Von der Schule nicht angenommen

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von freshdambeldore, 21. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. März 2009
    alsoo,

    ich, gymnasium 10te schuljahr, normaler durchschnitt, wurde von einer Schule nicht angenommen. Grund sei mangelnder Platz und zu viele Bewerbungen.ich hab jetzt überhaupt keine Lust auf eine andere Schule zu gehen wo ich niemanden kenne und der weg zu den anderen schulen dermaßen länger ist (fahr zeit bis zu 45 min). ich soll jetzt endweder eine andere schule suchen, oder 1 jahr zu hause rumgammeln.. außerdem muss ich glaubig 11 jahre schulpflicht machen, das kommt also denk ich mal gar nicht in frage.
    soo jetzt steht unter dem netten briefchen:
    "Außerdem weden noch einige Plätze für Härtefälle vergeben. Sie haben die Möglichkeit, hierfür einen begründeten, formlosen Antrag zu stellen."

    welchen Grund kann man stellen? ich weiß keinen, außer das meine mum wohl nen nervenzusammenbruch bekommt da mein bruder das abi verkackt hat und mein anderer bruder auch nicht genommen wird.

    ich brauche vorschläge was man jetzt sagen kann in diesem Antrag oder was man in diesem Jahr machen kann..

    danke für eure aufmerksamkeit

    fresh
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    man könnte ein jahr arbeiten gehen, aber das is auch nicht das wahre, weil es :poop: bei einer bewerbung aussieht, dass man ein jahr gegammelt hat.. würde als gründe angeben, dass du aus kosten gründen oder fehlende busverbindungen (falls es so ist) nicht zu einer anderen schule kannst..

    ansonsten mal beim arbeitsamt melden und rumflamen oder so
     
  4. #3 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    Wenn eine Schulpflicht besteht dann müssen die dich annehmen...heißt also du bist nicht mehr schulpflichtig....hat unser Lehrer mal iwie gemeint das bei einer Schulpflicht ein Schüler genommen werden MUSS
     
  5. #4 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    Ganz bestimmt nicht..
     
  6. #5 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    du bist auf nem Gymnasium in der 10.ten Klasse, wieso willst du die Schule wechseln, wenn du einen Schulplatz hast?!
     
  7. #6 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    weil unsere schule kein abi anbietet. 11. ,12. und 13. klasse bietet unsere schule nicht an. wir müssen uns für eine schule im umfeld bewerben, da aber die nächst gelegende schule diese ist und mich nicht annimmt bin ich sozusagen gezwungen auf eine schule die ca 45 min entfernt ist zu gehen.
     
  8. #7 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    wie kann man auf einem gymnasium sein was kein abitur anbietet? - das raff ich nicht.

    hm dann mach halt nen jahr lang aushilfsjobs... oder mach ne ausbildung.

    MfG DuMmKoPp 8)
     
  9. #8 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    Die Schule die ich besuche bietet nur teilweise gymnasium an, es gibt in jedem jahrgang 1ne klasse die gym ist mehrere realschulklassen und hauptschulklassen. meine schule plant derzeit und wird warscheinlich erst n 5 jahren das abi anbieten können, nur leider bin ich in 5 jahren nicht mehr hier^^..


    und das mit der ausbildung/aushilfsjobs sache, das sagst du so locker daher, aber finde hier bei uns im dorf/umgebung eine stelle..

    fresh
     
  10. #9 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    Mach doch ein freiwilliges Soziales Jahr.
    Machst viele Praktika und lernst das Berufsleben besser kennen.
     
  11. #10 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    Mein Freund,

    also pass ma auf, ich sag das nicht so locker daher. ich habe in meinem leben schon 2 mal die schule gewechselt, hatte schon eine ausbildungsstelle die ich abgebrochen habe, habe schon 2 aushilfsjobs gemacht um die zeit zu überbrücken und gehe zur zeit wieder zur schule. also erzähl mir bitte nicht das ich das so einfach daher sage. wenn man wirklich will findet man einen weg. es kann zwar sein das man abstriche machen muss, aber dies muss man in der heutigen gesellschaft in kauf nehmen.

    MfG
    DuMmKoPp 8)
     
  12. #11 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    samma wie alt bist du eig. ? -_-
    man findet immer was, wenn man nur will...

    dann zeihste eben weg in ne wg?
    aba lass mich raten du bist 1-2x sitzen geblieben und bist schon ü18 ?

    und naja härte fälle könnten sein, dass deine mutter schwer krank ist und ihr euch die fahrkosten nicht leisten könnt
    oder das du angst hats wenn du allein weit weg bist ^^
     
  13. #12 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    Ich versteh dein Problem gar nicht...wenn du vonnem Dorf kommst dann wirst du zu deiner Arbeitsstelle später auch nicht 2 Minuten laufen -.-...is doch egal obs 45 Minuten sind...du bist schüler und hast genug Freizeit das die Zeit im Bus dich nicht umbringen wird. Eigentlich sogar im Gegenteil kannst ja im Bus lernen.

    Du hörst dich meiner Meinung nach so an als ob du eigentlich nur diese eine Schule nehmen willst und wenn das nicht möglich ist dann gar nichts.

    Mach diesen Fehler lieber nicht.

    Ansonsten such dir für ein Jahr was sinnvolles zu arbeiten.

    Das du kein Härtefall bist weißt du übrigens selber und ich würde dir auch empfehlen den Gedanken mit dem Antrag beiseite zu schieben, denn es gibt sicher mehr Menschen die es nötiger haben...
     
  14. #13 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    wenn die fahrzeit von 45min für dich schon ein hindernis darstellt, dann kannst du dich schon jetzt erschießen.

    ich schätze, dass du in deinem leben auf weitaus größere und schwerwiegendere probleme stoßen wirst. wie willst du die bei deiner einstellung meistern?
     
  15. #14 21. März 2009
    AW: Von der Schule nicht angenommen

    Reisezeiten bis 60 Minuten sind ziemlich normal, nicht nur als Schüler sondern auch als Student oder später als Arbeitnehmer. Das sollte kein Problem darstellen.

    Ich würde auf KEINEN FALL ein Jahr Pause einlegen, selbst wenn man es mit nem FSJ überbrückt (und sich somit später den zivi / wehrdienst sparen könnte) aber man ist einfach zu lange raus aus dem Stoff, der Einstieg zurück in die Schule wird dann sicher sehr hart.

    Nun zur Härtefallfrage: Deine Situation reicht sicherlich noch nicht wirklich aus. Bekannte von mir haben Härtefallanträge an die Unis gestellt u.a. wegen: verstorbener Vater, schwere Krankheit eines Elternteils, eigene Behinderung oder andere schwerwiegende Probleme. Solltest du hier noch nicht alle Eckdaten deiner Situation preisgegeben hast (was ich gut verstehen kann) würde ich mir das schwerwiegenste raussuchen, das ausführlich (aber nicht übertrieben) darstellen und die von dir genannten Punkte (Bruder gleiche Probleme, etc) einfließen lassen.

    Viel Erfolg bei der Suche nach einem Schulplatz... Bildung ist in der heutigen Zeit eins der wichtigsten Güter dieser Gesellschaft.
     

  16. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Schule angenommen
  1. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    8.408
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    4.210
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.137
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    621
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    745