Vodafone bringt Handy 2.0 mit Flatrate

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 6. Juni 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 6. Juni 2007
    "Echtes Internet" auf dem Handy geht bei Vodafone nur mit Opera Mini
    Ab dem 15. Juni 2007 bietet Vodafone eine Browser-Flatrate für das Vodafone-Live-Portal, die mit 9,95 Euro zu Buche schlägt. Hierbei muss der Nutzer für den Internetbesuch immer das Live-Portal von Vodafone nutzen, ansonsten fallen zusätzliche Gebühren an. Hierbei werden Webseiten über einen speziellen Browser an die kleinen Handy-Displays angepasst.


    Vodafone verkündet die Browser-Flatrate namens "Vodafone live MobileInternet Flat" vollmundig als "'echtes Internet' auf dem Handy". Tatsächlich steht der Zugang zum Internet aber nur über das Vodafone-Live-Portal zur Verfügung und deckt auch nur Aufrufe von Webseiten ab. Wer etwa Instant-Messenger auf dem Handy direkt nutzt oder Nachrichten mit einem E-Mail-Client abfragt, muss diese Zugriffe separat bezahlen.

    Technisch ist die Nutzung "Vodafone live MobileInternet Flat" an eine Voraussetzung gekoppelt. Auf dem Handy muss der Java-Browser Opera Mini installiert sein. Opera Mini passt Internetinhalte Server-basiert an die kleinen Handydisplays an. So werden Webseiten komprimiert übertragen, so dass diese zügiger angezeigt werden und weniger Datenverkehr aufläuft. Außerdem werden alle damit aufgerufenen Webseiten so umformatiert, dass im Browser nicht nach links oder rechts gescrollt werden muss. Der Aufruf von Ajax-Seiten oder Intranet-Seiten wird damit wohl nicht ohne Weiteres möglich sein.

    Obwohl Opera Mini auf allen am Markt befindlichen Mobiltelefonen läuft, unterstützt Vodafone zum Marktstart der Browser-Flatrate lediglich ausgewählte Mobiltelefone. Dazu zählen die Nokia-Smartphones E65, N70, N73 sowie N95 und die Motorola-Modelle V3 sowie V980. Zudem gibt es den Browser für die Samsung-Handys SGH-U700, SGH-ZV60 und SGH-D900i sowie die Sony-Ericsson-Fabrikate K750i und K800i. Sobald Vodafone-Nutzer mit einem dieser Mobiltelefone Ende kommender Woche den neuen Dienst aufrufen, erhalten diese eine Download-Möglichkeit für Opera Mini. Die Unterstützung weiterer Handytypen ist geplant.

    Mit dem Start von "Vodafone live MobileInternet Flat" können Bestandskunden die Flatrate zunächst für einen Monat kostenlos testen. Meldet der Vodafone-Kunde die Tarifoption nicht rechtzeitig ab, fallen ab dem 15. Juli 2007 monatliche Kosten von 9,95 Euro an. Die "Vodafone live MobileInternet Flat" gibt es für alle Kunden mit den Vodafone-Tarifen HappyLive oder HappyLive UMTS. Jeder Neukunde oder Vertragsverlängerer erhält bei der Buchung der Flatrate ein Guthaben von 50,- Euro.

    Im Zuge des Starts von "Handy 2.0", wie es Vodafone nennt, gab der Mobilfunkanbieter bekannt, dass die Websuche von Google, Google Maps, YouTube, eBay und MySpace mit Direktlinks integriert wurden.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Vodafone bringt Handy
  1. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.696
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.101
  3. Antworten:
    25
    Aufrufe:
    3.241
  4. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.496
  5. Antworten:
    35
    Aufrufe:
    1.401
  • Annonce

  • Annonce