Von WinXp pro auf Linux

Dieses Thema im Forum "Linux & BSD" wurde erstellt von Slayer of Light, 5. September 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. September 2006
    Salve

    ich würd gern ma Linux testen, obs mir gefällt usw. da ich eh nich groß zoqqe und so.
    Nu hab ich aber keine ahnung, wie ich das installen soll und wo ich was gescheites herbekomm....

    Hab gehört man müsste auch was mit den Festplatten machen, will aber den kram auf meiner externen behalten...

    ich hoff ich bekomm schnell antwort ^,^

    mfg Orkus
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    Hi

    Also es gibt mehrere möglichkeiten zum Testen. Es gibt oft so Live DVDs in Heften dann brauchst du nichts installieren Bootet von CD bzw DVD aus und man kann damit arbeiten und rein schnuppern. :)

    Wenn du dir dann sicher bist das es dir gefällt kannst du dir z.B Suse Linux 10.1 runterladen was OpenSource ist.

    http://download.novell.com/index.jsp?sourceidint=hdr_download

    Da gibt es einmal

    SUSE Linux 10.1 Installable DVD 32 Bit
    SUSE Linux 10.1 Installable DVD 64 Bit

    Musst halt wissen was für ein System du hast ^^

    Du kannst ja auch Windows XP drauf lassen und als 2 Betriebsystem Linux machen dann brauchst du auf Windows nicht verzichten.

    Warum sollte das Zeug verschwinden?

    Wenn du dir schon 100% sicher bist das du Linux komplett installieren willst dann Partitoniere am besten deine Platte unter Windows direkt schon mal weil der Linux Partitionierer nicht so toll ist.

    wenn du noch Hilfe brauchst sag bescheid oder wenn was unklar ist ;)

    mfg
    Trever
     
  4. #3 5. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    Oder Knoppix. Das ist ein Live Linux, welches sich nur von CD/DVD starten lässt.
    Basiert auf Debian. Ich finde es ziemlich geil um einfach nur mal bisschen rumzugucken.
    Hier bekommst du es: Knopper.Net Consulting
     
  5. #4 5. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    Das stimmt nun mal garnicht, das kommt auf die Distribution an.
    (K)Ubuntu nutzen beide sehr gut zu bedienende Partitonier.
    Bei Ubuntu ist es gparted bei Kubuntu weiss ich den Namen grad net.

    Ich könnt dir (K)Ubuntu empfehlen.
    Basiert auch auf Debian, jenachdem welche Oberfläche du möchtest hier die Links:
    Ubuntu Links kriegst du hier:
    Download Ubuntu | Ubuntu

    Und die Kubuntu Links hier:
    Download Kubuntu | Kubuntu

    Du musst nur auf einen Server klicken und dann das entsprechende Image auswählen.
    Seit 6.06 (aktuelle Version namens Dapper Drake) ist Ubuntu/Kubuntu ne LiveCD die du installieren kannst.
    Dabei sind unter anderem OpenOffice, Firefox, und nen eMail Programm...

    Gruss D34L3R

    //edit:
    Nen gutes Script in Python samt Anleitung wie man es anzuwenden hat um Ubuntu/Kubuntu Multimediafähig zu machen findest du hier:
    http://easyubuntu.freecontrib.org/get.html
     
  6. #5 5. September 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    Jo, such dir am besten eine Live-CD aus und probier mal n bisschen rum...

    Übersicht: Linux-Distributionen - RR:Board Hier hast du eine Übersicht über die gängigsten Linux-Distris und wenn du Hilfe brauchst, schau im IRC aufm Server irc.xchannel.org:6667 in #/dev/null vorbei
     
  7. #6 5. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    Das müsste qtparted sein (is ja das KDE-GUI...)

    Wegen der Externen musste dir keine Sorgen machen. Die kannste unter Linux weiter benutze n (wenn sie ntfs ist, zwar nur read-only. Es sei den lässt dich auf noch nicht ganz ausgreife Treiber ein, dann kannste sie auch beschreiben. Gibt aber immer das Risiko dasse alles verlierst beim schreiben). FAT kannste sogar beschreiben.

    Bin vor n paar Wochen komplett auf Debian umbestiegen und bin vollstens zufrieden. (Meine Externe ist aber inzwischen komplett ext3 formatiert...)

    mfg thymin
     
  8. #7 6. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    Also, diese Live Cd's/DvD's sind ohne Installation? Also auf Cd Brennen und dann booten?

    Und Festplatten müssen FAT32 haben?

    gehts vll. das ich nen Image mach, un dann in Deamon Tools mounte un das dann von da aus starte?
     
  9. #8 6. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    ja

    nur wenn du auf die festplatte schreiben willst.

    nein.
     
  10. #9 6. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    benutze virtual pc 2004, is freeware und lässt betriebssysteme jeglicher art im fenster (oder auch vollbild) unter deinem eigentlichen betriebssystem laufen! ich find das recht praktisch zum testen von jetzt z.b. linux!
     
  11. #10 6. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    Also entweder du lässt ein Linux über eine "Virtaul Machine" laufen wie z.B. mit Virtual PC ( denk maldas is auch son Programm) oder mit "VM-Ware"...
    oder wenn du eh langsam umsteigen willst so wi eich.. dannmachste dir 3 Partitionen.
    Auf die eine kommt Windows...
    auf die 2. die Daten.. oder die meisten deiner reinen Daten (bzw. externe Platte)
    und dann auf die letzte Linux(beachte --> sollte FAT 32 haben ;) )
    Und schon arbeiteste mit Linux...hast deine Daten zusammen und kannst zur Not noch auf Windoof zurückgreifen ^^


    \\Edit:

    Ach ja noch BTW.... kann ich meine externe nicht nachträglich noch wieder zurück in NTFS konvertieren?
    Also von FAT32 auf NTFS gehts ja.. sogar per Bacth befehl ...
    und wie is das mit umgekehrt?
     
  12. #11 6. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    HI

    D34L3R

    Das war mehr auf Suse bezogen als auf alle Distribution ;)

    mfg
    Trever
     
  13. #12 6. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    Muss ich meine Frage doch nochmal wiederholen-.-" ^^
     
  14. #13 6. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    konvertieren ohne löschen geht ned. daten runter,
    Code:
    mkfs.vfat /dev/deineexternplatte
     
  15. #14 6. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    Mh das sieht mir nach Linux befehlen aus ^^ Könnte ich nicht unter windows formatieren bzw konvertieren? Geht bestimmt auch nicht oder? ^^ Scheise.... 300 GB bekomm ich nirgends unter ^^
     
  16. #15 29. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    Schreiben = was drauf speichern?
     
  17. #16 29. September 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    Konvertieren eines Dateisystems geht meines Wissens nie ohne Formatieren, also wird zwangsläufig immer die HDD dabei gelöscht egal unter welchem OS du das machst.

    Also erst sichern, dann neues Dateisystem drauf ;)





    Also es gibt auch die Möglichkeit auf NTFS zu schreiben, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass zb nach nem Reboot die vorher gespeicherten Sachen weg waren. Ist alles noch sehr unausgereift.

    Also wenn man Dateien unter Windows als auch Linux speichern/schreiben und lesen möchte lieber FAT32 benutzen.
     
  18. #17 7. Oktober 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    das thema gabs schon ganz oft. am besten kanotix drauf haun und bisshen antesten. wenns die gefällt eine partition nehmen und da drauf kanotix drauf haun. wenn du dich etwas damit auskennst (GOOGLE.DE!!!!!!!!) kannse dann debian drauf haun
     
  19. #18 7. Oktober 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    am Besten ist es Linuxtreiber zu installieren, damit man unter Windows auf die Linuxpartitionen schreiben/lesen kann.
    Von Linux auf NTFS ist sehr unsicher. Lieber von Win auf Linux.
    Bin gerade selbst dabei, dass bei mir zu testen.
     
  20. #19 7. Oktober 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    zum lesen unter windows: explore2fs
    zum schreiben utner windows: ext2fs

    hatte mit beiden noch keine probleme, auchnicht bei größeren daten (dvd-images z.b.) und sind schnell+einfach...mfg coach
     
  21. #20 9. Oktober 2006
    AW: Von WinXp pro auf Linux

    oder du machst aus deiner ntfs festplatte fat32!!! aber mit fat32 ist es nicht mehr möglich eine datei die größer als 4GB ist (eine dvd iso zB) zu speichern. vorteil von fat32 ist das linux und windows es lesen können und beschreiben können!!!!
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - WinXp pro Linux
  1. [XP] Problem WINXP Netbook

    Crimer , 2. September 2011 , im Forum: Windows
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    705
  2. [XP] WINXP Pro ständiger Neustart

    vmaxx98 , 23. November 2009 , im Forum: Windows
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    418
  3. [XP] undefinierbares winxp problem

    s1nu , 20. Januar 2009 , im Forum: Windows
    Antworten:
    33
    Aufrufe:
    916
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.088
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    457