Von Alice zu 1&1

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von germanpipe, 1. Dezember 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Dezember 2007
    Hallo RR-ler

    Ich bitte diesmal nur die, die ne rechtliche Grundlage, am besten mit Paragraph, kennen oder spezifische Erfahrungen dazu gesammelt haben um Antwort, nicht irgendwelche Beiträge nach dem Motto: So sollte es sein.

    Ich bin momentan bei Alice DSL und möchte auf 1&1 umsteigen. Dabei hab ich noch 2 Fragen, die Ihr mir hoffentlich beantworten könnt.

    Also Nummer 1:
    Dürfen die mir für die Kündigung Kosten berechnen? Also so etwas wie Bearbeitungsgebühren oder so, die mit einmal auf der Rechnung nen Betrag von 270€ ausmachen, oder 60€ bei der Telekom. Ich hab bei der Umstellung von AOL auf Alice viele schlechte Erfahrungen gemacht und will mich absichern.

    Und Nummer 2:
    Mit Auslaufen des Alice-Vertrags hat Alice doch normalerweise keinen Anspruch auf meine Leitung mehr. Es soll ja schon oft vorgekommen sein, dass die Ports ne Weile nicht freigegeben wurden. Da ich das Internet aber dringend brauche kann ich mir keine Ausfallzeiten leisten. Kann ich also in diesem Falle Alice auf Schadensersatz verklagen? Also für die mir entstandenen Kosten für Einwahlgebühren etc.? Mir würde schon ne rechtliche Grundlage genügen, dass die meinen Port freigeben müssen.

    Ich hatte mit Alice nur Probleme ehrlich gesagt und Support war auch nicht immer berauschend... ich hoffe der Scheiß hört endlich auf. Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.


    MfG

     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 2. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    Also ich kann dir keine Paragraph dazu aufzählen aber aus Erfahrungen sprechen^^

    Zum ersten Punkte, davon habe ich noch nie was gehört ich bin von 1und1 zu Versatel gewechselt hatte keine extra Kosten. Dann ist ein Freund von mir von Freenet zu 1und1 gewechselt, der brauchte auch nichts zubezahlen.

    Mich würde das eigentlich auch wundern das die noch mal Kosten dafür berechnen wollen, denn wenn sich das ja rum spricht geht doch keiner mehr zu denen^^

    Zu deinem anderen Punkte. Mein Freund der von Freenet zu 1und1 gewechselt ist hatte ca. 2bis 3 Wochen kein Inet. Ich weiß nicht mehr genau warum, aber die meinten glaube ich was wegen dem Provider welchsel und das die Telekom da irgend was noch machen muss.

    Bei mir selber ging es ohne Ausfall. Der Wechsel von 1und1 zu Versatel hat bestens geklappt. Kann vielleicht auch daran liegen das Versatel eigene Leitungen haben und dadruch keine Probleme mit der Telekom haben.

    Ich hoffe das kann dir irgendwie helfen^^
     
  4. #3 2. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    Naja generell gilt, never change a running DSL Anschluss! :D

    aber warum in aller welt zu 1&1?!?! Ich wuerde prinzipiell nur noch zu Arcor (kein Preselect), T-Com oder halt lokal Provider wechseln!


    mfg
     
  5. #4 2. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    bin auch zu 1&1 gewechselt, bin eig mit allem unzufrieden -.-

    wenn du schon zu 1&1 wechselst dann bestellt 2-3 monate vorher. wenn de nen monat vorher bestellst, dann viel spass....
     
  6. #5 2. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    dank euch... ich werd mich also nochmal bei arcor wegen Tarif schlau machen und bei der Telekom wegen der Umstellung anrufen, was die mir so dazu sagen.

    Bietet denn arcor Router an? oder zumindest ne kostenfreie Hotline, über die ich mal dort anrufen könnte, um mich zu informieren.

    BWs sind raus
    MfG
     
  7. #6 3. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    da wird dir nichts berechnet. wenn du technische probs hattest die nicht behoben werden können, hast du auch ein sonderkündigungsrecht. wenn du schnell raus möchstest, dann ruf in der hotline an und lass dich in die kündigungsabteilung durchstellen. die machen das dann gleich fertig. das gilt aber nur wenn du deine nummer nicht mitnehmen möchtest. ansonsten bei deinem neuen anbieter melden damit er einen portierer an alice schickt.

    was für ein problem hattest du bei übergang von aol zu alice? den kunden wird es recht leicht gemacht und sie sparen oft ne menge geld, da sie die möglichkeit haben aus der aol laufzeit rauszukommen. desweiteren bekommen sie hilfe bei router- ( sofern er sich verwenden lässt) und softwareeinrichtung. es gibt natürlich ehemalige aol kunden die es nicht peilen, das wenn man einen neuen anbieter hat, auch dessen zugangsdaten nutzen sollte. dann geht das große geheule los das man noch ne rechnung von aol erhält. aber auch diese wird dann in der regel erstattet.
    im großen und ganzen werden die aol`er, wie auch schon vorher, verhätschelt. haben ja halt auch ne menge geld gekostet.
     
  8. #7 3. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    tut mir leid dich enttäuschen zu müssen, einer von den dummen bin ich nicht.

    Das Prob war, dass mir bei der Umstellung von AOL zu Alice 270€ berechnet wurden für restliche Laufzeit. hab ich aber auch mittlerweile wieder zurückbekommen. Und 60€ Telekom, weil ich ISDN abgemeldet hab, wovon mir auch nix gesagt wurde... riechen konnte ich es leider nicht... hat aber jetzt nix mit alice zu tun.

    Außerdem kannst du dich bei Alice mittlerweile mit deinem alten AOL-Namen sowie auch dem neuen alice- namen anmelden. Das ist egal.

    Mich stört vor allem, dass kein router dort dabei ist. Alice vertreibt keine Router (zumindest nicht mit Phone)

    Und ich will einfach normal kündigen.





    So, hab grad zur Telekom telefoniert.

    Der jeweilige Anbieter darf den Port bis zu 14 Tagen zurückhalten. Is also alles rechtens, was sie machen. Naja, kann ich nur hoffen, dass es bei mir schnell geht.


    MfG
     
  9. #8 3. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    Ich Persönlich rate zur Telekom....Grund:
    Die gesamte Hardware wird mitgeliefert wie Router speedport W700V W701V und der Rest.Beantragst du bei der T-Home ne 25VDSL Leitung kriegst du noch das H.. 300 Highspeedmodem mit.Wenn du willst mit Tbox zum Fernschauen kostet ca.69 euro + einmalig Hardware 99 euro.
    Der Kundenservice ist immer ereichbar und bei Problemen stehen die am nächsten Tag vor der Tür.

    Arcor vorteil :Hardware kriegst du mitgeliefert Router etc.. Günstiger Preis... wenn die Leitung steht ist sie auch stabil.Aber wenn sie mal down ist ist die ganze Ortschaft Down,und das manchmal 5-6 Std.Gab es schon 3 mal in einem Jahr in meinem Bekanntenkreis und die Hardware gibt gerne mal den Geist auf.Die verkaufen dir ne 16000´er Leitung nach ein paar Monaten setzen sie dich runter auf die 6000´er

    Hotline kosten :vielllll sehr viell und es ist schwierig jemanden an die Leitung zu bekommen.

    Alice NAJA <<< Hardware nen schwarzes Siemens modem das wars.Kannst aber extra mieten

    1&1 Gute Hardware aber sehr streng mit dem Vertrag

    Versatel keine Erfahrungen auch nicht im Bekanntenkreis


    Ich bin seid 1997 Kunde bei der T-com und alles Läuft Perfekt.

    Die Probleme von Arcor sind mir bekannt von Verwandten und bekannten.
     
  10. #9 3. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    warum willst du weg von alice ?? bei welchem anbieter bekommst du denn heut zu tage ne 16k flat ??
     
  11. #10 3. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    du enttäuscht mich nicht. das waren reine erfahrungswerte und nicht auf dich bezogen.
    das mit den 270€ war ein abrechnungsfehler und kommt eher selten vor. ist nun natürlich mist das es genau bei dir aufgetreten ist. das die dtag für den wechsel von isdn auf ana 60€ verlangt, kannst du kaum jemanden außer der telekom ankreiden die dich dahingehend auch informieren hätten sollen.

    ja im kundencenter. das würde extra für kunden eingerichtet die noch ein aol produkt haben. hat aber nichts mit der einwahl ins internet zu tun.

    die alice produkte haben keine laufzeitverträge. vergleicht man das mal mit handyverträgen, dann ist es gang und gebe das oft keine oder eben nur billige handy`s zu prepaidkarten gibt. wenn man was ordendliches möchte muß man halt einen zweijahresvertrag unterschreiben.
    wenn man den kunden erstmal für zwei jahre im netz hat, dann ist es eben nicht schwer auch nen bissl kohle für den router rauszutun.
     
  12. #11 6. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    also ich z.B habe sehr viel gewechselt. Erst war ich bei Telekom, dann habe ich zu Freenet gewechselt, dann zu Arcor und jetzt Alice, ich werde auch mal zu 1&1 wechseln^^. Aber ich habe nix dafeur bezahlt wegen diesen hinundher, ich habe gekeudigt und das warst.
     
  13. #12 6. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    hattest du irgendwas intus als du diesen müll verzapft hast?
     
  14. #13 6. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    Hast du dich schon mal bei Kabel Deutschland erkundigt? Der Inet Anschluss von denen mit einer 26 mBit Flat für 29,90 wurde bei nem Kumpel nach nur 4 Tagen bereitgestellt und vor kurzem erhielst du auch noch ein Jahr Kabel TV umsonst dazu, falls sich das nicht geändert hat. So könntest du auf jeden Fall einer Internetfreien Zeit entgegenwirken und nicht aufs Inet verzichten müssen.
     
  15. #14 6. Dezember 2007
    AW: Von Alice zu 1&1

    nja ich werds so gegen neujahr machen, wenns noch geht. da ist ein ausfall verschmerzbar.

    MfG
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...