Virus auf dem PC?

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von Siebenstein, 27. November 2016 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. November 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. April 2017
    Hallo,

    meine Mutter klagte, ihr Virenprogramm hätte irgendwas von Virus gesagt. Nun bin ich zu ihr, habe Avira durchlaufen lassen, hatte was gefunden und gelöscht. Anschließend habe ich spybot durchlaufen lassen, 15 Funde, alles gelöscht und pc immunisiert.

    Nun schreibt sie mich an und sagt ihr pc geht nicht mehr aus. An was kann das liegen?

    Hier, ein Video davon:



    Gruß siebenstein
     

  2. Anzeige
  3. #2 28. November 2016
    AW: Virus auf dem PC?

    Vermutlich an deiner Löschaktion. Wenn man Daten löscht, sollte man wissen, was man tut. Leider wissen wir nicht, was du alles gelöscht hast.

    Das Video ist unbrauchbar, man sieht nämlich so gut wie nichts drauf. Vor allen Dingen nicht eventuelle Meldungen.
     
  4. #3 28. November 2016
    AW: Virus auf dem PC?

    Das Video ist brauchbar, da man genau sehen kann, was Siebenstein beschreibt und das war die Intention des Videos.
    Man ist der Sancho wieder freundlich heute...

    @Siebenstein: Es könnte an der Autostart-Konfig liegen, überprüfe mal ob dort z.B. ein Registry-Cleaner läuft. Falls ja dort deaktivieren (per Rechtsklick-> deaktivieren):
    Task-Manager öffnen und zum Reiter Autostart wechseln.

    Option B: Du hast möglicherweise Systemdateien beschädigt, bzw gelöscht. Da hilft DSIM oder SFC.
    Dazu empfehle ich dir diese Anleitung
     
  5. #4 28. November 2016
    AW: Virus auf dem PC?

    klappt das auch bei win 7 ?



    EDIT: sie hat mir eben gesagt, sie hat wohl nach meinem besuch den ccleaner durchlaufen lassen.

    nachdem ich spybot etc durchlaufen lassen hab, hat alles noch funktioniert.

    ich denke, sie hat bestimmt ohne absicherung auch den registry cleaner durchlaufen lassen und vermutlich iwas gelöscht.
     
  6. #5 29. November 2016
    AW: Virus auf dem PC?

    Das, was schon beschrieben worden ist, muss ich mir nicht auch noch per Video ansehen. Weitergehende Infos erhält man durch das Video aber auch nicht, also ist es sinnfrei.
    Im Übrigen wüsste ich nicht, wo meine Antwort unfreundlich gewesen sein sollte - aber wir wissen ja, dass du gerne mal der einen oder anderen Verschwörungstrottelei anhängst. :D

    Davon ist grundsätzlich abzuraten, weil die Registry nicht "gesäubert" werden muss. Zumindest pauschal ist das so. Wenn man doch etwas an der Registry ändern will/muss, gilt das, was ich bereits oben schrieb. Man sollte wissen, was man tut.

    Die einfachste und sicherste Möglichkeit dürfte hier sein, sämtliche Daten zu sichern (eine gute Backup-Strategie ist eh quasi Pflicht) und das Betriebssystem komplett neu aufzusetzen.
    Einem einmal kompromittierten System ist nicht mehr zu trauen, man kann nie wirklich sicher sein, Schadsoftware komplett entfernt zu haben!
    Zur Datensicherung am besten eine Live-CD benutzen (bspw. Knoppix), um potentieller Schadsoftware jeglichen Zugriff zu entziehen. Dazu möglichst keine Daten sichern, die potentiell Schadcode enthalten könnte. Computersicherheit - Dateiendungen
     
  7. #6 29. November 2016
    AW: Virus auf dem PC?

    Bei Win7 drücke mal "Windowstaste + R", tippe dann "msconfig" ein und drücke Enter und dann gehe zum Reiter "Systemstart" und deaktiviere dort unnötige Programme.

    Zusätzlich kannst du dann auch mal zum Reiter Dienste wechseln und auch dort unnötige Programme deaktivieren (Haken rein bei "Alle Microsoft Dienste ausblenden"), wie z.B. den Adobe Acrobat Update Service.
    Aber hier ist Vorsicht geboten, wenn du nicht weißt was ein Programm tut, dann in Ruhe lassen (ggfs recherchieren im Netz).

    Ja, das wirds wohl sein.
    Fährt Windows im abgesicherten Modus normal runter?

    Versuche auch mal das hier:
    "Windowstaste + R", tippe dann "cmd" ein, drücke Enter und geb dann im neuen Fenster
    "sfc /scannow" ein und bestätige wieder mit Enter (du musst der Admin sein, falls nicht suche in C:\Windows\System32\cmd.exe und starte diese exe mit Rechtsklick -> "als Administrator ausführen")
    Das repariert beschädigte Systemdateien.
     
  8. #7 30. November 2016
    AW: Virus auf dem PC?

    Was natürlich absoluter Blödsinn ist, da man so ggf. Schadsoftware Tür und Tor öffnet, indem man bekannte Schwachstellen nicht oder zu spät beseitigt.
     
  9. #8 30. November 2016
    AW: Virus auf dem PC?

    Das muss jeder für sich selbst entscheiden.
    Entweder man hat Lust auf nervige automatische Updates, oder man updated manuell. Zweiteres wird ganz klar von der Mehrheit im Netz empfohlen!

    Zusätzlich eine Info über den Adobe Acrobat Update Service:
    Quelle
     
  10. #9 30. November 2016
    AW: Virus auf dem PC?

    Meine Meinung: An so 'ner zerschosenen Kiste kann man jetzt lange dran rumwurschteln und hinterher weißte trotzdem nicht ob die Kiste wirklich sauber ist. Mein Tipp: Daten sichern, Neu aufsetzen, alle wichtigen Passwörter ändern.

    @Oggy: ich kann ja Sancha-Pancha auch nicht leiden aber wenn sicherheitsrelevante Software (Acrobat ist ja bekannt für Sicherheitslücken) nun schon mal 'nen Auto Update Service hat, würde ich den auch benutzen. Besser wäre natürlich noch ein Schwachstellenscanner wie PSI. Bloß ob die Mutti den benutzt? ^^
     
  11. #10 30. November 2016
    AW: Virus auf dem PC?

    hallo,

    danke euch allen ! kiste wurde formatiert und von win 7 zu win 10 geupdated ;-)
     
  12. #11 1. Dezember 2016
    AW: Virus auf dem PC?

    Was soll an den automatischen Updates nervig sein? Nervig ist es, wenn schon, selber ständig nachschauen zu müssen, ob ein Update verfügbar ist. Und das ist notwendig, wenn man verantwortungsvoll agiert. In allen anderen Fällen ist das Geheule hinterher groß.

    Was die Mehrheit im Netz empfiehlt, ist mir in zudem so ziemlich :poop:gal. Die Mehrheit empfiehlt auch so einen Schrott wie TuneUp oder ähnliche Frickeltools, mit denen man sich eher das System zerschießt, als sinnvoll aufzuräumen. Wobei aufräumen größtenteils gar nicht nötig ist, speziell wenn es um die Registry geht.
    Es passt aber der Spruch, dass die Dummen nie aussterben. :rolleyes:

    Das wundert mich aber, bin ich doch ein richtig netter Kerl. Aber ich bin sicherlich auch nicht hier, um Freundschaften zu schließen, dafür gäbe es Kontaktbörsen. ;)
    PSI kann man benutzen, allerdings ist das sicherlich kein Allheilmittel, sondern bestenfalls eine Hilfestellung. Und birgt dummerweise das Problem, dass es eine weitere Software ist, die u.U. fehleranfällig sein kann und die Festplatte "vollmüllt". Und das muss man dann wieder mit TuneUp o.ä. (kaputt)reparieren. ;)
     
  13. #12 3. Dezember 2016
    AW: Virus auf dem PC?

    Naja ich glaube bei knapp 4 MB ist das Zumüllen des Rechners evtl. nich so das Thema. ^^ Und für Laien (die ihr System meist ohnehin zumüllen ohne Ende) immerhin besser als massenhaft veraltete Software inklusive derer Sicherheitslücken. Und Fehler kann auch z.B. Windows Update machen, davor biste wohl selbst als efahrener User nicht gefeit. Aber was TuneUp angeht gebe ich dir ausnahmsweise mal recht. ;)
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...