Volksentscheid - Europas Zukunft

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Mr. Brown, 29. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. August 2007
    Stellt euch vor, die Eu Präsidentschaft der Portugiesen hätte nichts gebracht. Polen und England blockieren die weiteren Verhandlungen. Das einzige auf was sich alle Länder einigen können, ist ein Volksentscheid auf die Fragen: Soll die EU souveräner gegenüber den Nationen werden? Sollen die einzelnen Armeen verabschiedet werden und die Idee der EVU (Europäische Verteidigungs Union) aufgegriffen werden? Soll es in kultureller Hinsicht mehr Eingeständisse geben (Eigene EU Fahne, eigene EU Hymne !Untschied zu den bisherigen, würden diese Objekte nun immer neben den Staatlichen existieren, d.h. würde die Deutsche Hymne gespielt würde auch als anhängsel die Europäische gespielt werden!)

    Wo würdet ihr euer Kreuz einzeichnen und wieso?



    Mist, spät Nachts, könnte bitte ein Admin die Wahlmöglichkeiten Kreuz für Ja; Kreuz für Nein; Ich würde garnicht erst hingehen, einfüggen?
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    Also würde mein Kreuz eindeutig bei JA hinmachen, da Gemeinsamkeiten stärken und solidarität schaffen. Kann man nicht nachträglich selber so und so noch eine Umfrage hinzufügen??
     
  4. #3 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    Den Nationalismus kriegst du aus fast allen Ländern sowieso nicht raus und Abneigung zur EU herrscht ja in so gut wie jedem Staat mehr oder weniger.
    Deswegen sollte man die ganze Sache mal langsam angehen lassen.
    Ruhig erstmal die EU-Erweiterungen wirken lassen, die EU-Bürger langsam an das gemeinsame europäische Auftreten in der Weltpolitik gewöhnen. Dann kann man meiner Meinung nach erst schrittweise weg vom Nationalismus hin zum Europäischen Vielvölkerstaat.
    Nur strukturell muss sich was ändern... siehe EU-Verfassung. So wie jetzt (mit gewissen geplanten Beitritten) wirds nciht weitergehen können. Aber auch hier wieder - langsam und ruhig. Erst einen verfassungsähnlichen allgemeingültigen Vertrag, den auch Franzosen und Niederländern akzeptieren, dann weiter gehen.
    So bekommt man sicher auch mehr Akzeptanz unter den Europäern.
     
  5. #4 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    Noch gibt es in jedem Staat einen mehr oder minder starken Nationalismus, aber ich denke, der wird sich im Zuge der Globalisierung auch immer mehr verabschieden.

    Man bedenke, früher gab es sogenannte Lokalpatrioten( Nicht zu vergleichen mit dem heutigem Begriff), dass waren Leute die ihr eigenes Kurfürstentum etc. in Deutschland und kein geeinigtes Deutschland wollten.

    Ich denke Nationalstaaten werden mit der Zeit, hoffentlich, bedeutungsloser.
     
  6. #5 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    klingt ja gut, mehr sozialität und solidarität

    wie wäre es mit einer eintscheidung des volkes der EU? -> Abstimmung!

    die vollkommene einigung wird eh nie stattfinden, toll wäre es natürlich, generell bin ich in der frage zur abschaffung der staatlichen kräfte dagegen denn wenn es z.B.:
    geben würde, wer würde bestimmen wo sie eingesetzt werden???
    Weiters würde es bedeutet, das man als z.B.: Spanier in den Iraq müsste nur weil die Engländer mit den Amerikanern kooperieren wollen -> sinnlos!

    die Grundidee der Eu ist natürlich sehr gut, aber bei der Umsetzung happert es GEWALTIG!

    teNTy^
     
  7. #6 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    Wenn die Mehrheit der Europäer gegen einen Irakeinsatz ist, dann kann auch keiner die Spanier da hinschicken :)
    Geht immer um Mehrheitsentscheidungen - in Bezug auf den Irakeinsatz hätte Europa meiner Meinung nach eine Truppenentsendung abgelehnt, da sind GB, Polen und co. doch sehr in der Minderheit.

    Für eine gemeinsame EVU gibts aber einfach noch zu verschiedene Standpunkte. Wenn man sieht was wir national schon für Diskussionen um Wehrdienst, Bundeswehretat, Standortschließungen und co. haben, dann will ich mir die Probleme in einer Europäischen Streitmacht gar nicht ausmalen.
    Da haben die Länder jeweils erstmal genug zu tun um ihre Armeen mehr oder weniger zu modernisieren (gibt ja den Trend hin zu modernen mobilen Einsatztruppen, weg von der großen schwer bewaffneten Grenzverteidigungsarmee).

    So genug zum Militär :p
     
  8. #7 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    Ich würde in jedem Fall ein dickes, fettes Kreuz bei NEIN machen. Die EU ist überflüssig, denn auch früher konnten die Staaten nebeneinander existieren. Die EU ist gewiß kein Grund, für über 60 Jahre Frieden in West- und Zentraleuropa.
     
  9. #8 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    Frieden wie du ihn meinst bestimmt. Aber du kannst als ein Staat nicht mehr gegen Russland, USA oder China konkurieren. Der Wohlstand der Heute in unseren Regionen herrschen ist die Ursache der EU. Bsp. Irland, OstDt., der Euro mit 23% aller Devisen führend neben den Dollar.
     
  10. #9 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    Kann ich nur zustimmen.
    Mag sein das alle radikal Rechten und Linken rum heulen, aber niemals ging es uns besser als heute.
    Und ohne die EU hätten wir das niemals erreicht.

    Wer Heut mit den großen auf einer Augenhöhe sein will hat ansonsten keine Chance mehr.
    Ich würde mir wünschen das die EU näher zusammenrückt und Deutschland weiterhin die meisten Stimmen hält in der EU.

    Außerdem lässt sich diese Entwicklung nicht mehr rückgängig machen.
    Ein Ausstieg kommt sowieso nicht mehr in Frage.
    Dafür hat Deutschland definitiv zuviel Geld in die EU gesteckt.
     
  11. #10 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    Soweit ich das verstanden habe, hat der Thread-Ersteller das so gemeint, dass Europa nicht mehr nur ein Staatenbund ist sondern zu einem Bundesstaat wird. Soll heißen das es noch eine Stufe mehr gibt und dann halt ein richtiges mächtiges EU-Parlament mit richtiger EU-Regierung solche Entscheidungen trifft. Von daher sehe ich keine Probleme.
     
  12. #11 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    So wie es jetzt is, isses schon ganz gut.

    Also klares NEIN.
     
  13. #12 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    Naja wär schon irgendwie krass in so einem großen Land zu leben...aber ich persönlich würde mein kreuz auch bei NEIN machen weil ich schlicht und ergreifend sehr patriotisch bin und ich mich mit Europa als Heimat überhauptnicht identifizieren könnte.

    Mag ja sein das die EU uns viel gebracht hat und so...aber es gibt auch diese ganzen negativen Sachen -.-
    Zum Beispiel dass was schon lange herrscht und mich schon lange ankotzt!
    Das deutsche Soldaten in Krisengebiete wie den Irak oder Afghanistan müssen weil die EU das für richtig hält. Ich glaube es wäre sogar besser wenn Deutschland einfach mal nen Staat für sich ist und sich nicht dauernd um Sachen kümmert die völlig irrelevant sind. Zumindest ist das oft so.

    Also es gibt sicher vor und Nachteile aber ich würde es nicht wollen...ich hänge einfach an meiner Flagge egal was ist oder was war. Weil es ganz einfach meine Heimat ist.
     
  14. #13 30. August 2007
    AW: Volksentscheid - Europas Zukunft

    a) im Irak gibt es keine deutschen Soldaten.
    b) in Afghanistan sind die nicht, weil die EU das will.
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...