Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 23. Juli 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. Juli 2007
    Die nächsten Windows-Generation heißt Windows 7

    Microsoft hat bekannt gegeben, dass die nächste Windows-Version in drei Jahren herauskommen wird. Das genaue Datum der Markteinführung hängt davon ab, wann das Betriebssystem den vorgegebenen Qualitätsstandard erreicht hat.

    Die frühzeitige Ankündigung des neuen, Windows 7 genannten Systems, ist ein wichtiger Schritt, um die zukünftigen Produkteinführungen für alle Microsoft-Kunden und -Partner besser planbar und vorhersehbarer zu machen. Die Softwareschmiede will außerdem weitere Informationen über das neue System kontinuierlich herausgeben und die internen Pläne über die Qualitätsverbesserungen offen legen. Vor allem die Software-Assurance-Kunden sollen davon in Zukunft profitieren.

    Die Entwicklung von Windows Vista hat fünf Jahre gedauert. Diese lange Entwicklungszeit ist darauf zurückzuführen, dass die Spezifikationen mehrmals geändert werden mussten, da sich Microsofts interne Prioritäten verschoben hatten und es Probleme bei der Entwicklung gab. Die daraus resultierende Einführungsverzögerung stieß vor allem bei den Geschäftskunden auf Kritik. Dies soll mit der verbesserten Informationspolitik in Zukunft vermieden werden.

    Genau wie Vista wird Windows 7 als Geschäfts- und Privatkunden- sowie als 32- und 64-Bit-Version erhältlich sein.


    quelle: ZDNet.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    Ich denk auch, wir können frühstens wieder in 5 Jahren mit einem neuen Windows rechnen.
     
  4. #3 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    ob es 5 Jahre sind weiss ich nicht, auf jeden fall wird es länger dauern und Microsoft wird es nicht pünktlich schaffen.

    aber gespannt bin ich trotzdem drauf ;)
     
  5. #4 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    aber das nervt doch wieder ein wenig... grade erst vista installiert und dann schon wieder ein neues System... und dann auch noch eine Software für 500€ die in 3 Jahren wieder abgelöst werden soll? nein danke!
     
  6. #5 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    ich bezweifle, dass sich Microsoft so extrem verspäten wird, immerhin haben sie sicher aus den Fehlern, die sie während der Entwicklung von Vista gemacht haben gelernt, und außerdem sind die bestimmt nicht auf so nen Imageschaden scharf.
    Find ich persönlich gut, dass in 3 Jahren schon die nächste Windows Version kommen soll, dann bleibe ich bis dahin noch auf XP und steige dann direkt auf Windows 7 um.

    @unrealer: Man muss VIsta nicht unbedingt installieren, und wofür hast du 500€ gezahlt?
     
  7. #6 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    Kaum haben sich die User an Windows Vista gewöhnt und kaum wurde das Betriebssystem 100 % optimiert, kommt wieder eine neue Ankündigung, dass ein neues Betriebssystem in 3 Jahren erscheinen wird.
    Entweder werden die Leute von MS Vista vernachlässigen müssen oder Windows 7 wird deutlich später erscheinen als angekündigt
     
  8. #7 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    ich denke nicht, dass in den nächsten 5 jahren ein neues OS von MS kommt... wenn man betrachtet, wie oft vista verschoben wurde usw.
    außerdem haben die leute auch nicht so viel geld, um ständig auf neue betriebssysteme umzusteigen.
     
  9. #8 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    garnicht. ich meinte die ultimate version kostet halt um die 500€. und wer will schon soviel geld für ein betriebssystem ausgeben wenn in 3 jahren wieder eine neue version rauskommt...
     
  10. #9 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    Kaum kaufen sich Leute laufend PC's für 2000€, nur um sich zwei Jahre später ein neuen zu kaufen?


    Zum Windows Nachfolger: Wirds 100 pro nicht in 32 Bit Ausführung geben. Bis dahin haben ja wohl alle 64 Bit und die, die es nicht haben, werden die Systemanforderungen wohl kaum erfüllen.

    Bis dahin sind ja wohl Quad/OctaCore, 4 GB RAM und ne DX11 Karte Pflicht...
    Wird sich ja wieder viel ändern an Technik.
     
  11. #10 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren


    jop find ich auch die bringen immer was neues raus bevor man sich dran gewöhnt
    es sind noch nicht einmal alle auf vista umgestiegen und ich habe irgendwo gelesen das zB bei dell manche drum gebeten haben das ältere sprich windows professional auf das system draufzuspielen!! was erwarten die dann bei windows 7???
     
  12. #11 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    windows 7 ist das dann die bushido edition :ironie: sein neues album heißt doch auch so^^
    ne ich denke mal das kommt eh nicht so früh raus, das können die kunden nicht antun, die sich vista für teures geld gekauft haben.

    meiner meinung nach sollte jedem besitzer einer windows lizens die möglichkeit gegeben sein eine upgrade version günstiger zu kaufen.

    mfg bobek
     
  13. #12 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    @bobek:
    Gabs auch für Vista. Wer sich noch WinXP gekauft hatte, haste Vista kostenlos mitdazu bekommen, als es rauskam ;)
    Wirds für "Windows 7" denke ich sicherlich auch geben^^
     
  14. #13 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    hoi,

    ich finde quatsch was hier geschrieben wird.
    Wenn wir mal die ganzen anderen Märkte betrachten z.B den Handymarkt sehen wir das auch dort.
    Was heute aktuell war wird morgen wieder alt, so ist es nun halt und so bleibt es auch.
    Und ich bin auch der meinung, dass diesmal zumindest es nicht 5 Jahre dauern wird sondern ca. die 3 wie angegeben, weil wie schon oben erwähnt lernt man aus Fehlern und versucht sie zu vermeiden und man hat Vista als Fundament und man müsste nicht von 0 beginnen weil man bestimmt einige features übernehmen könnte. Ich bin ziemlich gespannt wo MS die Qualitätslatte diesmal setzt und was man so ändern wird. Ich bleib denoch XP treú solang es geht!

    MFG
     
  15. #14 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    Aber es ist doch immer schon so..
    Sobald du nen rechner ausem Laden rausgetragen hast, ist er wieder veraltet..

    und in 5 JHahren wird man sich eben wieder an n neues Betriebssystem gewöhnen müssen...
    Bin nicht auf Vista umgestiegen...
    Und wenn ich mir in 3 jahren keinen neuen rechner kaufe, dann wird XP bis in alle ewigkeit auf meinem Rechner bleiben^^
     
  16. #15 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    also ich denke mal das es mindest 5 Jahre werden, ich denke das sie erst mal Vista in den griff bekommen sollten, denn das läuft ja auch noch nicht bei allen Usern so wie es soll.
     
  17. #16 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    das ist der geilste satz der Jahres! HHAHAHHAHA
    was für einen Qualitätsstandart hatten bitte Vista + XP beim Release?
    (btw. mit windows ME will ich gar nicht erst anfangen, das hat nichtmal ein Beta verdient, geschweigedenn Omega^^)
    sollen mal ein richtig solides und stabieles OS rausbringen, sollen sie sich gerne ein halbes Jahr mehr Zeit nehmen, von mir auch aus mehr, aber es soll endlich mal etwas sein was seinen Preis wirklich verdient und net son Beta crap den wir sonnst immer von MS zu anfang sehen -.-
     
  18. #17 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    Tach

    Acer hat ja auch schon Vista kritisiert und das ist der viertgrösste Pc-Hersteller der Welt.Ich denke mal das wird wieder so ne Beta und darum werde ich auch nicht umsteigen.Ich bleib bei XP.Microsoft sollte echt mal fertige Produkte auf den Markt bringen,sonst sehe ich schwarz.

    Mfg Solide15
     
  19. #18 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    Bin auch bei Xp geblieben. Ich kaufe mir auch kein OS, damit mein PC noch langsamer wird^^

    Ich glaube schon, dass sie den Termin einhalten werden. Das wird kein Problem sein, nachdem sie schon solche fehler bei Vista gemacht haben.

    Mal schauen wie Windows 7 wird. dann schauen obs sich lohnt zu holen oder nciht.
     
  20. #19 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    muss ich von XP ja agrnicht auf Vista umsteigen *gg also direkt auf Windows 7 warten XD
    nene...

    aber warum müssen die sofort neues OS nachliefern ? soll sie doch vista erstmal gut weiter vermarkten.. versteeh die von M$ nicht.. aber egal freue mich über jedes neue OS
     
  21. #20 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    wieso so oft ein neues system rausbringen? lieber neue sachen in der jetzige system einbauen. alles was vista kann könnte man auch in xp einbringen
     
  22. #21 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    ach die verspäten sich sowieso...
    bis die erst mal mit vista alles im griff kriegen sind schon paar jahre vergangen...
    und dann wird es auch locker 2-4 jahre dauern um die bushido edition von windows zu entwickeln =)
     
  23. #22 23. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    Seit wann hat Microsoft n gutes Image? das einzige was Microsoft hat ist ne Monopolstellung.
    In 3 Jahren wird Vista vielleich erst stabil laufen und ne gute Treiberunterstützung bieten können..

    löst euch alle mal von der windowsmonotonie auf euren pcs und probiert ne linux distri aus :)
     
  24. #23 24. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    angenommen windows 7 kommt wirklich in 3 jahren was soll dann vista?!

    ist das dann als übergang gedacht... und wahrscheinlich ist es wieder so das man wieder einige zeit brauch um sich an das neue windoof zu gewöhnen. hat man sich an vista gewöhnt kommt windoof 7 und man brauch wieder zeit. aber wahrscheinlich kann man sich an vista erstaml in ruhe gwöhnen und dann so in 5 jahren oder später kann man dann, wenn es dann schon erschienen ist, auf 7 umsteigen
     
  25. #24 25. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    Dass der Nachfolger von Windows Vista bei Microsoft intern auf den Namen "Windows Seven" bzw. "Windows 7" hört, ist schon seit längerem bekannt. Seit kurzem steht auch fest, dass man in Redmond eine Fertigstellung im Jahr 2010 anstrebt. Weitere Details sind noch nicht an die Öffentlichkeit gelangt.

    Nun gibt es Anzeichen dafür, dass der Konzern versuchen will, endlich eine der seit fast zwei Jahrzehnten feststehenden Eigenschaften grundlegend verändern will - die Benutzeroberfläche. Zwar hat man diese mit Windows Vista kräftig aufgebohrt, die Grundzüge stammen jedoch noch aus den Zeiten von Windows 3.0.

    Beim Büropaket Office hat man die grundlegende Überarbeitung der Oberfläche bereits hinter sich gebracht. Mit der Version 2007 hielt das so genannte Fluent-Interface mit seiner "Ribbon" genannten Menüleiste Einzug. Nachdem Anfangs Bedenken herrschten, ob der Wechsel nicht zu abrupt stattfindet, scheinen sich die meisten Anwender nun damit angefreundet zu haben.

    Die Fluent-Oberfläche, gilt inzwischen als einer der Gründe für die extrem guten Absatzzahlen von Office 2007. Außerdem sind sich die Experten mittlerweile einig, dass Microsoft damit durchaus ein großer Wurf in Sachen Benutzbarkeit gelungen ist. All dies haben die Redmonder dem ehemaligen Chef der Office-Abteilung, Steven Sinofsky zu verdanken.


    Dieser hatte mit seinem rigorosen Führungsstil dafür gesorgt, dass Office in kurzem Abständen neu aufgelegt und dennoch grundlegend überarbeitet werden konnte. Nun, da Sinofsky für die Entwicklung von Windows verantwortlich ist, soll offenbar auch bei der Oberfläche des Vista-Nachfolgers frischer Wind Einzug halten.

    Sinofsky hat, wie jetzt bekannt wurde, Julie Larsen-Green ins Team geholt, die zuvor für die neue Oberfläche von Office 2007 verantwortlich zeichnete. Als neue Vice President Windows User Experience, soll sie offenbar dafür sorgen, dass der Erfolg von Office 2007 auch beim nächsten Windows erreicht werden kann.

    Larsen-Green war neben Sinofsky dafür verantwortlich, dass man bei Office endlich 20 Jahre alte "Gewohnheiten" über Bord warf. Nun ist zu hoffen, dass die Spezialistin für Benutzeroberflächen auch bei Windows für Ordnung sorgt. Dass auch in Vista nicht alles im Reinen ist, dürfte angesichts überladener Menüs wie der Systemsteuerung oder Jahrzehnte alter Font-Dialoge klar sein.

    Was genau Sinofsky und Larsen-Green vorhaben wird sich hoffentlich bald zeigen. Bis dahin steht nur eines fest. Julie Larsen-Green ist nicht in die Windows-Abteilung gewechselt, um dafür zu sorgen, dass alles so bleibt wie es ist.


    quelle: WinFuture.de
     
  26. #25 26. Juli 2007
    AW: Vista-Nachfolger erscheint in drei Jahren

    ich denke mal das windows seven wieder besser wird als windows vista...im prinzip reichts schon wenn die benutzeroberfläche weiter optmiert wird...gut dabei wär wenn die pcs dafür nicht high end sein müssten...denn ich denke viel mehr leute würden vista kaufen...wenn sie nicht gleich einen neuen pc mitkaufen müssten...naja sonst fällt mir nichts grundlegendes ein...ich bleib dabei das linux besser ist aber windows ist halt einfacher...
    peace
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Vista Nachfolger erscheint
  1. Antworten:
    49
    Aufrufe:
    2.179
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    319
  3. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.404
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    424
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    239