W-Lan Hacken

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Flooooo, 18. April 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. April 2006
    W-Lan hacken ?!

    Hi leute!

    ist es überhaupt möglich so ne web verschlüsselung zu knacken ?

    bei meiner cousine gibts en wlan router im haus, der ne web verschlüsselung hat.

    ist es möglich die zu knacken ohne den besitzer zu fragen ^^ ?

    Ich will nur wissen OB es geht, nicht wie...

    DAS IST KEIN HACKING REQUEST !
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 18. April 2006
  4. #3 18. April 2006
    gehört ja eigentlich in H&S.

    Meinst du WEB?? Ich glaube du meinst WEP!

    Ja es ist möglich. Geht am besten unter Linux. Wenn du trotzdem noch wissen willst wie, kannst dir mal den Hacking-Sticky im Forum angucken.
     
  5. #4 19. April 2006
    1. Falsch Section

    2. SuFu

    3. Ja es geht


    Nun weißt du es ja, dass es geht.
    Jetzt ist es sinnlos den Thread offen zu lassen, sonst kommen gleich die ganzen Requests. ;)



    mfg
     
  6. #5 19. April 2006
    high,

    joa WEP Verschlüsselung ist mit nem guten Brute Forcer möglichen....die pws bestehn meist aus zahlen...

    hab hier auch 3 router in der nähe, 3 waren verschlüsselt und sicher :D

    greetZz

    pizZa
     
  7. #6 19. April 2006
    Warum falsche Section wenn ich nur wissen will ob es geht.



    ~~~cya~~~~
     
  8. #7 2. Juli 2007
    hi all,

    ist es möglich einen wep schlüssel unter winxp zu knacken?
    wenn ja mit welchem tool funktioniert das?

    mfg
     
  9. #8 2. Juli 2007
  10. #9 2. Juli 2007
    AW: W-Lan Hacken

    jo der blick hätte es wohl wirklich getan! ^^ trotzdem danke
    bw haste!
     
  11. #10 2. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
  12. #11 21. Juli 2007
    AW: W-Lan Hacken

    ich bekomme das einfach net hin ich weiß net warum ???
     
  13. #12 22. Juli 2007
    AW: W-Lan Hacken

    wissen wir auch nicht

    wie soll man dir bitte helfen ohne weitere angaben ??
     
  14. #13 22. Juli 2007
    AW: W-Lan Hacken

    dein wlan stick ist nicht atheros genug ?


    *hust* bitte komplette Hardware konfiguration und Running System angeben. Konto Nummer bitte im hide :rolleyes:
     
  15. #14 24. Juli 2007
    AW: W-Lan Hacken

    lad dir doch einfach Backtrack runter, unter linux knack ich jeden WEP-Key innerhalb von 15 Minuten. Manchmal gehts auch unter !2!.
    Und ich hab eine eingebaute Intel-Karte (IPW2200).
     
  16. #15 24. Juli 2007
    AW: W-Lan Hacken

    danke @ -=neo2=-

    gibts für win nichts? grins
     
  17. #16 25. Juli 2007
    AW: W-Lan Hacken

    Für Windoof gibt es Aircrack... es ist meiner Meinung nach leider nicht so einfach damit zu arbeiten... Und es dauert auch viel länger als wenn man es unter Linux anwendet :)

    Download gibs hier http://www.wardriving.pl/new.php?nr=39

    Das beste Linux dafür is das bt2final.iso hab den ganzen Namen leider net mehr.. nur noch die ISO^^ musst einfach mal google benutzen...

    Bei der Version is wirklich schon alles dabei und es ist ganz einfach :) iwe gesagt google hilft :)

    greetz
     
  18. #17 25. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
  19. #18 25. Januar 2008
    AW: W-Lan Hacken

    wichtig is eigentlich erstmal nur der chipsatz deiner wlan karte.
    kann dir nur zu atheros raten! zB die NETGEAR WG311T
    atheros wird dann von win und linux unterstützt!
    unter linux kann ich dir eig airodump empfehlen!is .
    alles bei aircrack-ng zu finden.
    wenn des genauer willst dann vllt ethereal
    gruß ken123
     
  20. #19 26. Februar 2008
    AW: W-Lan Hacken

    Ich kann nur Backtrack 2 Final oder 3 Beta empfehlen. Die Version 3 ist wirklich mächtig und beinhaltet massig Funktionen und vorallem geeignete Treiber für sehr viele W-LAN-Karten, W-LAN USB-Sticks und W-LAN-Adapter.

    Google einfach nach Backtrack. Braucht n bisschen Linux-Wissen. Aber lässt sich auch alles ergoogeln. Wichtig ist, dass dein W-LAN-Gerät unterstützt wird. Sonst bringt es nicht viel ;)
     
  21. #20 26. Februar 2008
    AW: W-Lan Hacken

    @gummel

    Was du hast ist BackTrack2 mittlerweile ist auch BackTrack3 drausen... zu empfehlen ist auch WHAX3
     
  22. #21 26. Februar 2008
    AW: W-Lan Hacken

    Hm, gibt es da auch ne Möglichkeit per USB-Stick,
    weil ich hab nur Inet per Kabel und sonst auch keine
    WLAN-Hardware aber würde mir dann einen Stick
    holen, wenn es dadurch klappen würde.
    Nur welcher ist zum WEP-Schlüssel-Sniffen geeignet ?

    bb. master80
     
  23. #22 28. Februar 2008
    AW: W-Lan Hacken

    Hier ist eine Liste aller unterstützten Karten:
    http://backtrack.offensive-security.com/index.php/HCL:Wireless

    Mit meinem Conceptronic USB-Stick geht es aber auch ^^
     
  24. #23 18. November 2008
    also ich hock vorrübergehen auf dem trockenen was dsl betrifft, da ich den provider wechsle. jetzt hab ich mir von nem kollegen so nen kleinen wlan empfänger besorgt und der zeigt bei mir in der nachbarschaft auch ein paar netze an, jedoch alle verschlüssel (wpa, wpa2,...).
    bei einigen sehe ich, dass eine fritzbox dahinter hängt und manche heißen einfach nur sfwlan oder sowas in der art. meine frag jetzt ob es irgend nen tool gibt das diese verschlüsselug umgeht und ich somit ohne das pw deren i.net nutzen kann.

    ich hab nicht vor auf die mit dem wlan verbundenen pc's zuzugreifen oder iwelche sachen zu loade oder auf iwelche p0rnseiten gehn, will einfach nur die zeit überbrücken bis mein neues dsl da ist.

    hoffe ihr habt paar gute tools, bw is klar
     
  25. #24 18. November 2008
    AW: W-Lan hacken

    Hey..
    es kommt schonmal drauf an, was für ein W-Lan Empfänger das ist.. Es gibt ja Sticks und Karten, aber auch externe Geräte a la Repeater.. Mit denen geht es soweit ich weiß nicht, da sie über LAN und nich als Hardware angeschlossen werden..

    Bei WPA dauert es sehr lang das Pass zu knacken..
    Bei WEP hingegen kannste mit zB Aircrack oder anderen Programmen das Passwort sehr schnell knacken...

    MfG
     
  26. #25 18. November 2008
    AW: W-Lan hacken

    Hallo erstmal,

    also darüber könnte man einen ganzen Roman schreiben. Allerdings sage ich dir jetzt nicht wie es geht, denn das muss meiner meinung nach jeder selber rausfinden, der das machen möchte. Ich gebe dir nur ein paar Quellen:

    Also ein gutes Forum dafür ist dieses hier: WarDriving-Forum.de

    Und die passende Software ist Back Track. Ist quasi eine Live CD auf Linux Ebene:

    http://www.remote-exploit.org/backtrack.html Mit der kannst du wirklich ALLES machen! Da ist auch wirklich jedes Tool drauf, egal für welche "unerlaubten" Sachen!!!

    ABER, ich sage dir gleich, dass wenn du absolut keine Ahnung hast wie das geht und auch nicht ein paar grundzüge der Programmierung kennst, dann wirst du an WPA und vor allem an WPA2 scheitern. Ausserdem dauert das "knacken" viel zu lange. Für einen Ungeübten halte ich das sowieso für unmöglich! Vor allem kann der ja auch noch nen MAC Filter haben! Du kannst zwar auch deine MAC-Adresse ändern (vorrausgesetzt du weisst wie das geht) aber helfen wird dir das auch nicht viel.

    Hier im Forum gibt es aber schon seeeehhrrr viele Threads zu dem Thema. Da kannste dich auch etwas "belesen".

    Ich habe dir zwar nicht sehr geholfen (sollst das ja selber rausfinden) aber immerhin hast de jetzt ein paar Quellen. MFG
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Lan Hacken
  1. eigenes wlan-Hacken

    Namu , 30. Januar 2011 , im Forum: Netzwerk, Telefon, Internet
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    789
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.085
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.114
  4. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    578
  5. frage zu (w-lan hacken)

    FTM , 24. Oktober 2008 , im Forum: Sicherheit & Datenschutz
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    732