Warnung vor dubiosen Telefonsex-Rechnungen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von babbal, 20. März 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. März 2009
    Fragwürdige Rechnungen oder Mahnungen erhielten kürzlich zahlreiche verdutzte Betroffene von der Firma TRC Telemedia und sahen sich mit einer angeblichen "Telefonsex-Serviceleistung" konfrontiert. Die Verbraucherzentrale Rheinland Pfalz weist nun darauf hin, dass die Gebührenforderungen nur zu begleichen sind, wenn tatsächlich auch Leistungen in Anspruch genommen wurden.

    Merkwürdiges Geschäftsgebaren

    TRC Telemedia setzt offenbar massiv auf die Einschüchterung der Angeschriebenen. Angeblich hätten diese eine kostenpflichtige Telefonsex-Hotline angerufen und sollten dafür 75 Euro Gebühren zahlen. Auf der Rechnung sind eine Telefonnummer und das angebliche Datum des Anrufs angegeben. Kurze Zeit später schickt TRC Telemedia erneut Post und präsentiert dann eine Mahnung über 110 Euro, inklusive Drohung mit einem Inkassounternehmen.

    Nicht zahlen und Nachweis anfordern

    Die Verbraucherzentrale rät allen Rechnungsempfängern in einem solchen Fall die Firma anzuschreiben und einen detaillierten Nachweis über die gestellten Forderungen zu verlangen. Da Anbieter von kostenpflichtigen Telefondiensten jedoch keine Netzbetreiber sind, dürfte genau dies schwerfallen. Sie können in der Regel nicht belegen, dass vom Apparat oder Handy des Betroffenen telefoniert wurde. Wenn sicher ist, dass die genannte Festnetznummer nicht angerufen wurde und die Forderung unberechtigt ist, sollte außerdem Strafanzeige gestellt werden. Wer Widerspruch einlegen will, sollte dies unbedingt per Einschreiben mit Rückschein tun. Die Verbraucherzentrale bietet dazu einen Musterbrief an, der in den örtlichen Beratungsstellen des Vereins oder per Download über das Internet erhältlich ist.

    Weitere Fragen zum Thema werden an einem landesweiten Informationstelefon unter der Rufnummer 01805/60756060 (14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz) beantwortet. Der Experte der Verbraucherzentrale ist montags von 10 bis 16 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 9 bis 16 Uhr zu erreichen.

    Quelle:
    http://www.dslteam.de/news/artikel/33664/0/Warnung-vor-dubiosen-Telefonsex-Rechnungen
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Warnung vor dubiosen
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.634
  2. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    4.799
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.452
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    672
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    697
  • Annonce

  • Annonce