Vorgangsbeschreibung [Besser machen]

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Praktikant007, 9. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. März 2009
    Bei der Anlage einer Akte die beispielsweise etwas mit Straf- oder Bußgeldern zutun hat,
    ist es notwendig folgende Daten einzufügen:

    -Auftraggeber (Mandant)
    -Angeklagter/Kläger (Kontrahent)
    -Sachbearbeiter
    -Gegnerischer Anwalt
    -Referat (bestimmte Organisationseinheit in einer Behörde, innerhalb derer ein
    umgrenztes Sach- oder Aufgabengebiet von Referenten und/oder Sachbearbeitern
    bearbeitet wird // Quelle:Wikipedia.de)
    -Rechtsschutzversicherung (Addresse e.t.c)


    Zunächst vergibt der Computer der neuen Akte eine Aktennummer, anschliessend
    wird das Aktenvorblatt ausgedruckt und alle dazugehörigen Vorgänge werden
    zusammengeheftet, wie beispielsweise den Verlauf des Prozesses oder auch Briefe
    des Gerichtes. Bei einer Aktenablage hingegen werden die Daten gelöscht,
    wie z.B. Forderungskonto und Adresse.Der Akte wird eine Ablagenummer
    zugeordnet und anschließend wird der Aktendeckel entfernt,sodass
    die Akte im Archiv welches sich im Keller befindet abgelegt wird.
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...