wie andere scansoftware, also da fand sich auch nix.

    ansonsten hat mein pc seitdem das symptom, dass er viel zu leise ist^^ also ich höre nur ständig den lüfter lüften, jedoch fehlt die ganze hintergrundgeräuschkulisse, besonders beim startvorgang hat der immer gerattert, das geräusch ist ja sicherlich bekannt. das macht er neuerdings, seitdem das prob mit dem einfrieren ist, nichtmehr! genauso wie irgnedwelche anderen lauten geräusche, sei es nun bei dingen speichern/abrufen, zocken etc. gibt er kein weiteres laut von sich (bis auf das cd-laufwerk wenn ich nne cd einlege und die gelesen wird)

    kam auch mal jemand auf die idee, dass ich evtl was im bootvorgang umgeändert hab (oder z.b. den piepton beim hochfahren ausgemacht hab), aber nein, dass hab ich nicht! (achja, der piepton beim hochfahren den gibts auch noch, also das ist eines der wenigen geräusche die der tower noch macht)

    langsam geht mir auch das wissen aus, daher frage ich nun kompetentere leute =)


    mit der hoffnung, dass jemand mein prob (er)kennt und helfen kann,


    fluchi
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. Dezember 2007
    AW: Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

    kannste uns mal genau sagen was du für hardware drin hast???
    und noch mal genau alle temps auf listen oder screen von der temp anzeige bei everest machen...is am besten.

    bis dahin übreleg ich mal noch nen bissl.^^
     
  4. #3 1. Dezember 2007
    AW: Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

    obs daran liegt??? testen!!
    mal alle Treiber neu machen wäre auch ne Idee, geht vielleicht schneller


    und ansonsten, wenn du HIER ein Problem hast, dann poste deine Config vom Rechner (CPU, RAM, Board, Graka, Netzteil, Festplatten)

    Bei deinem Problem gibts Hardware-Seitig einige Fehlerquellen, da darfst du schön austauschen und durchtesten. Beste Kandidaten sollten Festplatte und deren Kabel sein
     
  5. #4 1. Dezember 2007
    AW: Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

    huhu!

    also zu aller erst mal die übersicht aus everest:

    Computer:
    Computertyp ACPI-Multiprocessor-PC
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition
    OS Service Pack Service Pack 2
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
    Computername SCHLEIFI-TOWER
    Benutzername schleifi

    Motherboard:
    CPU Typ Intel Pentium 4, 2600 MHz (13 x 200)
    Motherboard Name Gigabyte GA-8ISXT (5 PCI, 1 AGP, 4 DDR DIMM, Audio, LAN, IEEE-1394)
    Motherboard Chipsatz Intel Springdale i865PE
    Arbeitsspeicher 1024 MB (PC3200 DDR SDRAM)
    BIOS Typ Award Modular (10/16/03)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
    Anschlüsse (COM und LPT) ECP-Druckeranschluss (LPT1)

    Anzeige:
    Grafikkarte NVIDIA GeForce FX 5200 (128 MB)
    3D-Beschleuniger nVIDIA GeForce FX 5200
    Monitor Plug und Play-Monitor [NoDB] (1342412391)

    Multimedia:
    Soundkarte Creative SB Live! Sound Card
    Soundkarte Intel 82801EB ICH5 - AC'97 Audio Controller [A-2/A-3]

    Datenträger:
    IDE Controller Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
    SCSI/RAID Controller SCSI/RAID Host Controller
    SCSI/RAID Controller SCSI/RAID Host Controller
    Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
    Festplatte ST380011A (80 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/100)
    Optisches Laufwerk CQ3228U YMA715N SCSI CdRom Device
    Optisches Laufwerk DQ2110H EAP995X SCSI CdRom Device
    Optisches Laufwerk HL-DT-ST CD-RW GCE-8483B (48x/32x/48x CD-RW)
    Optisches Laufwerk HL-DT-ST DVD-ROM GDR8162B (16x/48x DVD-ROM)
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

    Partitionen:
    C: (NTFS) 8001 MB (385 MB frei)
    D: (NTFS) 68307 MB (2273 MB frei)
    Speicherkapazität 76308 MB (2658 MB frei)

    Eingabegeräte:
    Tastatur Standardtastatur (101/102 Tasten) oder Microsoft Natural Keyboard (PS/2)
    Maus HID-konforme Maus

    Netzwerk:
    Netzwerkkarte Realtek RTL8139-Familie-PCI-Fast Ethernet-NIC
    Netzwerkkarte WAN (PPP/SLIP) Interface

    Peripheriegeräte:
    Drucker An OneNote 2007 senden
    Drucker hp psc 1200 series
    Drucker Microsoft XPS Document Writer
    FireWire Controller VIA VT6307 Fire IIM IEEE1394 Host Controller
    USB1 Controller Intel 82801EB ICH5 - USB Controller [A-2/A-3]
    USB1 Controller Intel 82801EB ICH5 - USB Controller [A-2/A-3]
    USB1 Controller Intel 82801EB ICH5 - USB Controller [A-2/A-3]
    USB1 Controller Intel 82801EB ICH5 - USB Controller [A-2/A-3]
    USB2 Controller Intel 82801EB ICH5 - Enhanced USB2 Controller [A-2/A-3]
    USB-Geräte hp psc 1200 series
    USB-Geräte psc 1200 (DOT4USB)
    USB-Geräte USB-Druckerunterstützung
    USB-Geräte USB-HID (Human Interface Device)
    USB-Geräte USB-Verbundgerät


    falls da nicht alles "wichtige" drin sein sollte plz bescheid sagen, dann kann ich evtl auch den ganzen Everest-Bericht uppen.

    Zum Thema xp-neuinstalliern, da lief ja nach der neuinstallation auch noch alles super. also von daher glaub ich nicht dass es daran liegt, da es ja monate lang super lief und es dann ohne irgend einen mir ersehlichen grund aufgetreten ist... treiber neu-install kann ich aber versuchen, war ich eh dabei :)

    und WO ich das prob hab kann ich auch nich sagen, ich weiss nur dass ich es hab^^" aber ich kann mir nicht vorstelln dass es ein "software"-fehler ist, auch wenn es auch sein kann^^, glaub ich eher, dass es ein hardware-prob is? *pc-innerei-noob*


    vielen dank für die hilfe!


    EDIT:

    Hier noch die temperaturen immo!

    Temperaturen:
    Motherboard 25 °C (77 °F)
    CPU 35 °C (95 °F)
    Aux 25 °C (77 °F)
    Seagate ST380011A 49 °C (120 °F)


    is atm eigtl nich viel am arbeiten außer das everest durchläuft und nebenbei noch was install + die üblichen chatproggis, antivir/firewall-progs...
     
  6. #5 1. Dezember 2007
    AW: Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

    Also meine erste Vermutung wäre mal, das der RAM vllt im Eimer ist (?)
    Falls du mehrere RAM-Bausteine hast, dann nimm mal einen raus - teste obs noch freezed danach den/die anderen...

    Hoffe ich konnte helfen,
    TuXiFiED
     
  7. #6 1. Dezember 2007
    AW: Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

    wenn der RAM im ***** is raste ich aus oO den hab ich wie gesagt erst neu bei atelco gekauft un der is nichma n halbes jahr im einsatz >.< werd es aber morgen über den tag mal parallel mit testen, werde dann ein bericht über das einfriern mit weniger ram geben
     
  8. #7 1. Dezember 2007
    AW: Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

    Kann vieles sein!!

    Am meisten passiert sowas wenn die Festplatten,Ram oder das Mobo einen defekt haben.

    Aber am meisten liegt es an einem Chipdefekt auf dem Mainboard so war es bei mir bei meinem alten Board alles ausgetauscht bis auf das Mobo aber trotzdem kahm es zu dem Freezen und jetzt ist alles ausgetauscht und es läuft.
     
  9. #8 1. Dezember 2007
    AW: Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

    ich glaube nicht, dass es der arbeitsspeicher ist. ich hatte auch mal defektes ram und da hatte ich immer nur bluescreens mit irq_not_less_or_equal. daher schließe ich das aus. ich befürchte dass es was an der graka ist. reinige mal den kühler der graka. es gibt auch fx5200er die passiv gekühlt sind und bei einem schlecht belüfteten case hat das konsequenzen. wenn sie passiv gekühlt ist, dann lass das case offen oder schnall nen lüfter davor.
     
  10. #9 1. Dezember 2007
    AW: Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

    und wie die erklärung, dass man den pc nichtmehr arbeiten hört? ^^ das hat mir ja anfangs am meisten sorgen gemacht, bis ich dass mit dem einfriern dann mitbekomm hab o.o
     
  11. #10 1. Dezember 2007
    AW: Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

    Moin,


    schade das letzte Woche meine Glaskugel zersplittert ist. So kommt mir das hier vor. Alle Raten und keiner weiss so recht bescheid. Geht ja auch so garnicht. Es kann an Deiner Installation liegen, es kann an der Hardware liegen und oder beides. Dazu kommt noch das die grösste Fehlerquelle vor dem Rechner sitzt.

    Mein Vorschlag:

    1. Daten sichern
    2. Aktuelle Treiber runter laden.
    3. Systempartition formatieren
    4. Windows XP neu installieren
    5. Chipstatz- und die restlichen Treiber installieren.
    6. Das System mit Superpi oder TAT unter Last setzen und testen.
    7. Wenn bis dahin der Rechner stabil läuft, restliche Installation.
    Wenn nicht, dann:
    8. Alles an Hardware abhängen, was Du nicht unbedingt brauchst und testen, wenn ohne Erfolg
    9. Ram testen, nur mit einem Rambaustein testen und ggf. umtauschen und auch die Bänke wechseln.
    10. Festplattendiagnose mit Herstellertool durchführen. Wenn nicht.
    11. Festplattenanschlusskabel tauschen und neu testen. Wenn nicht

    Ab hier brauchst Du teile zum tauschen.

    Netzteil, Ram, Grafikkarte und zur Not eine Festplatte.
    Es wird nur durch "Try and errror" etwas werden. Dazu noch eine Portion Sachverstand und Ruhe. Bloss kein blinder Aktionismus. Immer den rechner vom Netz trennen, wenn Du an die Hardware gehst. Gesunder Menschenverstand und eine gewisse Kreativität setze ich einfach mal voraus.

    gruss
    Neo2K
     
  12. #11 2. Dezember 2007
    AW: Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

    Hallo es kann auch sein das du keinen neune Updates hast oder soagar einen Virus schau mal nach oder mach von denn drivern ein screen pic.
    Um zu sehen ob sich da nicht was anderes versteckt?
     
  13. #12 2. Dezember 2007
    AW: Verzweiflung: PC friert andauernd ein!

    danke für den tipp, aber ich habe wie gesagt schon mehrere scan-progs (auch unterschiedliche antiviren-software) durchlaufen lassen. die updates sind alle auf dem neusten stand!
    habe jedoch eben gesehen, dass nach ca. 3 stunden "normalen" pc-betrieb (also nur internet + chatprogs) die cpu-temperatur auf 60, die festplattentemp auf 50grad is Oo ich kenn mich nich so mit aus, aber speedfan hat ein flammen-zeichen angezeigt^^ bin aus diesem grund atm mal dabei die lüfter nochmal komplett durchzuchecken und gleich bei gelegenheit mal zu säubern (is der pc meiner freundin un die hat den noch nie gesäubert v.v)

    falls sich dadurch was bessert sag ich bescheid, falls nich, dann nich^
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Verzweiflung friert andauernd
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    585
  2. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.058
  3. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.217
  4. Asche - Verzweiflungstat

    RGMC , 5. September 2010 , im Forum: Musik & Musiker
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    403
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    678