W-Lan Verbinung "schwach"

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von Mytos, 4. Oktober 2007 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Oktober 2007
    Hey,
    habe das Problem, dass mein Wlan router im keller bei meinem PC ist, hab jetzt aber noch ein notebook mit W-Lan.
    Die Verbindung ist schlecht-garnicht (wenn zB. meine Zimmertüre zu ist).
    Der Laptop ist 1 Stockwerk über dem Router..

    Jetzt meine frage:
    Was kann ich machen, um eine bessere Verbindung zu erreichen, ohne meinen Router und mein Laptop im Zimmer zu "bewegen"??

    Stärkere Antenne am Router?

    danke schonmal für eure Antworten
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. Oktober 2007
    AW: W-Lan Verbinung "schwach"

    Es gibt WLAN Verstärker. Die kosten allerdings um die 60 bis 70 Euro. Sonst wüsste ich keine Möglichkeit.
     
  4. #3 4. Oktober 2007
    AW: W-Lan Verbinung "schwach"

    mhm..gibt es auch eine antenne, die an ein kabel gebunden ist?

    quasi ich steck das kabel in die "antennenbuchse" und nach 2-3 meter habel kommt dann die antenne? das würde eigentlich schon reichen..normalerweise :D
     
  5. #4 4. Oktober 2007
  6. #5 4. Oktober 2007
    AW: W-Lan Verbinung "schwach"

    muss ich dieses teil dann quasi an meinen laptop mit einem lankabel anschließen und kann dann so eine verbindung mit meinem router herstelleN?
     
  7. #6 6. Oktober 2007
  8. #7 6. Oktober 2007
    AW: W-Lan Verbinung "schwach"

    jap du köntest eine stärkere antenne an den router aber auch an deine WLan karte hängen. noch besser deine WLan karte gegen einen Wlan router der im clientmodus laufen kann tauschen ( bessere antennen dann noch zusätzlich ) .

    MfG E...
     
  9. #8 6. Oktober 2007
    AW: W-Lan Verbinung "schwach"

    Also ich weiß nicht ob es bei dir geht, aber kannst du bei deinem Wlan in deinem Laptop, nicht eine stärkere Sendeleistung einstellen?, könnte ja sein ;) weiß ja net ob du da schon nachgeschaut hast.

    mfg whenyou
    @edit:

    hab noch vergessen in manchen routern kann man ja die Antenne rausschrauben, geht des bei dir auch?, wenn ja könntest du die antene ja n bissl verlängern lassen und dann einfach wieder zamstecken wäre die einfachste und praktischste methode
     
  10. #9 6. Oktober 2007
  11. #10 6. Oktober 2007
    AW: W-Lan Verbinung "schwach"

    ja ich kenn da Problem und ich hab von Freunden gehört die einfach en Kabel genommen und es bis nach unten gelegt ^^ aber dann is der Zeck eines Wlans en bisserl verschwendet ;)
     
  12. #11 6. Oktober 2007
    AW: W-Lan Verbinung "schwach"

    Hi.

    1 Von D-Lan (Steckdosen Netzwerk) kann ich nur abraten! erstens hat man schlechte übertragungsraten und zum zweiten funktioniert es nur in einem Stromkreis das heist bei der Sicherung ist schluss (und da jedes Zimmer meistens eine sicherung hat seperat fällt das schinmal flach)

    2 Würde ich dir Repeater von SMC empfehlen. Preis/Leistung stimmt da allemal!
    Ich selbst nutze nur SMC und zwangsweise ne olle Fritzbox. Mein Repeater modell was ich auch dir nur empfehlen kann: SMCWEBT-G EU
    Hier der link: SMC

    Funktioniert mit jedem Router der WDS unterstüzt. Preis liegt bei ca: 45-55€ (Jenachdem wo du ihn Käufst)

    Grezz Ramset
     
  13. #12 7. Oktober 2007
    AW: W-Lan Verbinung "schwach"

    alles klaro, danke für eure Antworten!

    das mit dem d-link find ich :poop:..da ich wieder an eine steckdose gebunden bin;)

    da ist so ein reaper schon besser..denke werd mir so einen kaufen

    Gruß

    ~closed~ falls jmd noch fragen hat ..PN und der thread ist wieder offen
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...