Von Kopf bis Fuß auf Mode eingestellt - das fängt mit einer schicken Socke an

Artikel von Fabiane Herbst am 1. Juli 2017 um 16:31 Uhr im Forum Allgemeines & Sonstiges

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Von Kopf bis Fuß auf Mode eingestellt - das fängt mit einer schicken Socke an

1. Juli 2017   Fabiane Herbst  
Wer sich modisch kleiden will, der muss an alles denken. Modisch gekleidet bedeutet, dass alles, was man trägt, von Kopf bis Fuß zueinanderpasst und aufeinander farblich abgestimmt ist. Das beginnt mit dem T-Shirt, dem Hemd, der Bluse an und hört bei der passenden Hose, den Shorts, der Jacke oder dem Blouson auf. Was die meisten Modebewussten dabei absolut unterschätzen, ist das Tragen der passenden Socke.

socke-star-wars-kanada-justin-trudeau.jpg
Justin Trudeau - Kanadas Premierminister hat seinen eigenen Socken-Stil und setzt damit auch Statements

Ob bedruckt mit stylishen Applikationen oder in bunten Garnen gehalten, aus luftiger Baumwolle, mit leichten Bund oder in schlichtem Schwarz aus Seide und anderen edlen Materialien. Die Socken müssen und sollten zum jeweiligen Outfit passen, damit das gesamte Erscheinungsbild abgerundet und aufeinander abgestimmt ist und dem Ganzen noch einen kleinen Farbklecks oder ein kleines, farbliches Highlight verpasst. Dabei sollte man trotz aller Farbkombinationen und unterschiedlichster Formen und Gattungen einer Socke grundsätzlich immer auf ein gutes und vor allem hochwertiges Material achten. Schließlich will man den Fuß mit einer angenehmen Socke verwöhnen und ihn nicht mit beispielsweise Kunstfasern quälen, die besonders in den warmen Monaten nicht wirklich förderlich für die gute Luftzirkulation am Fuß beiträgt.



Socke ist nicht gleich Socke

Wer auf sehr gute Qualität achtet, macht nichts falsch. Socken, egal von welcher Beschaffenheit, Form und Länge, sollten grundsätzlich immer von sehr guter Qualität sein. Schließlich trägt man sie über mehrere Stunden am Fuß und zudem sind sie meist komplett vom jeweiligen Schuhwerk dicht umschlossen. Da ist es wichtig, dass das Grundmaterial zumindest zu 60 Prozent und darüber hinaus aus einem atmungsaktiven und luftdurchlässigen Material besteht. Hochwertige Socken direkt vom Hersteller selbst zu beziehen ist übrigens mit die einfachste und sicherste Methode, an qualitativ meisterhafte Socken binnen kürzester Zeit heranzukommen. Einfach aussuchen und bestellen, der Rest läuft schließlich wie von selbst.

Damit der Unterschied klar erkennbar ist, geben gute Hersteller und Marken alle wichtigen Eckdaten wie die unterschiedlichen Materialien, zu wie viel Prozent in der Socke selbst verarbeitet wurden, wie die Beschaffenheit der Socke an sich ist, wie die Beschaffenheit des Bündchens ist und wie dick oder dünn sie jeweils ist. So kann man schon beim bloßen Anblick und genauem Lesen entscheiden, welche Socke die richtige ist. Ist sie dann noch in der gewünschten Farbe erhältlich, umso besser.



Socken für jeden Anlass


Für jeden Anlass gibt es grundsätzlich die passende Socke. Auch zu jedem Outfit findet man in der heutigen Vielzahl an unterschiedlichen Modellen, Herstellern, Marken, Formen und Arten, einer Socke, immer die passende. Wichtig ist, dass man genau unterscheidet, ob es eine Socke für den täglichen Gebrauch, also auch im Arbeitsalltag sein sollte, oder doch eher das modische Highlight, welches ganz offensichtlich erkennbar ist und auch so wahrgenommen werden sollte.
piraten-socke-totenkopf.jpg
Piraten-Socken mit Totenkopf

Beispielsweise wenn man einen schicken und sehr edlen Anzug in den Farben grau, schwarz oder braun trägt, ist es nicht verkehrt, mit einer farblich völlig abweichenden Socke auf sich und seinen ganz besonderen Style aufmerksam zu machen. Eine rote Socke oder auch eine gelbe, in orange oder auch zu einem hellbraunen Anzug eine dunkelbraune zu tragen, warum eigentlich nicht? Schließlich sind der Fantasie und der Freiheit der offenen und sehr liberalen Modewelt keine Grenzen gesetzt. Ja nach Geschmack kann man alles kombinieren und auch tragen, nach dem Motto: Schick ist, was gefällt!

Sicherlich gibt es Anlässe, wie Beerdigungen beispielsweise, die nicht wirklich dazu gedacht sind, sich farblich in Szene setzen zu wollen. Doch selbst dort findet man immer wieder Sockenträger, die mit ihrer ausgefallenen Socke auch bei solchen Anlässen ein Zeichen setzen wollen.



Socken als Werbefläche?


Auch das ist möglich und wird gar nicht mal so selten angewendet. Warum auch nicht, schließlich ist die Socke allzeit sichtbar, vor allem dann, wenn man sich setzt und die Beine übereinanderschlägt. Als Werbefläche eignet sie sich also hier besonders gut. Schöne Socken mit Firmenlogo oder Ähnlichem bedrucken lassen, ist eine äußerst sinnvolle und praktische Idee. So kann sie dann auch gut als Werbegeschenk an Stammkunden beispielsweise weitergegeben und verschenkt werden. Ebenso kann man auch Socken mit


  • Namen oder witzigen Emblemen,
  • Mottos von Partys,
  • Junggesellenabschied-Feiern,
  • Polterabenden,
  • Events & Feten
  • Jubiläen und Co.

versehen lassen. Das Bedrucken einer Socke ist relativ schnell erledigt, wobei man grundsätzlich einen guten Vorlauf für die Bearbeitung und Verarbeitung der Socken einkalkulieren sollte. Bei einer größeren Bestellmenge der Stückzahlen erst recht. Das Material für diese und andere Anlässe muss nicht zwingend von höchster Qualität sein, denn schließlich wird diese besondere Socke mit dem Logo, dem Schriftzug und Co. in der Regel auch nur zu diesem Anlass angezogen oder zum späteren Zeitpunkt nicht als schickes Highlight am Fuß zur modischen Aufwertung des gesamten Outfits getragen.


Nicht jedem ist die Socke wichtig, muss auch nicht - vor allem ein unterschied zwischen Männern und Frauen fällt da schon auf. Frauen haben oft eine regelrechte Loch-Phobie wohingegen Männer doch ganz gerne mal ihre 3 Loch Golf-Socken tragen.
Eigentlich wird häufiger auf die Krawatte als auf die Strümpfe geachtet, wer bewusst darauf achtet wird erstaunliche Unterschiede bei den Trägern feststellen und was sie ggf. damit verbindet. Vor allem bei öffentlichen Auftritten oder im Fernsehen.
 
analprolaps gefällt das.

Kommentare

#2 1. Juli 2017
ey ohne scheiss. was sind das hier für beiträge?
wisst ihr noch damals als kollegah sich einn paar nice versace socken hätte kaufen können aber es stattdessen bescheuerterweise gespendet hat?
 
#4 2. Juli 2017
Ich kann jetzt nicht nachvollziehen, wieso es schwieriger oder unsicherer wäre, hochwertige Socken vom ganz normalen (Online-)Händler zu beziehen. Und wieso das länger dauern sollte, erschließt sich mir auch nicht. Aber so hat man dann wenigstens noch Werbung untergebracht.

Welch ein Zufall. :eek:
Selbst wenn weiße Tennissocken nicht wieder in Mode kommen würden, wäre es mir :poop:gal. Ich ziehe an, was passt und was mir gefällt. Dazu brauche ich kein Modediktat von irgendwelchen Möchtegern-Trendsettern.
 
#7 2. Juli 2017
Ich finde es sehr witzig das gerade Justin Trudeau als Beispiel gezeigt wird, heute dürfte jeder ihn mal in den Nachrichten gesehen haben, anlässlich der 150 Jahre Feier von Kanada.

Welche Socken wird er da wohl tragen :D
 
#8 3. Juli 2017
Ich? Nö, ich schlafe ohne Socken. :rolleyes:
 
#9 3. Juli 2017
Joko ist da n gutes bekanntes Gesicht, wenn es um farbenfrohe Socken in der Öffentlichkeit geht.

Eines seiner Startup Investments ist ja von Junngfeld, die eben diese Socken verkaufen.

Btw. Ich bevorzuge auch eher was farbiges anstatt das schlichte langweilige schwarz