Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Para, 5. Dezember 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Dezember 2006
    Irgendwo ist bei mir eine Grenze im Bereich der Toleranz erreicht. Und das ist die Grenze. Wenn schon eine christliche Feier gestrichen wird, weil sich vieleicht andersgläubige Unwohl fühlen, und sich dann beklagen, weil dies für ihre eigene Religion unzumutbar ist, was wird dann noch alles kommen ?

    Denn das ist ja nicht alles. Inzwischen klagte ein muslimischer Verein gegen die Kirche, weil das Glockengeläute vor und nach dem christlichen Gottesdienst sie angeblich bei der Ausübung ihrer Religion behindert.

    In Chicago (USA) dürfen während der Weihnachtstage keine christlichen Weihnachtsfilme im TV gezeigt werden, da sich ja ansonsten Moslems verletzt fühlen würden.

    In Wien (Österreich) hat der Nikolaus Hausverbot in Kindergärten, weil sich muslimische Eltern beklagt hatten.

    usw usw.

    Wo soll das alles noch hinführen ? Verbot des Weihnachtsfestes ? Streichen von Schweinefleisch aus der Fleischtheke im Supermarkt ? Kopftuchpflicht für alle ?
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    das ist völlig richtig und nur konsequent.
    es gibt nunma eine trennung zwischen kirche und staat.

    in artikel 3 absatz 3 GG steht es drin.



    aber mir gefällt es natürlich auch nicht.
    aber darum geht es nciht.
     
  4. #3 5. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    Finde schon das die Kids ihre Feier haben sollen!Die Eltern sind sich ja bewusst das si zB Zeugen jerowas sind und wenn das ihre Kinde in einem Christlichen Kindergarten gehen müssen sie damit Leben!!!Weiterhin finde ich es schon wichtig das die Kids ein wenig glauben bekommen ich will auch nicht sagen das da oben was ist und besuche auch nicht die Kirche aber wichtig ist es trotzdem!
     
  5. #4 5. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    Das hat mit der Gewaltenteilung zwischen Religion und Staat rein gar nichts zu tun. Wenn ein evangelischer Kindergarten Weihnachten feiern will, dann soll er auch das Recht dazu haben. Wir leben schließlich in keinem islamischen Staat.

    Würde ich als Christ in einem islamischen Land fordern, etwaige islamische Feiern örtlich zu unterbinden, weil es mich in meinem Religiösen Glauben verletzen würde, würde man mir lachend den Weg zur Tür zeigen.

    Das ist Erbsenzählerei. Wer als Andersgläubiger mit den Landes-Bräuchen nicht einverstanden ist, soll entweder sein Kind aus dem Kindergarten nehmen oder in Länder auswandern, die den Islam als staatliche Religion ihr eigen nennen.
     
  6. #5 5. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    das ist einfach unverschämt!! ich muss ganz ehrlich sagen, das ist schade für die kleinen das sie wegen anderen die nicht hier hin gehören auf ihr weihnachtsfest verzichten müssen.
    und ich bin da ganz regeros, ich komme aus kroatien, also auch christ, und egal welches land, aber wenn ich avter bin, und mein kind auf weihnachten in der öffentlichkeit wegen den imigranten verzichten muss, dann sag ich: lieber weihnachten für die, die hier her kommen, und alle anderen raus! bin wohlgemerkt auch ehr deutscher, also vater kroate der mit 4 nach deutschland kam.
    aber da bin ich dann knallhart und lasse mich gerne als rechts beschimpfen

    edit: ich wäre wohl nicht am leben wenn ausländer nicht nach DE dürfen/durften, aber allmällig geht mir diese absolute links polotik sowas von auf den zeiger. die amis ziehen komplett ihr ding durch ihr patriotisches, und deutschland kannste bald "allgemeinland" nennen...
     
  7. #6 5. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    Also ich bin der Meinung Weihnachten feiert man mit der Familie nicht im Kindergarten.
    Sorry aber was wollen die Kinder den das einzichste was es bringen würde das man es noch ernster sieht mit Religion usw... Christen sagen doch immer "daheim können die moslime machen was sie wollen aber nicht auf der straßen wen sie mich dabei nerven".
    Wen man sowas sagt sollte man es auch selber tun und seine Religion nicht vor andere schieben auch wen man die mehrheit hinter sich hat und in einem uhrsprünglich Christlichen land lebt.

    Was in Chicago abgeht weiss ich nicht ich schätze mal Privat sendern darf man dies nicht verbieten wird bestimmt nur auf sendern wie ARD, ZDF, ... (also Staatliches fernsehn der USA)

    Doch in Wien finde ich das richtig willste nen Nikolaus durch die Kindermasse schicken der nach Christen suchen soll und ihnen etwas schenken...
    "ohh hier ist noch ein Christ... hier mein bub schau was du bekommst und schau was die Moslime bekommen nähmlich nichts!!!"
     
  8. #7 5. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    Hmm finde es an sich vollkommen richtig, dass die anders gläubigen Kinder nicht gezwungen werden an so einer Feier teilzunehmen die in Ihrem glauben nicht vorgesehen ist!
    Allerdings ist es natürlich für die die Weihnachten feiern schade!
    Man sollte da denke cih eine Zwischenstufe einrichten, also das die Teilnahme freiwillig ist oder so etwas in der Art
     
  9. #8 5. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    Es gibt Weihnachtsfeiern im Job und Wichtelziehen in der Schule. Wieso also keine kleine Feier im Kindergarten. So lernt das Kind wenigstens die Hintergründe von Weihnachten kennen.

    Wir leben in einem Land, das seit Jahrhunderten das Christentum als Religion ihr Eigen nennt. Somit haben wir das Recht, diese Religion frei auszuüben. Diese hirnrissigen Klagen sind ein Eingriff in die Religionsfreiheit.
    Wenn Andergläubige ein Problem damit haben, hätten sie sich eine Einwanderung nach Deutschland noch einmal überdenken müssen.

    Es kommt noch besser. Auf dem von Deutschen Einwanderern in Chicago eingeführten Christkindlmarkt darf für den neuen Film "The Nativity Story" keine Werbung gemacht werden. Muslime "könnten sich gekränkt fühlen".

    Wenn muslimische Eltern am besagten Tag in den Kindergarten schicken, ist das allein ihr Problem. Denn ich als Nichtmuslim werde ebensowenig zu traditionellen islamischen Festen eingeladen.
    Nochmal : Wen es stört, das eine Jahrhunderte Lange Tradition gewahrt wird, soll sein Kind für diesen Tag nicht in den Kindergarten schicken.

    PS : Habe eben gelesen das nach massivsten Protesten von Eltern der christlichen Kindern es nun doch gestattet wurde, Nikoläuse in Kindergärten zu schicken. Na also, geht doch.
     
  10. #9 5. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    deine rede ist zwar schön und gut para.
    aber du siehts nur eine seite der medaille.
    und zwar die es positiven glaubensausübung.

    im grundgesetz steh nunma das niemand aufgrund seiner religion benachteiligt oder bevorzugt wird.
    und dies ist nunma der fall.

    in deinem besipiel mit dem kindergarten sind nichtma die hälfte christen. und wen die andersgläuigen die in dem fall sogar die mehrheit sind eine weihnachtsfeier nicht wollen dann haben sie das recht das dies nicht ausgeführt wird.
    so einfach isst es.

    und schau nochma ins grundgesetz das steht alles drin.
     
  11. #10 6. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    Keiner wird benachteiligt, bzw. bevorzugt. Wenn in einem evangelischen Kindergarten eine Weihnachtsfeier veranstaltet werden soll, dann haben das die Eltern andersgläubiger Kinder, die sich genau bewusst sind, das sie ihre Kinder in einen kirchlich geführten Kinder schicken, zu akzeptieren.
    Da sollte es überhaupt keine Diskussion geben. Jahrzehnte Lang war es möglich, das Islam und Christentum nebeneinander in aller Ruhe leben können.
    Seit ein paar Jahren scheint aber bei den Moslems ein falscher Denkansatz gegriffen zu haben, der ihnen das zweifelhafte Recht "zuspricht", Religionsfreiheit in aberwitzigen Situationen zu fordern, die in Erbsenzählerei ausartet.

    Was natürlich keinen Moslem daran hindert, Weihnachtsgeld zu kassieren. Komischerweise verletzt das keine religiösen Gefühle. Denn würde man sich weigern, es auszuzahlen, würden die betroffenen Personen wieder mit der Diskreminierungskeule kommen.

    Das kann nicht der Sinn der Religionsfreiheit sein. Es fehlt der nötige Respekt vor dem Christentum. das innerhalb Europas fest verankert ist. Irgendwann hört die Toleranz auf.
     
  12. #11 6. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    Kein Moslem brauch sich doch wegen einer Weihnachtsfeier im Kindergarten in seiner Religionsfreiheit eingeschränkt zu fühlen!
    WIe schon aufgeführt.. Geh du mal als Christ in einem islamischen Staat und bitte doch die lieben Herren das sie aufhören sollen im Kindergarten (falls es dort so etwas gibt.. kA ) zu beten.

    Achja undsoviel zu Religionsfreiheit.. Als Christ hat man kein schönes Leben im Islam :)
     
  13. #12 31. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    Das ist das letzte. Aus.Dann sollen sich muslemische Eltern einen anderen Kindergarten suchen.
    Wo kommen wir hin, wenn wir im eigenen Land mit eben christlicher Religion das Weihnachtsfest nicht mehr feiern dürfen wie wir es gewohnt sind.

    Ein Staat, der den Weihnachtsmann verbietet ist einfach lächerlich. Was bilden sich solche Leute eigentlich ein, sich darüber zu beschweren?
     
  14. #13 31. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    Irgendwie finde ich diese Feigheit langsam mehr als lächerlich.
    Ich musste schon lachen als dieses Theaterstück nicht aufgeführt werden durfte, weil unter anderem der abgetrennte Kopf von Mohamet dargestellt wurde.
    Aber DAS ist echt die Krönung der Lächerlichkeit


    Mich erinnert das alles stark an die erste SouthPark-Weihnachtsfolge, kennt die einer? :D
    Damals fand ich das noch lustig, das es mal Realität wird hätte ich nicht gedacht....
     
  15. #14 31. Dezember 2006
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    das thema is doch sowieso wieder nur dafür da, dass man sich über den Islam aufregen kann, warum dann nicht auch über den hinduisumus, der im kindergarten vertreten ist????

    ich find da die einstellung frankreichs viel konsequenter, da feiern halt die die es feiern wollen weihnachten und die anderen lassen es einfach, es gibt werde in der schule nochin irgendeiner staatlichen einrichtung weihnachtsfeiern. in frankreich gibts nämlich ne KONSEQUENTE trennung von staat und kirche, und nich so wie hier in deutschland so ne halb-trennung.
    ICh hoffe es weiß jeder, dass es in deutschen schulen nur religionsunterricht dank den nazis gibt, oder? das gleiche gilt für religiöse dinge auch für den kindergarten.

    Ich finde es ist ok, wenn man im kindergarten nicht weihnachten feiert, und die aufregung um die ach so tolle religionsfreiheit is ja auch lächerlich.

    mfg
     
  16. #15 1. Januar 2007
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    Ich finde es nicht gut, dass darauf verzichtet wird. Auch wenn der Anteil an andersgläubigen Kindern überwiegt.....wir befinden uns in Deutschland! Da gehört sowas dazu...außerdem sollten auch ausländische Kinder die hier angestammt Bräuche kennen lernen. Das sind ein paar Male Jahr irgendwelche (christlichen) Anlässe....und das wird ja wohl vertretbar sein. -.-
     
  17. #16 1. Januar 2007
    AW: Viele Kindergärten verzichten auf Weihnachtsfeiern

    So etwas finde Ich schade ....
    Solche Traditionen sollten bewahrt werden ...

    Und was ist es denn auch schon für ein Aufwand, eine kleine Weihnachtsfeier auszurichten ....

    Bei so etwas sollte man nicht sparen ...


    mfg Real07
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...