Warnung vor UseNext & Firstload

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von C0874, 12. Mai 2005 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Mai 2005
    Weshalb man UseNeXT unter allen Umständen meiden sollte:

    Immer wieder fallen User auf den Newsprovider „UseNeXT" rein. In eigentlich jedem Usenetforum werdet ihr aber vor dem Usenetprovider „UseNeXT“ gewarnt, doch wieso eigentlich ? Ich werde versuchen es euch genauer zu erklären, dazu werde ich etwas weiter ausholen und ins Jahr 2004 zurückgehen:

    Mitte September 2004 wurde eine Razzia bei den Betreibern der Internetseite http://www.ftp-welt.com (Domain ist mittlerweile abgeschaltet) durchgeführt. FTP-Welt war ein illegales Downloadportal mit fast 16.000 (!!!) Kunden, die alle für den Download von urheberrechtlich geschütztem Material gezahlt haben. Einer der Betreiber dieses Portals war Rechtsanwalt Bernhard Syndikus, dieser ist bereits früher durch dubiose Geschäfte aufgefallen, er hat z.B. selbst einige „Dialerseiten“ betrieben und hat einige Internetnutzer und Websitebetreiber aus unterschiedlichen Gründen abgemahnt um denen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Gegen die Kunden von FTP-Welt wurde Strafverfahren eingeleitet! Soviel zu Bernd Syndikus und FTP-Welt, jetzt fragt ihr euch sicher, was das mit UseNeXT zu tun. Und weiter geht’s:
    Die Domain UseNeXT wird betrieben von:

    Aviteo Ltd.
    Theresienstrasse 6-8
    80333 Muenchen

    Eine ältere Abfrage bei whois.to über Aviteo.de ergab folgendes:

    [admin-c]
    Type: PERSON
    Name: Bernhard Syndikus Rechtsanwalt <- na guck einer an, wen wir da haben
    Address: Schwanthalerstr. 3
    City: Muenchen
    Pcode: 80336
    Country: DE
    Changed: 2004-08-31T14:20:10+0200
    Source: DENIC

    Was ist der admin-c ? Dazu das hier:
    Der administrative Ansprechpartner (admin-c) ist die vom Domaininhaber benannte natürliche Person, die als sein Bevollmächtigter berechtigt und gegenüber DENIC auch verpflichtet ist, sämtliche die Domain aviteo.de betreffenden Angelegenheiten verbindlich zu entscheiden.


    Inzwischen ist Syndikus zwar nicht mehr bei der Denic als admin-c eingetragen, sondern ein gewisser Oliver Stangl, lasst euch aber nicht davon irreführen. Meiner Meinung nach ist das nur eine Vertuschungsaktion um die wahren Betreiber zu verbergen.

    Ihr seht also, dass hinter UseNeXT kein seriöser Anbieter steckt. Aber wir sind ja noch nicht fertig
    UseNeXT lockt seine Kunden mit einem Wortspiel und Berichten aus Magazinen an, deren Erlaubnis zur Veröffentlichung sie gar nicht haben. Einige davon waren auf der Website von UseNeXT zu sehen, sind aber inzwischen von dort verschwunden. Zudem kommt noch die unseriöse Abwicklung mit Kunden dazu. Beispiel : Wer das Schnupperangebot für einen Euro nicht innerhalb von 2 Wochen kündigt hat ein Jahresabo am Hals und muss € 95,- blechen. Dieses Angebot ist laut Rechtsanwältin Birgit Rosenbaum von der Kölner Kanzlei Lampmann, Behn und Rosenbaum unwirksam, da es im krassen Gegensatz zu dem 1 Euro Angebot steht.
    Aber wir sind noch nicht am Ende. Zahlreiche User schrieben in diversen Foren, dass trotz der Kündigung innerhalb der 2 Wochen der Betrag für das Jahresabo abgebucht wurde, ein weiteres Hinweis wie seriös das Angebot doch ist. Und wer auf der Homepage nach einer Telefonnummer sucht, der sucht vergeblich, auch im Telefonbuch ist nichts über Aviteo zu finden. Einzig und allein auf den Kontoauszügen scheint eine Telefonnummer zu finden zu sein.

    Jetzt wird es sicher noch ein paar Deppen unter euch geben, die den UseNeXT Account faken. Diverse Anleitungen dazu gab es bereits im Internet. Wer so dämlich ist und dieses Angebot nutzt, dem müsste man den PC wegnehmen. Selbst wenn ihr bei der Registrierung Fake-Daten angebt, hat UseNeXT eure IP und kann somit feststellen, wer sich mit einem gehackten Account einloggt. Und das ist bei weitem schlimmer als das Saugen von ein paar Filmchen, weil das bereits Betrug ist und dadurch könnt ihr richtig saftige Strafen bekommen …

    Also, FINGER WEG von UseNeXT !!!


    Weiterführende Links:
    Presseartikel zur FTP-Welt Razzia bei heise:
    Warez-Razzia bei Münchner Rechtsanwalt | heise online
    Warez-Razzia: 15.900 Strafverfahren gegen FTPWelt-Nutzer | heise online

    Warnung vor UseNeXT bei PC Professionell:
    http://www.vnunet.de/testticker/net...eID=20050328003

    Eintrag zu Bernd Syndikus bei Wikipedia!!:
    Bernhard Syndikus – Wikipedia

    Quelle: UHQ
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Mai 2005
    Ich hatte das mit den Probewochen auch, und als ich schon nach 4 Tagen gekündigt hab haben die mir erzählt das das gesammte jahresabo gebucht wurde.

    Solchne drecksschweine.. und nya jetzt bin ich hier und muss nichts Zahlen.... und dieser Komische Anwalt wohnt ganz in der Nähe von meiner Schwester wie ich da sehe.
     
  4. #3 12. Mai 2005
    Sorry, aber diese "News" haben schon soooooooooooonen Bart ;)
     
  5. #4 12. Mai 2005
    Toller Bericht! Schlimm, schlimm und dann darf sowas noch betrieben werden.
    Mal ne Frage, wann wird denn das "Fass ohne Boden" übergeben?




    Greeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeetz
    Toka
     
  6. #5 12. Mai 2005
    RE: Für diesen Beitrag bedanken sich folgende User:

    Quark... (alter hut das hatten wir schon 10mal)

    usenext und firstload sind konkurenten... firstload hat usenext "abgekupfert".
    die beiden "firmen" haben garnichts miteinander zu tun...
    usenext wirbt eigentlich überall und bis jetz wurde niemand festgenommen :)
    --closed--
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Warnung vor UseNext
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.459
  2. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    4.637
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.386
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    647
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    635